• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Hallo Vorstellung vom 7340

TK7340

Mitglied
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
1
Ort
Blankenhof, Deutschland
Vorname
Thies
Traktor/en
7340, 5211
Moin, für alle ein gesundes neues Jahr, ganz viel Gesundheit und Glück.
Wir haben auf unseren Nebenerwerbsbetrieb in MV einen 7340, den hat mein Vater 1998 neu erworben. Seit 10 Jahren habe ich ihn für unseren Betrieb. Da er einen Frontlader besitzt erledigt er alle anfallenden Arbeiten auf den Hof. Desweiteren haben wir noch einen MTS 50 und zwei John Deere Traktoren, 6830 und 6210R.
Ich bin mit dem Zetor super zufrieden, für mich der ideale Hoftraktor, zuverlässig und einfach zu bedienen. ( auch von meinen Kindern).
Fotos lege ich später noch rein.
Mein Zetor hat aber seit Jahren das Problem, dass die Kopfdichtungen nicht halten. Die letzte haben wir mit 200Nm angezogen. Es ist auch nicht immer derselbe Zylinder. Vielleicht hat jemand von euch ein Rat.

Viele Grüße aus Chemnitz MV
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hallo und :welcome2Thies,

Die kopfdichtungen halten nicht? Das kenne ich, das geheimniss ist nicht nur einzeln wechseln, wenn mach alle dann hast ruhe.
Hatte mit Vater damals einen ähnlichen Fall eine Dichtung durch und auch nur eine gewechselt, danach kam die nächste haben alle nochmal gemacht dann war ruhe :ka:.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist der 7340 ein Turbo ? Wenn ich dein Avatar so sehe, würde ich sagen ja.

Die sind eh etwas empfindlicher.

Welche Dichtungen habt ihr denn eingebaut? Dir für den Turbo?
Wurden die Dichtungen richtig herum eingebaut?
Wurden die Dichtflächen peinlichst sauber gemacht?
Das geht be einzelnen Köpfen ja kaum weils zu eng zu geht. Denke mal das auch deshalb der Wechsel aller Dichtungen auf einen Rutsch die bessere Methode sein könnte.

Die letzte haben wir mit 200Nm angezogen.
Laut Werk sind 167-187 Nm vorgegeben (kalt). Ich könnt mir vorstellen, das 200 Nm für die Zylinderkopfbolzen schon bisl viel sein könnten.
upload_2020-1-2_8-5-0.png
Dort steht auch, "Beschriftung zum Zylinderkopf hin" - da muss man vorsichtig sein, nicht alle haben eine Beschriftung und nicht alle auf der richtigen Seite. Entscheidend ist die Metalleinlage am Ende.
 
Top