• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Bericht Was geht in den Köpfen von Traktor-Verkäufern vor?

GMG_25

Mitglied
Dabei seit
11.12.2016
Beiträge
48
Ort
Bretten
Vorname
Carsten
Traktor/en
Holder A28, GMG 2,5, Multicar M22-1, Unimog 427 U1200, Deutz 5506
Moin!

Das muss jetzt mal raus und hier kann es das auch, denn es war noch nicht ein Zetor dabei.
Wer weiß .... vielleicht ist das bei Zetor-Verkäufern ja ohnehin anders ....

Heute wieder: 100km entfernt zwei Traktoren des selben untergegangenen/geschluckten britischen Herstellers beim selben Anbieter.

Schon mehrfach telefoniert, vor einer Woche fest vereinbarter Termin, unmittelbar vor Abfahrt Telefon: "meine Frau hat mir eben gesagt, dass wir weg müssen".

Heute dann wirklich, vorsichtshalber selbst angerufen "wir fahren jetzt los", ja, ging klar.

Dort dann nur die Frau angetroffen, wusste von nichts, sie telefoniert, Sohn kommt, Blabla über Ziegen-, Schweine-, Hundehaltung, die Zeit dehnt sich, er kommt nicht ran, dann der Sohn "ach, beide Schlepper wollt ihr sehen, ja einer steht hier". Danke.

Der Alte kommt immer noch nicht, die Zeit, die er seiner Frau am Telefon inzwischen gesagt hatte ist längst verstrichen.

Das eine Teil dann angesehen, zuerst die etwas ungewöhnliche Bedienung, sehr interessant, mehr ging auch nicht, denn ... Trecker steht am Ende der Scheune, Viehanhänger, Fahrräder und diverses Geraffel steht davor - an Fahren heute bei Tageslicht nicht zu denken.

Der Alte läuft auf, einige weitere Fragen erörtert, bis - in einem Nebensatz - die Sprache auf den Riss im Motorblock kommt.

Riss im Motorblock??? WELCHER Riss im Motorblock??????????? ....

Ja hier ....
- Wie? Mit Knetgummi geflickt???
Das ist Kaltmetall.
- Einen Riss im Motorblock mit Kaltmetall zugeknetet - noch weich - und Farbe drüber???
Darunter ist er geschweißt.
- Warum dann Kaltmetall???
Der war 'nicht ganz dicht'.
- Also doch nicht richtig geschweißt!
Doch, aber das wird nie richtig dicht, hat er gesagt, da hätte man ihn auf die Seite legen und drumherum alles noch viel heißer machen müssen.
- Wie, ist der nicht mal ausgebaut worden??
Nö.
- Hätte man mir das nicht VORHER sagen können??
Wieso, hat doch keine Bedeutung, ist ja gemacht.
- Nein, ist es eben nicht!!!

Gaaaanz ruhig und höflich bleiben. Den anderen Trecker angucken.

Bei dem anderen, mit dem der Alte ja dann schließlich eintraf passt einiges nicht zusammen, die Lackierung ist von 1986, kann er aber nicht sein, denn die Lampen sind noch unten eingebaut.
Bei der Leistung kann es nur der Turbo sein, hat aber keinen. Und warum hat der vorne Ackerprofilschlappen drauf, das ist ja gar kein Allrad???

Den wenigen Fotos des zweiten Treckers waren auch nach nochmaliger Betrachtung hinterher keine Hinweise zu entnehmen, dass es ein Hinterradler ist. Man hat narürlich nie ein Differenzial sehen können, die Winkel und das Licht waren aber immer so, dass man eben auch nicht eindeutig das Nichtvorhandensein eines Differenzials hätte ausmachen können und dann die Reifen eben.

Klar, geschickte Fotomanipulation und -Auswahl denkt man sofort, der Typ aber viel zu dämlich für sowas.

Dann die Lösung: "Habe den Schlepper ohne zu besichtigen in Österreich gekauft und per Spedition herbringen lassen". Dieselben Fotos wie er habe ich dann wohl auch bekommen ...

