Frage USB Ladedosen am Zetor nachrüsten?

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

hat von euch schon jemand USB Ladedosen am Zetor oder Traktor generell mal nachgerüstet? Ich möchte die wackeligen Stecker für die Zigarettenanzünder vermeiden zumal die 12V DIN Dose (kleine Norm) beim 5011 und 5211 z.B. extrem ungünstig unter den Amaturen über den Bremspedalen sitzt.

Ich dachte daran so ne doppel Dose zu nutzen, möchte aber ungern einfach irgendwo n Loch rein bohren und sie sollte so sitzen das man dan Handy auch problemlos mal als Navi im Traktor nutzen kann.

Ideen?

Wenn nicht, schraub ich kommendes WE mal einfach drauf los. :D ;)
 

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
370
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Ich hab mir auf längeren Touren immer eine Saugnapfhalterung auf die seitenscheibe gemacht, so dass man wenn der Arm auf der werkzeugkiste liegt noch rumtippen kann, Strom kommt von der USB am Radio :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oh, das Radio hatte ich gar nicht auf dem Schirm, stimmt die meisten haben eine USB Dose. Muss ich glatt mal schauen ob die wenigstens 2,5 A liefern kann, denn beim Navibetrieb nuckelt der Akku schon ganz schön leer... Bei 2 A reicht es bei einem S7 gerade so zum halten des Ladezustandes, aber meist ist der Akku ja beim losfahren schon angebraucht und es wäre toll beim ankommen einen vollen Akku zu haben.

Statt Saugnapf bin ich ein Freund von Magnethaltern geworden. Unsere alten Zetor haben zum Glück genug Metall, wo man da ran gehen könnte (Kabinenrahmen, Blech oberhalb Amaturenbrett, Werkzeugkiste (wenns nicht eine aus Plastik ist wie bei mir :D ;) ).

Powerbank ginge zwar auch, aber ich will so wenig wie möglich in der Kabine herum fliegen haben was einem runter fallen könnte. :)
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
364
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo Joachim,
diese USB Dosen gibt es als mobile Lösung mit Stecker für die Strombuchse oder als Einbaulösung oder als Anschaublösung. Alle Varianten gibt's bei den Elektronik-Läden Völker, Conrad oder den Wohnmobil Spezialisten Reimo und Fritz-Berger und viele mehr. Link: https://www.reimo.com/de/suche/usb

Der eigentliche Knackpunkt ist aber, dass es nur ganz wenige dieser Dosen gibt die keine LED-Beleuchtung haben. Die Meisten haben eine LED Funktionsanzeige oder auch einen LED Leuchtring und das kann speziell nachts ziemlich nerven.
Im Camping-Bereich haben das einige Geräte nicht damit's auch dunkel ist bei der Nachtruhe.

-> Entscheide ob Du das als permanenten Verbraucher und "Dauerlader" willst - dann mit Vorsicherung an die Batterie - sonst über's Zündschloss
-> Mit oder ohne LED-Beleuchtung
-> Wähle ein Gerät das für 12V und 24V geeignet ist - die haben ordentliche Spannungsregler drin und dementsprechend saubere Ladespannung für die USB-Geräte. Bei einem einfachen 12V Billig-Gerät habe ich selbst erlebt, dass die Ladespannung zu hoch war und dann das Ladeteil eines Nokia Handys überhitzt hat und geplatzt ist - klang wie ein Kanonenschlag im Auto und ist unlustig ...

Ich habe eine kleine Leiste mit kurzem Kabel die an die 12V oder 24V-Dose angesteckt wird. Diese Leiste hat normale Stromsteckdosen drin (Stichwort Ventilator oder Kühlbox) und sie hat 2 elektronisch geregelte USB-Ladebuchsen mit jeweils 2,5A. Diese hier: https://www.reimo.com/de/81317-12v_verteil_3_12v_2_usb/

Radio USB Dosen sind oft nicht zum Laden geeignet - siehe Radiobeschreibung - und die wenigsten haben 2,5A - meist nur 0,5A was eventuell aber auch ausreicht.

Grüssle Micha
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
741
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
ich habe das so gelöst
IMG_20190624_170238.jpg
IMG_20190624_170256.jpg
habe diese Variante gewählt weil mit dem Voltmeter habe ich die Ladespannung der Lima auch noch im Blick
habe das ding seit gut einem jahr drin es funktioniert :like
 
Top