Frage TZ4K für Rundballentransport?

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Hallo,

und schon wieder habe ich eine Frage ;)

Ich habe günstig zwei staplergabeln bekommen und müsste hin und wieder Rundballen ein paar Meter bewegen (20 Meter zu meinen Rindern fahren).
Jetzt ist die Frage ob ich überhaupt anfange etwas zu bauen bzw. wie ich es baue.

Kann der TZ4K überhaupt schätzungsweise 300Kg über den Dreipunkt mit Ackerschiene heben (ich wüsste nicht wie ich das testen soll)
Das Gewicht drückt ja auch nicht senkrecht auf die Ackerschiene sondern durch die Gabeln noch viel weiter hinten.

Wenn ich mir jetzt eine Vorrichtung bastel mit der ich die Gabeln in die Ackerschiene einhängen kann und es ist zu schwer kann etwas am Traktor kaputt gehen oder reicht der Hydraulikzylinder dafür nicht aus?

Falls jemand hierzu eine Meinung hat bitte melden sonst würde ich demnächst mal anfangen was zusammen zu schustern und paar Bilder machen
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
305
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Staplergabeln halte ich für viel zu schwer. Ich habe mir eine Gabel mit Träger selber gebaut. Der Träger ist aus Kastenprofil und die verschiebbaren Gabeln aus 50er U-Eisen.
Passend für meinen Iseki TX1410 ( Dreipunkt).Dem Tz4K traue ich ein mehr Hubkraft zu.
 

Daniel 1985

Mitglied
Dabei seit
2.05.2018
Beiträge
49
Ort
Dresden, Deutschland
Vorname
Dani
Traktor/en
TZ 4K 14C
Ich habe an meinem das Grundgestell von einem Hubwagen dran und hole damit Holz in einer normalen Gitterbox in Europalettengröße.
Das schafft er mit heben.

Schwächste Stelle ist hinten die Welle wo die Arme dran sind und mittig der Zylinder an greift. Wer noch so eine Welle da hat ich hätte Interesse :)
Die habe ich mir leider schon verdreht, da ich mein Steuerventil auf doppeltwirkend umgebaut habe ohne den Druck beim ersten Test zu begrenzen.
Da ich meinen Zylinder auch neu abdichten musste wollte ich dann mal zum testen der Kraft eine Palette mit Steinen "heben" ca.2t, dachte mir kann ja max. vorn ausheben aber nein es verdrehte sich die Welle. Also immer schön die Druckbegrenzung drin lassen bzw. einstellen.
 

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
So sieht er hinten aus, das zweite bild ist wieder mal nix geworden.
Die gabeln sind echt etwas schwer und fast 120cm lang und aus vollmaterial.

Ich würde an der kurzen Seite noch wegschneiden Sodass die Gabeln aufliegen wenn die ackerschiene unten ist.

Dachte das ich mir ein Stück u-profil 120mm nehme und die gabeln dann dort drann schraube.

Aber vermutlich verdrückt es mir dann die ackerschiene. Vielleicht sollte ich die gabeln auf 80cm kürzen spart sicher ein paar Kilo.

IMG_20181113_160022.jpg
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Dalton

Mitglied
Dabei seit
6.08.2015
Beiträge
873
Ort
Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
Vorname
Raymond
Traktor/en
Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Offensichtlich sind die Gabeln begehrt und auch noch ungeeignet für meinen Einsatzzweck.
Mal abgesehen davon das ich hoffte zwei fliegen auf einmal zu erschlagen, Rundballentransport und wenn es funktioniert auch Pallettentransport.

Vielleicht sollte ich mir ein Stück U-Stahl holen paar Löcher rein bohren und Ballenspieße kaufen und dran schrauben. Die sind ja deutlich leichter und ja auch für die Ballen gemacht.
Aber es ist vielleicht sinnvoll sich doch noch eine Halterung für die Gabeln zu bauen (die haben so eine Art Schnellverschluss dran) dann könnte ich Leichte Palletten doch noch transportieren.

Ich halt euch auf dem laufenden.

PS: Frage am Rande, was für Öl kommt in das Seitliche Getriebe der Bodenfräse KYR-100-A
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Offensichtlich sind die Gabeln begehrt und auch noch ungeeignet für meinen Einsatzzweck.
Nicht, wenn du seitlich unter den Ballen fährst.
Ich habe im Heck auch nur einen Staplermast mit Gabeln und das funktioniert.
Mit Zinken kannsst du halt nur Ballen transportieren, mit Gabeln auch Paletten.
Wenn du also nicht jeden Tag mehrere Ballen durch die Gegend fahren musst, kommst du vielleicht auch mit dem Kompromiss Gabeln aus... ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also Paletten kann man auch mit den Spießen transportieren - nicht optimal, nicht erlaubt, aber geht. ;)

Ich werf mal in die Runde, das der TZ4K eh nie eine echte komplette Palette heben wird (1-1,2to) und das dann bei vielleicht 300 kg, auch bei ne Palette die Spieße reichen könnten, wenn mandas eher selten brauch.

Was wiegen die langen Palettengabeln? zusammen 100 kg ? Denke mal, oder?:denk2:
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Was wiegen die langen Palettengabeln? zusammen 100 kg ? Denke mal, oder?:denk2:
So massiv wie die aussehen, kommt das sicher hin.
Der Gewichtsvorteil der Zinken ist mal unstrittig. Wenn @Paul die Gabeln nicht unbedigt verbauen muss/will :ka: und die BG nicht gucken kommt :haue:, dann sind Zinken sicher die bessere Wahl. :like Kommt eben ganz darauf an, wie oft ich welche Massen in welcher Form transportieren muss.
 

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Ich habe mich für Zinken entschieden und hoffe das Ich mal ein paar Fotos davon machen kann.

Ich hab auch mal beschrieben wie ich es gemacht habe.
Link
 
Top