Ok, hier ist jedes laute Wort verschwendet - die eigene Familie einladen und durchs Elsaß wieder zurück fahren, lecker essen.
Leider hatten die netten Landgasthöfe alle noch geschlossen, so wurde es irgendein fettiges Zeug auf einem Elsässischen "Marché de Noël".
250km und ein halber Samstag für NIX, außer: Der Hund hat sich bestens mit dem Hund dort amüsiert.
Ein schöner Tag.

Klar kann man noch besser vorbereiten, am Telefon noch härter abfragen, die wohlmeinenden freundlichen Verkäufer kann man so aber verschrecken.
Und ohne besonderen Anlass zu fragen, ob ein Riss im Motorblock ist, fand ich ebenso abwegig wie die Frage: ist der Allrad auch wirklich kein Fake?

Immerhin habe ich getan, wozu dieses Forum eben auch da ist, in diesem Fall sogar über einen erheblichen Zeitraum mit einem Sammler der Marke korrespondiert, Augenmerk und Schwachpunkte benannt bekommen.

Ich sehe zwei bis drei Trecker die Woche seit zwei Monaten, gestern war der erste Verkäufer der einerseits wusste was er da hat und gleichzeitig kein Strauchdieb war. Da passte nur leider Trecker nicht.

Über Straudiebe nächstes Mal, jetzt seid ihr dran.

Gruß
Carsten
.
 
Zuletzt bearbeitet:

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
946
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Ja die schmerzliche Erfahrung mußte ich auch machen , glaube nicht an Erzählungen oder Aufzählungen eines Verkäufers( ein alter Herr gut in der Rente).
An meinen Motor ist jetzt schon alles repariert worden außer die Kurbelwelle. Kaufpreis verdoppelt, aber das Blech ist gut.
Das ist eine Erfahrung die man wohl immer macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
:wegguck Ohh man

Aber es muss auch solche Leute geben ich blieb davon bis jetzt verschont.
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Ja das gerede von Verkäufern ist nichts wert, man muss den Trecker genau unter die Lupe nehmen. Beim Autokauf mache ich je nach Modell und Ausstattung mir vorher eine Checkliste was ich mir vor Ort auf jeden fall angucken muss. Ich habe mir auch angewöhnt keine Geschäfte mit Leuten zu machen die mir komisch oder unsympathisch vorkommen, is echt so das das viel mit Bauchgefühl zu tun hat und wenn man sein Bauchgefühl ignoriert hat es dann später genau so schlimm wie befürchtet gekommen ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
keine Geschäfte mit Leuten zu machen die mir komisch oder unsympathisch vorkommen,
Absolut, ja. :like

Es gibt halt solche und solche. Der Verkäufer von meinem letzten Kauf, dem Schwader, war noch von alter Schule, was man schon am Telefon merkte. Und als der nur auf Fotos gesehene Schwader geliefert wurde, da waren sogar einige Sachen noch ohne Aufpreis repariert worden (ordentlich!) die gar nicht angesprochen waren. So gehts halt auch.

Ich frage am Telefon oder online daher fast immer:
- Sind die Fotos aktuell?
- Kann ich weitere Detailfotos haben?
Wenn hier schon gemurrt wird, bin ich zu 95% weg und warte auf den nächsten. :)

