Hallo Vorstellung

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Hallo sehr geehrte forumsteilnehmer, bin der Svent und bin am überlegen ob ein zetor was für mich wäre. Darum meine Anmeldung im Forum. Habe derzeit einen Deutz sowie einen kleinen Yanmar am Start. Der kleine macht die Arbeit ums Haus und der Deutz ist fürs Grobe.
Bilder reiche ich bei Gelegenheit nochmal nach.
Grüße
Svent
 

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
70
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Hallo Svent.
herzlich willkomemn im Forum! :welcome
Ja... das habe ich mir auch einmal überlegt, ob ein Zetor was für mich wäre...;)... und fahre nun rund 700 Stunden im Jahr damit.

Grüße
Christoph
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hallo und :welcome2 Svent.

ich hab noch keinen getroffen der sich für einen Zetor entschieden hat und es je bereuht hat.
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Naja. Bin noch nicht so tief in die zetormaterie eingetaucht. Brauch irgendwie einen Ersatz bzw. Helfer für meinen deutz. Im Wald ist er für mich nicht wegzudenken aber irgendwie muss er mal großrevidiert werden. Problem ist nur-dann brauch ich ersatz und den suche ich mittelfristig.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ist dein Deutz ein Allrad ? Also D 6005 A?
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Kein A. Nur hinterrad. Allrad ist schon auch schön aber man muss mit dem zurechtkommen was man hat. Er ist superwendig, kräftig und braucht mal richtig viel liebe. Kupplung usw. Meist wird die Baustelle größer als man plant. Also muss ein zweiter her.
 
Kein A. Nur hinterrad. Allrad ist schon auch schön aber man muss mit dem zurechtkommen was man hat. Er ist superwendig, kräftig und braucht mal richtig viel liebe. Kupplung usw. Meist wird die Baustelle größer als man plant. Also muss ein zweiter her.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und willkommen Svent! :)

Zetor sind ansich sehr robuste Maschinen, und waren in einigen Bereichen anderen Wettbewerbern auch zumindest zeitweise voraus (Zetormatic, Kompressor, keine Glühanlage nötig, Direkteinspritzer ...Serie).

Die Frage ist erstmal - was suchst du? PS, Ausstattung, max. Maße, Hubkraft, ...
Wenn wir das wissen, kann sicher zielgerichtet geholfen werden.

Ein paar Punkte vielleicht noch:
- Bedienungsanleitungen sind bei Zetor für praktisch alle Modelle kostenfrei als PDF zu bekommen
- Ersatzteilkataloge in Kopie über trakula.de oder im Original z.B. über Ebay
- Werkstatthandbücher wie Ersatzteilkataloge'

Eines vielleicht noch - Zetor sind robust, aber ohne Pflege nicht wesentlich haltbarer wie Fendt und co. Mit Pflege sind u.a. die Wartungsintervalle gemeint. Und an genau diesem Punkt muss man beim Kauf aufpassen. Zetor waren in D-West als "günstige" Traktoren angeboten. Und leider denken offenbar viele, was nicht viel kostet ist nicht viel wert und behandeln es so. Da heist es aufpassen. Weiterhin keine Angst vor den angegebenen Betriebsstunden. Oft sind die Traktormeter eh schon getauscht worden oder waren/sind außer Betrieb. Wichtige Anhaltspunkte sind daher der Sitz, die Reifen, die Pedale und der Gesamt-Zustand...
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Dank für die kurzen tipps.
Ich denke den deutz bekomme ich wieder für paar Jahre hin nur für die Straßenfahrten mit anhänger und den ersehnten rückewagen suche ich ein zugfahrzeug und natürlich die reparaturzeit. Hier in der Gegend laufen viele 5211 und werden demzufolge auch angeboten. Lebe schon 20 Jahre ohne allrad und kann mir das auch noch paar Jahre vorstellen. Ist also nicht das ko Kriterium. Ein abnehmbarer hublader wäre mir wichtiger. Hatte ich noch nie. Könnte mir schwer die Arbeit erleichtern.
1000 er zapfwelle wäre auch was tolles. Paar kleine reparaturen sind kein thema aber zum restaurieren fehlt mir die Zeit bzw. Will ich mit der Maschine arbeiten nicht umgekehrt. Was gibt es an den 5211 für schwachstellen? Ich mein kaputt bekommt man alles wenn man es drauf anlegt. Mit geht es um den normalen gebrauch. Wo muss man drauf achten. Gibt ja irgendwie verschiedene forderachsen? Kabinen? getriebe? Ich mach erst mal Schluss sonst wird das lastenheft zu dick:)
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Noch ne Ergänzung fürs lastenheft.
40 ps sollten reichen. Hubkraft am dreipunkt 1700 kg, teilbare Bremse, 30 km/h so möglich, irgendwas mit Dach oder halbkabine damit man nicht im Regen sitzt.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Lebe schon 20 Jahre ohne allrad und kann mir das auch noch paar Jahre vorstellen. Ist also nicht das ko Kriterium. Ein abnehmbarer hublader wäre mir wichtiger.
Nun, wenn genug 5211 bei euch laufen, dann wirst du auch wissen, dass die original CZ Frontlader dieser Zeit (ND5 0-17 und ND5 0-18) zwar abnehmbar waren (sind eigentlich alle Frontlader) aber deren Schwinge relativ schwer und vor allem lang, was im Wald hinderlich sein könnte.

