• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Und ich dachte jetzt ist erstmal Ruhe

hermann111

Mitglied
Dabei seit
26.04.2015
Beiträge
28
Ort
95183 Münchenreuth
Traktor/en
Zetor 3011
... falsch gedacht! Neues Dashboard, fällt Euch was auf?

IMG_20160327_185752.jpg IMG_20160327_185909.jpg
Quelle: eigene Fotos
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das es anders ist, weil das neue aus Indien kommt und das alte nicht mehr zu bekommen ist?

Edit:
Oh, korrigiere - ist ja sogar von Veethree. Klär uns auf - wo ist das Problem? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.480
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
@hermann111 Bitte füge deinen Bildern immer eine Quellenangabe an. Danke! :like
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.151
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Grundlegend anders ist die Anzeige doch nicht. Einzig Blinkerkontrolle nun getrennt für jede Seite, keine Öldruck- Warnlampe mehr, stattdessen Manometer, gegebenenfalls aber elektrische Temperaturanzeige, da beim alten, denke ich, ein Kapillarrohr unten rausschaut?

So richtig? :ka:

Oder wäre links das Druckluftmanometer? ... Nee, beim 3011er doch nicht. :denk
Dann sollte man, entweder die Kontrollleuchte ins Armaturenbrett übernehmen, oder sinnvollerweise ein Öldruckmanometer nachrüsten.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ne, Öldruck ist schon bei beiden dabei - für Luftdruck wäre eine Anzeige bis 6 Bar bisl knapp, selbst für Einkreis. ;)

Ich seh da jetzt aber auch noch kein Problem. Entweder man will es unbedingt original, dann ab damit (am besten mit beiden und den neuen Als Spender nehmen!) zum Instrumenten Service. Hab ich mit meinem Trabant Silberpunkt-Tacho auch machen müssen. 120 Euro später hatte ich ein komplett überholten Tacho mit neuer Ziffernscheibe, neuem Deckglas und neuem Chromring. :like
 

hermann111

Mitglied
Dabei seit
26.04.2015
Beiträge
28
Ort
95183 Münchenreuth
Traktor/en
Zetor 3011
Nee, soweit ist das alles schon in Ordnung, den Kompressor brauch ich eh nicht das ist mir egal. Eine Öldrucklampe wandert nach außen ins Amaturenbrett. Kühlwasser über Kapillarrohr ist auch vorhanden (habs nur noch nicht auf Funktion geprüft).

Mein Problem ist daß der neue Tacho anstatt bis 25kmh nun bis knapp 40 geht, die aufgedruckten Drehzahlen nicht stimmen, Kurz gesagt es passt nichts mehr zusammen. Bei der Probefahrt ist z.B. die Maximaldrehzahl lt Tacho bereits bei ca.1500 Umdr. erreicht, die Zapfwelle erreicht lt Tacho nur noch ca.400 Umdr.

Gekauft hab ich das Teil über ibähh. Auf dem Artikelbild war alles richtig, gekommen ist das auf dem Foto oben. Hab jetzt 3 Möglichkeiten:
1. ignorieren, wie bisher nach Gefühl weiterfahren. Dann hätte ich aber nicht tauschen müssen.
2. reklamieren und auf dem richtigen, abgebildeten Artikel bestehen - habs aber schon eingebaut und schon 1/2 Stunde drauf. Wer weiß ob es den vom Artikelfoto überhaubt gibt.
3. Ich druck mir einen Aufkleber mit den richtigen Werten und klebe den auf das Glas oben drauf - bin ja vom Fach. D.h. mit Handtacho die Zapfwellendrehzahl abnehmen. Dadurch ergäben sich die restlichen Werte, dann Grafik setzen, drucken, laminieren, ausschneiden und dann aufkleben.
Ist schon ein ganz schönerer Aufwand, dadurch deck ich mir den Zeiger ab und sieht etwas "gebastelt" aus.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Öhm - ganz einfach. Der alte originale Drehzahlgeber (egal ob nun mechanisch oder elektromechanisch) am Motor passt offensichtlich nicht zum Anzeigeinstrument aktueller Fertigung. Ich tät den Geber am Motor noch tauschen und gut ist.
Es ist halt so das die Instrumente nicht für die alten Zetor produziert werden, sondern für kleine Traktoren in Ländern wie Polen, Indien, ... z.B.. Das die Geräte in den Zetor passen hat historische Gründe, weil z.B. Zetor den Indern beim Aufbau einer staatlichen Traktorenproduktion mit der vergabe von Lizenzen geholfen haben. Google mal nach HMT India und du wirst bunte indische Traktoren finden, die den älteren Zetor Modellen sehr ähnlich sehen. ;)

1. ignorieren, wie bisher nach Gefühl weiterfahren. Dann hätte ich aber nicht tauschen müssen.
Das wäre tatsächlich quatsch.