Beim Verkauf ist es aber auch mit den Käufern teils echt abenteuerlich. Da ist alles dabei, vom einfach nicht erscheinen und nicht mehr melden, über Preisvorstellungen jenseits von Anstand und Moral über klägliche Versuche vor Ort nach zu verhandeln ("Na ja, der Bandrechen ist ja aber auch nur ein DDR-Gerät, die sind ja eigentlich nicht so viel wert..." oder "Ich hab noch drei bessere Angebote, können sie da mithalten?" - können ja, wollen nein. Und Tschüß! )
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Beim gebrauchten Traktor hab ich festgestellt dass es wenig Sinn macht da zu hoffen was Brauchbares zu finden. Ein Traktor mit Allrad, Fontlader (mit HG) und Druckluft ist zu einem akzeptablen Preis fast nicht zu finden.
Entweder ohne FL kaufen und dann nachträglich anbauen (ist dann nimmer soooo weit weg vom Neuen) oder einen mit FL kaufen und dann gleich mal dafür sorgen dass die Keksdose für die nächsten Instandsetzungen gut gefüllt ist (Vorderachse meistens Schrott oder kurz davor).
Ich hab fast ein halbes Jahr gesucht und was da angeboten wird ist eine Frechheit.
Beispiel:
Können wir den FL mal kurz abbauen?
Ja aber nur da drüben, dann können wir ihn mit Kettenzügen wieder so einrichten dass er wieder dranpasst...
WTF??? DAS soll NEUWERTIG sein?

oder:

Der FL hebt richtig viel und hat richtig Kraft, nur langsam machen wenn er hinten hochkommt... sobald er auf einer Seite aufliegt auf der Vorderachse kann man langsam fahren... HALLOOOOO???

Siffende Hydraulik, Motoren, Getriebe, ewige Ölfüllungen die man nie wechseln muss sind da noch die kleineren Übel bei solchen Besichtigungen.
Geschweißte Kupplungsglocken (FL bekommt sowas kaputt ohne Abstützung zur HA) sind dann schon was für ganz Mutige.
Wer jetzt glaubt das gibts nur von Privat: neeeeeiiiiin, auch der Händler hat sowas rumstehen und will da noch richtig Schotter für sehen.

Im Moment ist kleine Landtechnik (Wender, Schwader, kleine Pressen) für sehr wenig Geld zu haben. Bei Traktoren ists halt leider so dass die auf den Höfen gebraucht werden und da im Mom keine Kohle da ist... Wartung wird im Fremdwortlexikon nachgeschlagen...
Wenns dann so weit is dass der Traktor auch verkauft wird oder werden muss dann muss der natürlich auch gleich paar Große Rechnungen bezahlen (unverschämte Preisvorstellungen).

Ich hab mir dann Neues von Belarus, Zetor, Kubota, SDF, Case (plus baugleiche), Lindner und John Deere angeschaut.
4 Händler sind schomal rausgeflogen weil sie mir ums verrecken ein größeres Model anbieten wollten obwohl ich speziell Model XY wollte.
2 Händler sind dann rausgeflogen weil sie mir erklären wollten dass ohne Ausstattung XY kein sinnvolles Arbeiten möglich wäre... Nein danke, ich bin nicht bereit Dinge zu bezahlen die ich auch wirklich nutze und brauche.

Am Ende standen dann Lindner (nicht so teuer wie allg behauptet wird), Belarus und Zetor.
Wie üblich kann ich jetzt sagen es gibt Tage da hätte ich lieber den Russen am Hof, einen Tag später wäre der Lindner das Mittel der Wahl und in 90% der Zeit bin ich mit meinem Zetor ganz zufrieden. Der übrigens neu nicht wesentlich teurer war als die meisten Gebrauchten unter 15 Jahren und 6000 h.

Gruß Chris
 

GMG_25

Mitglied
Dabei seit
11.12.2016
Beiträge
48
Ort
Bretten
Vorname
Carsten
Traktor/en
Holder A28, GMG 2,5, Multicar M22-1, Unimog 427 U1200, Deutz 5506
Moin Chris, danke für deinen Beitrag, wunderbar auf den Punkt gebracht. :ok:

Es ist ja offenbar, dass ich in einer ganz anderen Alters- und Preis-Klasse von Traktoren suche, aber diese Attitüde begebnet einem stets und ständig:
Ob Handy-Vertrag, Zahnersatz oder Versicherung - jeder will dir verkaufen was ihm selbst am meisten nützt - niemanden scheint zu interessieren, was du willst und brauchst.

Mir will auch scheinen, dass das heute viel offensichtlicher, ganz unverholen passiert und manche Verkäufer vollkommen verständnislos darauf reagieren, wenn man ihnen dies auch noch vorwirft ...

