Hallo TZ-4k 10

michi

Mitglied
Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
6
Ort
diehsa
Vorname
michi
Traktor/en
tz4k 10p
hallo...das ist er.....ich hoffe alles wird gut...

Kann mir jemand etwas zu den Hebeln sagen? Wie werden diese Bedient und wofür?

WP_20180517_16_50_57_Pro.jpg WP_20180517_16_51_21_Pro.jpg WP_20180517_16_51_29_Pro.jpg WP_20180517_16_51_36_Pro.jpg WP_20180517_16_51_52_Pro.jpg WP_20180517_16_51_59_Pro.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
746
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Ich auch nicht
Tolle Vorstellung :ironie
Aber trotzdem Willkommen bei deinem Problem werden dir sicherlich die Spezialisten von der Abteilung Tz 4 k helfen
 

Tino Jentsch

Mitglied
Dabei seit
24.04.2017
Beiträge
94
Ort
Eggesin
Vorname
Tino
Traktor/en
Tz4k
Hallo Michi! Willkommen hier im Forum.Ich würde ja versuchen dir zu helfen aber dazu musst du bessere Fotos machen und mir genau sagen was für Hebel du meinst.Wenn dir der Tz4k völlig fremd ist ,dann empfehle ich dir ein Handbuch zu besorgen.Du bekommst hier zu allen Fragen eine Antwort aber das Handbuch bzw Bedinungsanleitung lesen ist Grundvoraussetzung für das sichere Fahren und Bedienen ,viele Fragen werden da schon beantwortet und für den Rest bekommst du hier brauchbare Antworten ;)
 

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Hallo und Willkommen im Forum

du hast also das gleiche Problem wie ich ;) Ich habe mir ich glaube am 12.5 einen T4K10 gekauft aber schon umgebaut (hat einen Motor vom TZ4K drauf)

Mit der Bedienung bin ich auch noch nicht so vertraut musste jetzt erst einmal den Tank wechseln weil der etwas undicht war, Diese Woche wird noch ein neue Hydraulikfilter rein und dann kann ich hoffentlich die erste runde mal fahren.

Aber ich würde mal ganz stark davon ausgehen das in deinem letzten Bild ein Teil fehlt. In dem Heben hast du untern eine "doppelte" Bohrung in die gehört meiner Meinung nach ein Bolzen mit einem Loch was einen kleinen Heben bedienen soll. Wofür das ganze ist kann ich aber auch noch nicht sagen (der bolzen ist mir bei der ersten "Durchsicht" in die Hand gefallen weil der nicht auf dem Stift saß.

Wenn du irgendwas raus bekommst schreib das ruhig hier rein.

Handbuch habe ich muss aber schon mit Sie angesprochen werden und zum Lesen bin ich noch nicht gekommen.
man kann sich aber vermutlich nicht alles merken wenn man es nicht direkt testen und ausprobieren kann.

Grüße Paul
 

michi

Mitglied
Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
6
Ort
diehsa
Vorname
michi
Traktor/en
tz4k 10p
Hallo.also die hebel müssen sperren für die achsen sein.also es müssten drei arten für den antrieb sein,nur vorder oder hinter achse,beide achsen und die sperren....Ich hab noch nicht dran gerüttelt,ich weis nicht ob was kaputt geht.
 

Vedra

Mitglied
Dabei seit
23.10.2017
Beiträge
19
Ort
Friedeck-Mistek, Tschechien
Vorname
Vedra
Traktor/en
TZ 4K 14, Fendt Farmer 2D
Hello.

Levers with black knobs in pictures 3 and 4 are used to disconnect front or rear drive. Push in to engage, pull out to disengage. If you disengage both, you can use the tractor as stationary engine.

Lever on the right is front differential lock, its supposed to actuate that cam below.

Broken lever on the left is driveshaft dependency selector. Not sure about which position is which on TK10 as i have TK14 and that is bit different in that area. If you are not sure and someone else wont help you here, you can test that by :
1) disengage rear axle by pulling out that black knob. DO NOT SKIP THIS STEP
2) driveshaft dependency selector has three positions: engine-driven, neutral, transmission driven.
3) In engine driven position the PTO rpm will be dependent on engine rpm and will not change on different gears. In transmission driven position will change based on gear (1,2,3,4) selected.
4) With rear axle engaged you can switch easily from 2WD to 4WD by shifting left lever from neutral to transmission driven and vice versa.

5) MOST IMPORTANT PART: Never put left lever into engine-driven position with rear axle engaged (black knob pushed in). This WILL result in catastrophic transmission failure as
TK´s share same driveshaft for PTO and rear axle. And by doing this rear axle tries to go faster then the front until something gives.

Hope this helps.
 

Tino Jentsch

Mitglied
Dabei seit
24.04.2017
Beiträge
94
Ort
Eggesin
Vorname
Tino
Traktor/en
Tz4k
Hebel mit schwarzen Knöpfen in den Bildern 3 und 4 werden zum Trennen des vorderen oder hinteren Antriebs verwendet. Zum Einrasten hineindrücken, zum Lösen ausziehen. Wenn Sie beide auskuppeln, können Sie den Traktor als stationären Motor verwenden. Hebel auf der rechten Seite ist eine vordere Differenzialsperre, die diese Kamera unterhalb betätigen soll. Der gebrochene Hebel auf der linken Seite ist ein Antriebswellenabhängigkeitsselektor. Nicht sicher, welche Position auf TK10 ist, da ich TK14 habe und das ist etwas anders in diesem Bereich. Wenn Sie sich nicht sicher sind und jemand anderes Ihnen hier nicht hilft, können Sie das testen, indem Sie: 1) Lösen Sie die Hinterachse, indem Sie diesen schwarzen Knopf ziehen. Überspringen Sie diesen Schritt nicht 2) Antriebswellenabhängigkeitsschalter hat drei Stellungen: motorgetrieben, neutral, getriebegesteuert. 3) In der motorbetriebenen Position ist die Zapfwellendrehzahl abhängig von der Motordrehzahl und ändert sich nicht an verschiedenen Gängen. In der getriebegesteuerten Position wird basierend auf ausgewähltem Gang (1,2,3,4) gewechselt. 4) Mit der Hinterachse können Sie leicht von 2WD zu 4WD wechseln, indem Sie den linken Hebel von der neutralen auf die getriebelose und umgekehrt stellen. 5) WICHTIGSTE TEILE: Niemals den linken Hebel bei eingeschalteter Hinterachse in die motorbetriebene Stellung bringen (schwarzer Knopf eingedrückt). Dies wird zu katastrophalen Übertragungsfehlern führen TK's teilen sich dieselbe Antriebswelle für Zapfwelle und Hinterachse. Und so versucht die Hinterachse schneller als die Front zu fahren, bis etwas es gibt. Hoffe, das hilft.
 
Hier die Übersetzung. Danke Vedra
 
Hier nochmal etwas zum Thema Allrad ,hab es in einem anderen Forum gefunden „du hast auf der linken Seite den Hebel für Allrad und Motorgebunden zapfwelle

Hebel ziehen und Schalter an der Hinterachse rein, ist Allrad.

Hebel in der Mitte 0 Leerlauf.

Hebel nach vorne schieben, Hebel an der Hinterachse raus ist dann die Motorgebunden Zapfwelle. dabei beachten der Hebel an der Hinterachse darf niemals drin sein dann, und kein gang darf eingelegt sein, da es dann Bruch gibt.

also das heißt das Motorgebunden auch dann kein Allrad geht.
 
Top