Hallo Vorstellung und Fragen zum Getriebe/Hinterachse

steffenhartmut

Mitglied
Dabei seit
20.01.2018
Beiträge
3
Ort
Valluhn
Vorname
steffenhartmut
Traktor/en
5211
Moin,

habe mir eine 5211 zugelegt und beginne mit der Restaurierung und Herstellung der TÜV-Fähigkeit. Bin schon ein ganzes Stück mit der Abdichtung voran gekommen nur an der Hinterachse habe ich 2 Löcher, das rechte Loch hat 14 mm, das Linke hat 13 mm (gemessen mit der Schieblehre und mit einem 14er und 12er Bolzen überprüft). Gewinde ist da nicht drin. Die Löcher sitzen links und rechts neben dem Anschlagbock des Hichthakens.
Könnt Ihr mir sagen, wie ich diese abdichten kann?

Danke und Gruß

Steffen

Getriebe Zetor 5211 Bild 1 (2).jpg Getriebe Zetor 5211 Bild 2 (2).jpg
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.453
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Hallo und :welcome Steffen!

Bei mir stecken in den Löchern Plastik-Hütchen/Rohrstopfen.
Such mal im Internet nach "Rohrstopfen". Das sollte dicht werden. An den Stellen ist ja im Getriebe kein Druck.

P.S. Wie war das vorher abgedichtet?
 

steffenhartmut

Mitglied
Dabei seit
20.01.2018
Beiträge
3
Ort
Valluhn
Vorname
steffenhartmut
Traktor/en
5211
Moin,

die Löcher habe ich erst nach dem Kärchern entdeckt, davor war nicht zu sehen,woher das Öl kommt. Danke für den Tipp, werde ich mal versuchen.
Möchte den Kolben in meinem Kompressor (Zylinder auch) wechseln. Hatte ihn heute auseinander und ist Schrott. Kann ich den Kolben bzw. das Pleuel hoch und runter bewegen, wenn der Kompressor nicht eingeschaltet ist?

Gruß

Steffen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.388
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und willkommen Steffen. :)

Die Löcher würde ich lieber auf lassen. Im Zweifelsfall läuft dir dort zwar Öl oder Bremsflüssigkeit raus, aber immer noch besser es gleich zu sehen und so auch nicht die Bremsen zu fluten. ;) Daher - ich tät die offen lassen und schauen, das die immer offen bleiben.

Wenn da Öl raus kommt, ist innen was undicht. Es kann sein:
- Wellendichtring der Achsantriebe
- Schaltung des Differenzial
- Deckel des Differenzial

Meist ist es aber der/die Wellendichtring/e.

Kann ich den Kolben bzw. das Pleuel hoch und runter bewegen, wenn der Kompressor nicht eingeschaltet ist?
Ja.
 

steffenhartmut

Mitglied
Dabei seit
20.01.2018
Beiträge
3
Ort
Valluhn
Vorname
steffenhartmut
Traktor/en
5211
Hallo Joachim,

danke für die Tipps. Ist schon irgendwo beschrieben, wie die Wellendichtringe getauscht werden?

Viele Grüße

Steffen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.388
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Top