Und ganz sicher sollte man sich vor geplanten technischen Gebraucht-Anschaffungen immer fragen: Bekomme ich das in Neu nicht letztlich viel günstiger?

Gruß
Carsten
.
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Anfangs hab ich was altes, unverwüstlich und immer laufend gesucht. Dabei ist der MTS 50 eigentlich immer eine gute Wahl. Ähnlich wie die alten Defender: Es funktioniert nie alles aber er ist auch nie so kaputt dass man nicht damit arbeiten kann.
Hab meinen noch immer als Hofschlepper. Springt zuverlässig an und ist meist für ganz kleines Geld zu haben. Muss bei mir nicht angemeldet sein, also noch günstiger zu haben ohne Papiere. Wäre vllt auch eine Überlegung für dich.

Gruß Chris
 

GMG_25

Mitglied
Dabei seit
11.12.2016
Beiträge
48
Ort
Bretten
Vorname
Carsten
Traktor/en
Holder A28, GMG 2,5, Multicar M22-1, Unimog 427 U1200, Deutz 5506
Chris, habe eben mal kurz geguckt: wirklich für kleines Geld zu haben und naturgemäß sind einige auch schon gleich dort wo meiner am Ende hingehört, aber ... wie sieht es mit hydraulischer Lenkung aus?

Gruß
Carsten
.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.474
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Der "Russe" hat eine bescheidene Hydraulische Lenkhilfe.
In dem Punkt (und in einigen anderen mehr) sind den älteren Modellen die meisten Zetoren überlegen.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Bei den neuen Modellen vom Bellarus hast Hydraulikprobleme (Arbeitshydraulik) mein Vater sein Chef hat einen vor 2 Jahren gekauft Dichtungen am Hydraulikblock nach 6 Monaten getauscht zur zeit fliegen Ihm ständig Hydraulikschläuche um die Ohren die Platzen einfach. Auch nicht das gelbe vom Ei

In dem Punkt (und in einigen anderen mehr) sind den älteren Modellen die meisten Zetoren überlegen.
Sagt mein :greis: auch da wo sich der MTS 50 eingegraben hat kam er mit dem 5211 locker weiter (z.B. Anhänger mit Entenmist abfahren )
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Carsten - der MTS 50 hat Mittelrührwerk (äh Schaltung) und vor allem keine Kopffreiheit ... Glaub das ist nix für dich. Und die Plasterussen von heute sind noch bescheidener. Halbwegs gut waren nur die mit den großen Kabinen - aber Komfort durftest da auch nicht mal ansatzweise erwarten. Sie sind robust und billig, ja - aber da hörts schon auf. ;)

Weiß jetzt nicht was so schlimm ist, das der Gebrauchte Zetor so hoch im Kurs steht - offensichtlich muss es ja Käufer dafür geben. Und ist es nicht beruhigend zu wissen, das man ihn auch gut bezahlt wieder los bekäme wenn man mal keinen mehr oder was anderes brauch?

@klesk
Chris - ich biete dir mal einfach meinen an. Der ist wirklich fast Neuwertig. Allerdings will ich 21.000 Euro dafür sehen, denn das steckt allein an Material schon drin. Und? Würdest das Angebot annehmen? :D

Viele haben auch irgendwie komische Vorstellungen und projezieren die Preise von Arbeitsgeräten die nur noch wenige haben wollen oder wo einfach sehr viele am Markt sind auf Maschinen, welche weit weniger gut gebraucht verfügbar sind und offensichtlich noch beliebt genug um so hohe Preise zu erzielen. Vielleicht stimmt da teilweise ja auch schon was nicht? ;)

Repariere mal einen Traktor durch und zwar wirklich durch - und dann reden wir noch mal über Preise. :lala :D


