• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Hallo Vorstellung - Heinz Zetor 6245

Heinz

Mitglied
Dabei seit
22.12.2019
Beiträge
2
Ort
Immenstaad am Bodensee, Deutschland
Vorname
"_"
Traktor/en
6245
Meine Traktoren
Zetor 6245
Hallo,
ich habe einen Zetor 6245, der leider bisher nicht sehr pfleglich behandelt wurde, aber trotzdem seinen Dienst immer klaglos verrichtet hat. Aus meiner Sicht ist es ein sehr robuster Traktor, bei dem es sich bestimmt lohnt ihn wieder ganz auf Vordermann zu bringen. Leider bin ich nur "Hobbyschrauber" mit entsprechenden begrenzten technischen Möglichkeiten und wende mich deshalb an die Mitglieder des Forums. Ich komme aus der Nähe von Friedrichshafen am Bodensee und such eben Mitglieder die in dieser Region leben und mir vielleicht Tipps geben könnten oder mir z.B. Werkstätten die sich mit Zetor auskennen nennen könnten.
Gekauft haben wir den Traktor neu bei der Firma Gohm in Aach im Hegau. Diese Firma existiert in der Form schon länger nicht mehr.
Folgende Reparaturen stehen an: Hilfslenkung muss erneuert werden, Bremse links hat Totalausfall, vermutlich Ablösung des Bremsbelages, Differential sperre rückt nicht mehr ein, Zusatzhubzylinder ist undicht.
 

Anhänge

  • IMG_20180304_141526.jpg
    IMG_20180304_141526.jpg
    227,2 KB · Aufrufe: 56

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und willkommen Heinz! :)

bei dem es sich bestimmt lohnt ihn wieder ganz auf Vordermann zu bringen.
Auf jeden Fall - mit einem Mindestmaß an Pflege überlebt so ein Zetor leicht seinen ersten Besitzer. Ohne Pflege ist irgendwann halt frühzeitig Ende.

Ich komme aus der Nähe von Friedrichshafen am Bodensee und such eben Mitglieder die in dieser Region leben und mir vielleicht Tipps geben könnten
Da hilft dir eventuell die Mitgliederkarte
Unweit von dir ist z.B. @M38A1 zuhause, vielleicht kann er dir notfalls mal vor Ort über die Schultern schauen.

Das kann man selber machen, es gibt Dichtsätze (z.B. bei mir, ETH-Weisse.de) oder du schickst den Lenkzylinder zu mir, ich kann das auch machen. Ein Foto vorab vom Zylinder wäre hilfreich.
Bremse links hat Totalausfall, vermutlich Ablösung des Bremsbelages, Differential sperre rückt nicht mehr ein,
Dann mach gleich beide Seiten, dann hast du Ruhe. Kommt eine Seite, kommt die 2. meist auch zeitnah hinterher. Die Teile dafür sind nicht teuer, und wenn du keine 2 linken Daumen hast und eine größere Garage oder gar eigene Werkstatt, kannst du auch das selber machen. Das schaffen auch Anfänger, falls du die Teile bei uns kaufst - wir geben auch Support am Telefon.
Wenn du die rechte Bremse machst, dann kommst du eh an die Sperre, und kannst schauen woran es liegt. Nicht teuer und nicht kompliziert.

Auch für diese gibt es Dichtsätze, auch hier ein Foto vorab um zu sehen welcher Bautyp es ist.

Grüße
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
117
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Willkommen im Forum,
würde sagen es lohn auf jedenfall den Zetor wieder auf Vordermann zu bringen.

Zum Thema Reparatur, die Zetor Traktoren sind sehr simpel aufgebaut. Da macht das Reparieren noch Spaß :ok:

Thema Lenkung, ich kann dir nur an Herz legen den Hilfszylinder auszubauen und den Umrüstsatz auf Obitrol zu verbauen.
Bei der Bremse hast du vermutlich die Trommelbremse verbaut, oder?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hat er überhaupt den Hilfszylinder - ich hab schon ins Bild rein gezoomt, aber hab den gar nicht sehen können?

Lenkobitrol ist schon was schönes, wenn es nicht so arg teuer wäre. Im Endeffekt rund 8-9x so teuer wie abdichten lassen oder gut 25x so teuer wenn man selber den Lenkhilfezylinder abdichtet... ;)
 

Heinz

Mitglied
Dabei seit
22.12.2019
Beiträge
2
Ort
Immenstaad am Bodensee, Deutschland
Vorname
"_"
Traktor/en
6245
Hallo Joachim,
es freut mich sehr, dass du dir die Zeit genommen hast meine Probleme am Zetor genau anzuschauen und mir gleich hilfreiche Vorschläge gemacht hast. Ich versuche zeitnah weitere aussagekräftige Bilder einzustellen. Bin grad noch sehr unter Zeitdruck wegen dringender Waldarbeiten. Ich melde mich sobald ich damit fertig bin.
Nochmals herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.
MfG
Heinz
IMG_20160410_124159.jpgIMG_20160410_123533.jpgIMG_20160410_123714.jpg IMG_20160410_124150.jpgIMG_20160410_123630.jpgIMG_20160410_123745.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Prima, das ist nicht der Zylinder von Jihostroj und lässt sich somit gut zerlegen und neu abdichten. :)

Auf Obitrol würde ich da nur umbauen wenn Geld keine Rolle spielt oder zusätzlich zum Lenkzylinder auch das Lenkgetriebe hinüber ist und vielleicht noch mehrere Gelenkköpfe. Nur dann, wäre das ne Überlegung wert mMn..

OK, der müsste mal sauber gemacht werden um zu erkennen welcher Typ es ist. ;)


Bremse = Trommelbremse. Um die Bremse links neu zu machen muss halt das Portal links ab.
 
Top