Also kommt nur das große Getriebe in der Standard-Ausführung in Frage - Vorsicht! Es gab auch 5211 und andere mit dem großen Getriebe in Spar-Ausführung ohne 1000er Zapfwelle!
Wofür brauchst du die 1000er Zapfwelle eigentlich? Weil, solltest du diese nur im Stand benötigen (Spalter z.B.) dann kannst du praktisch jeden Zetor seit den 1960igern kaufen - denn alle hatten eine Weg abhängige Zapfwelle, welche auch im Stand (Leerlauf in der Gruppenschaltung!) benutzt werden kann und wohl zumeist auch da benutzt wird.
Kein Licht ohne Schatten - Standgasgetuckere ist der Langfristige Tot eines Zetor Motors. Zetor Motoren sind sehr robust gebaut, aber leben länger wenn sie regelmäßig gefordert werden und kürzer wenn sie tot geschont wurden.

Paar kleine reparaturen sind kein thema aber zum restaurieren fehlt mir die Zeit bzw. Will ich mit der Maschine arbeiten nicht umgekehrt
Da ist der oben erwähnte Punkt - Augen auf beim Traktorkauf! Warum verkauft man einen Traktor? Hinterfrage das beim Kauf ausgiebiger auf Plausibilität! Zetor sind sehr robust, aber der beste Zetor gibt irgendwann auf, wenn nur nachgetankt wurde. Und dann hat man einen Traktor, an dem mach zig Jahre Vernachlässigung aufholen darf - also reparieren. Macht man das aber richtig, kann auch ein Zetor aus den 1960igern wieder ein treues Arbeitstier sein, wie auch einige aus dem Forum beweisen.

Was gibt es an den 5211 für schwachstellen?
40 ps sollten reichen. Hubkraft am dreipunkt 1700 kg, teilbare Bremse, 30 km/h so möglich, irgendwas mit Dach oder halbkabine damit man nicht im Regen sitzt.
Größte Schwachstelle am 5211 ist gleichzeitig auch sein Trumpf - er ist durch den sehr sparsamen 3-Zylinder Direkteinspritzer sehr wendig, aber eben auch sehr kurz gebaut. Will man im Gelände seine Hubkraft ausnutzen, brauch es viel Frontballast , was freilich ein Frontlader sein kann und dann die Schwäche zur Tugend mutieren ließe. Teilbare Bremse haben Zetor Traktoren seit den 1960igern ;) .
30kmh wird schon schwieriger. Bzw. kostet etwas mehr: Mehr Zeit beim suchen oder den Umbausatz auf 30 kmh. Serie war bei DDR Zetoren 25 kmh und ich warne gleich mal dafor zu meinen, man könne das mit hoch drehen der ESP ändern! Ja, er würde schneller. Schneller den Motortod sterben. Es gibt die Möglichkeit einen Zetor mit großem Getriebe auf 30 kmh umzubauen und das sollte auch noch eintragungsfähig sein.
Die schnelleren Zetor mit 30 kmh (und erst recht mit knapp 40 kmh) hatten dann aber nahezu ausnahmslos alle eine Scheibenbremsanlage, statt der Trommelbremsen. Diese sind im Osten kaum zu finden und auch im Westen eher selten.

Ein Wort noch zur Kabine - im Wald hat sich die "schmale" Kabine mit Blechdach und Dachluke wohl als robuster gezeigt, als die breite Kabine (ca. 11 cm mehr) mit GFK Dach und Dachluke als anfälliger bei Schäden am GFK Dach (Äste) aber halt etwas praktikabler (mehr Platz, bessere Belüftung, minimal leiser). Dafür haben beide eine starke Warm-Wasser-Heizung serienmäßig verbaut, was viele im Winter zu schätzen wissen.

Wenn du einen Zetor mit bereits montiertem Frontlader kaufen möchtest, dann achte auf Verschleiß an der Vorderachse sowie Kupplung und Getriebe (niedere Gänge).