Man muss eben realistisch bleiben - eine Arbeitsmaschine, die wirklich TipTop in Schuss ist, die kostet halt auch wenn sie alt ist gutes Geld. Ist doch bei Werkzeugmaschinen nicht anders. Billig zu haben sind nur Baustellen... Das manche Verkäufer freilich realitätsverlust haben, streit ich aber auch nicht ab. Aber da hilft nur vorab Fotos verlangen oder gar nicht erst hin fahren.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das liegt meist an einer etwas flatterichen Maus, bzw. deren Micro Schaltern. Hatte das auch mal ne Zeit, hab den Nager dann mal sauber gemacht und siehe da, seit her gehts wieder. :D ;)
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Naja, also viel Zugkraft für wenig Geld gibts auch bei den alten Russen, da bleib ich bei meiner Aussage. Grad wenn Kohle knapp is darf man da nicht so wählerisch sein. Anhänger rangieren, falls zugelassen auf der Strasse 2 5 Tonner. Geht alles und ist sehr günstig zu haben. Auch wenn das hier ein Zetorforum ist aber wenn er sich für fast jedes Gerät nen Traktor kaufen will dann ist da ein Zetor für 5-9k€ absoluter wahnsinn. Da holt man sich für nen Tausender nen Russen und gut is.
 

GMG_25

Mitglied
Dabei seit
11.12.2016
Beiträge
48
Ort
Bretten
Vorname
Carsten
Traktor/en
Holder A28, GMG 2,5, Multicar M22-1, Unimog 427 U1200, Deutz 5506
ne Maus mit prellenden Tasten, bei mir, das wär' mal wirklich blamabel :heul, ich muss nur ins Lager gehen, ca. 3,57m

Gruß
Carsten
.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich wollte nicht gleich sagen, du tatterst womöglich. :D ;) Ich hab hier auch ne gute, teuere Maus - und nach 2 Jahren war das bei mir dann so wie bei dir. Echt nervig war das. Drin waren auch genug ... nun nennen wir es Bioabfall der mal raus musste. :lala
 

GMG_25

Mitglied
Dabei seit
11.12.2016
Beiträge
48
Ort
Bretten
Vorname
Carsten
Traktor/en
Holder A28, GMG 2,5, Multicar M22-1, Unimog 427 U1200, Deutz 5506
Halt, halt, halt, Chris, das war nun wirklich nicht ganz ernst gemeint - es sollte lediglich als Ausrede dazu dienen, sich womöglich einen Schlepper zu kaufen, den man nicht wirklich benötigt.

Carsten
.


eine Sorge, Joachim, habe ich auch nicht so verstanden, aber als jemand mit einem Handel für sowas, wären prellende Microtaster nicht akzeptabel.

Carsten.
Los nu, der Lütte hat Konzert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Es gibt auch noch die billigen Zetor - aber die sind dann vom Zustand her auch kaum besser wie der Russe und man muss sie länger suchen als den Russen und vor allem nicht in Ebay Kleinanzeigen sondern sich mal im Umkreis umhören. Gibt noch genug die mit dem Internet nicht wollen und denen sind häufig auch die hohen Preise in den Märkten nicht geläufig.

Wir hatten anno 1990 mal 2 Russen damals, nen MTS 50 und nen MTS 80 - da war ich noch jung und kannte keine Rückenschmerzen. Aber das was ich heute beim Schlepper und speziell in Sachen Ergonomie spare, kann sich morgen schon teuer rächen. Daher waren die Russen auch nur 2 Jahre bei uns, ehe sie mit was ganztagstauglichem ersetzt wurden. Das war damals dann ein aufgearbeiteter Case IH 956 XLA, gekauft bei der Firma Tiede im Norden. Das waren noch Zeiten, da gabs noch Handschlaggeschäfte die was wert waren...

Am Ende muss jeder selber wissen, was er/sie für die Technik ausgeben kann und möchte. Wenn dem einen der 1000 Euro Russe reicht und dem anderen schon beim Gedanken daran bange wird, dann ist beides OK. Sonst würden wir am Ende alle den gleichen Traktor fahren, wenns DEN richtigen gäbe. Wäre doch auch doof. :)
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Dann gäb´s ja auch nur ein Traktorforum :bibber
 
Top