2. reklamieren und auf dem richtigen, abgebildeten Artikel bestehen - habs aber schon eingebaut und schon 1/2 Stunde drauf. Wer weiß ob es den vom Artikelfoto überhaubt gibt.
Obs den Artikel noch gibt, wüsste man mit einer Auktions-ID. ;) Aber der Artikel ist ansich so schon korrekt. Das tatsächlich originale Zetor Instrument wirst du in neu nirgends mehr bekommen.

3. Ich druck mir einen Aufkleber mit den richtigen Werten und klebe den auf das Glas oben drauf - bin ja vom Fach. D.h. mit Handtacho die Zapfwellendrehzahl abnehmen. Dadurch ergäben sich die restlichen Werte, dann Grafik setzen, drucken, laminieren, ausschneiden und dann aufkleben.
Ist schon ein ganz schönerer Aufwand, dadurch deck ich mir den Zeiger ab und sieht etwas "gebastelt" aus.
Auch quatsch in meinen Augen. Du brauchst nur den passenden Geber zum Instrument und fertig. Oder meinst du die Indischen Dieselmotoren drehen mit 4.500 Upm , damit die Anzeige wieder passt? ;)

Zeig doch mal wo du das Teil gekauft hast, also die Auktions-ID (findet man im Ebay-Link als längere Nummer). :like
 

hermann111

Mitglied
Dabei seit
26.04.2015
Beiträge
28
Ort
95183 Münchenreuth
Traktor/en
Zetor 3011
Die Auktionsnr. war 171775015571.

Den Geber austauschen finde ich wiederum nicht so prickelnd. Erstens hab ich irgendwie Angst aufzuschrauben, zweitens hängt ja die Fahrgeschwindigkeit mit der Motordrehzahl zusammen, würde in dem Fall heißen daß theoretisch bei 2000 Umdr. anstelle von regulär 25 kmh nun 30 kmh erreicht würden und die neue Endgeschwindigkeit irgendwo zwischen 35 und 40 kmh läge. Das nenn ich mal Tuning! Bei meiner heutigen Testfahrt konnte ich feststellen daß die Geschwindigkeiten wohl in etwa zu stimmen scheinen, nur die Drehzahlen werden falsch angezeigt.
Nun hat sich aber schon wieder die nächste Baustelle aufgetan: Nach Dieselfilterwechsel tropft da was, und die neue Kühlwassertemperaturanzeige ruckt sich nicht........
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dein alter Tacho geht bis 30kmh, der bei Ebay sollte bis 25kmh gehen, geht aber nur bis 20kmh. Klarer Rückgabegrund.

Und wir sollen jetzt raten wo genau? ;) Mach doch wenigstens ein Foto davon. Meinst du eigentlich den Dieselfilter oder den Dieselvorfilter?

und die neue Kühlwassertemperaturanzeige ruckt sich nicht...
Die ist doch mit Kapilarrohr? - wenn sich da gar nichts bewegt wird sie wohl defekt sein..
 

hermann111

Mitglied
Dabei seit
26.04.2015
Beiträge
28
Ort
95183 Münchenreuth
Traktor/en
Zetor 3011
Ja, ich werd wohl mal mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen. Mal sehen was der dazu sagt. Der neue Tacho geht sogar bis 40 kmh, auf meinem Foto ist das schlecht zu sehen weil das auf dem weißen Streifen in grün gedruckt ist. Guck mal rechts da sind die Gänge aufgedruckt. Der Ausschlag bei Vollgas ist in etwa zwischen der Angabe 1500 und 2000 Umdr. (geschätzt 18000) erreicht. und das wären lt. aufgedruckter Skala knapp 30 kmh. Das kommt in etwa schon hin, das hab ich mit Navimessung auch erreicht. Bleibt nur die Drehzahl,ich tendiere mitlerweile zur Aufkleberlösung.

Meinst du eigentlich den Dieselfilter oder den Dieselvorfilter?
Ich mein schon den Dieselfilter, die beiden großen Töpfe. Da hab ich die beiden auswaschbaren durch Einmalfilter getauscht. Und dabei
wahrscheinlich was falsch gemacht. Das Leck ist schon gefunden und zwar an den Zentralschrauben oben drauf läufts raus. Hätte besser neue Dichtringe nehmen sollen. Egal, ich fahre morgen vor der Schicht bei der Landmaschinenwerkstatt in der Nähe vorbei und hol mir ne Handvoll neue Dichtringe. Die Frage ist nur ob Kupfer oder Alu.

Ich denke doch schon, zumindest hab ich nirgends einen Elektroanschluss gesehen und der sollte schon dran sein. Ich kann ja an den Geber mal ein Feuerzeug ranhalten. Da sollte sich dann was bewegen. Ansonsten ist da auch der Verkäufer gefragt.
 
Top