Ich hab übrigens einen Zetor 5011 (Vorgänger vom 5211) der noch das mittlere Getriebe der alten 3-Zyl. hat, aber eben auch Weg abhängige Zapfwelle und auch einen nachgerüsteten Frontlader:
Stroh_c.jpg
(schmale Kabine, Blechdach vom 5211)
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Hallo joachim,
Dank der vielen Infos.
Deine Maschine macht einen guten eindruck. Einiges ist mir bekannt vieles andere noch nicht.
Wegzapfwelle im Leerlauf auf Gruppe geschalten gibt mehr Umdrehungen als motorzapfwelle? Coole sache. Kenne ich noch nicht. Mein deutz hat nur 540 motorgebunden und der yanmar drei verschiedene (schaltmöglichkeiten)motorgebunden.
Dabei geht es mir um den haker. Der deutz muss da bei über 2000 Umdrehungen laufen und das ist langweilig, ökonomisch nicht sinnvoll und der Traktor hat auch keinen Spaß drann. Hatten dann einen holder davor mit 1000 Welle und das war prima. 1500 Umdrehungen und alle waren glücklich.
Die cz frontlader hab ich schon gesehen und die sind wirklich lang. Nicht so das was mir gefallen würde. Wenn es mit dem rückewagen klappt kann ich mir den frontlader auch wegdenken. Dann braucht's nur frontgewichte wie du schon schriebst.
Vielleicht wäre es auch eine Variante den deutz komplett zu ersetzen.
Was bietet zetor noch so an waldtauglichen Modellen die auch etwas hang vertragen. Sprich verstellfelgen und oder achse? Nicht zu groß und schwer.
Ich bin da wirklich nicht festgelegt.
Grüße
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wegzapfwelle im Leerlauf auf Gruppe geschalten gibt mehr Umdrehungen als motorzapfwelle?
Jain.

Zapfwelle auf Weg-Zapfwelle schalten, Gruppe auf Neutral und dann einen beliebigen Gang einlegen und je nach Gang unterschiedliche Drehzahlen an der Zapfwelle, sowie Rückwärts möglich. Die möglichen Drehzahlen findest in den Bedienungsanleitungen als Tabelle.
upload_2019-12-26_17-23-48.png

Beim großen 4-Zyl. Getriebe (hat auch der 5211/ 5245, außer Sparversion) hast du dazu noch 540 und 1000 Motor-gebunden.

Die cz frontlader hab ich schon gesehen und die sind wirklich lang. Nicht so das was mir gefallen würde.
DSC_1318 (Mittel).JPG DSC_1578.JPG DSC_2110.JPG DSC_2340.JPG DSC_3798.JPG
Die Aufgaben kommen mit dem Frontlader. Garantiert. :D ;)

Vergleich: ND 5-017 vs. Hydrometal AT 5 plus
vs_ND5-AT5_01.jpg vs_ND5-AT5_02.jpg

Der ND 5-017 (oder auch 018) ist nicht schlecht. Aber man kann es heute halt etwas besser, leichter bauen und auch dezentere Konsolen.

Hinterachsabstützung hat er:
Anbauschema.jpg
Quelle: Hydrometal.pl
 

Achim

Mitglied
Dabei seit
9.07.2019
Beiträge
3
Ort
13059 Berlin, Deutschland
Vorname
Achim
Traktor/en
Ursus c330 TZ4K14C RS09 Dieselameise M21 Allgaier AP17/1 DeutzF2L612/5
Ich bin Achim und möchte meinen Traktor vorstellen.Ich komme aus Berlin, (es gibt auch hier kleine landwirtschaftliche Flächen)
Habe auch gleich eine Frage. vor einiger Zeit ist mein Freund verstorben, Seine Familie hat mir diesen Traktor Ursus C328/330
angeboten.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Achim du hast dich doch schon in deiner eigenen Anmeldung ein wenig vorgestellt.
Das hier ist doch Svent seine Vorstellung. ;)
 

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
457
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Hallo
wir haben einen 6340 und 5211 im direkten Vergleich, beide mit Frontlader. Wenn du einen Frontlader im Wald nutzen möchtest, ist eine Allradversion um Welten besser. Die Das Gewicht vom Lader und Last auf dem Lader nimmt die Traktion von der Hinterachse am 5211. Da wäre der 5211 mit Rückewagen die bessere Lösung oder halt ne Allradversion.
Joachim hat der 5211 nicht immer das große Getriebe drin? Unser 5211 hat nur die 540er Zapfwelle und keine Unterlaststufe und das große Getriebe.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der 5211 hat immer "das" große Getriebe drin, ja. Aber vom großen Getriebe gab es auch im 5211 mind. 2 Varianten, wohl analog zu den "R" Modellen mit reduzierter Leistung, gab es das Getriebe halt z.B. auch ohne Wandler und in zwei Ausführungen bez. Zapfwellendrehzahlwahl.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist das Heuschwad nicht bisl groß für den Deutz und den Ladewagen? :D ;) Habt ihr sicher pressen lassen oder? :)
 

Svent

Mitglied
Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
15
Ort
Bischofswerda, Deutschland
Vorname
Svent
Traktor/en
Deutz 6005
Yanmar 1500
Nix pressen lassen. Nimmt er so.
War im ganzen nur der eine ladewagen.
Nachher wie der Nachbar wünscht nochmal mit dem Rechen geputzt und einen kleinen Sack für seine Kaninchen gefüllt. Fertig.
Hab lange für diese Lösung gebraucht aber jetzt bin ich sehr glücklich damit.
 
Top