• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Wie Blinkgeber richtig anschließen (15, 54, K, K1)?

MTZ50

Gast
Dabei seit
12.10.2019
Beiträge
19
Hallo,
ich möchte einen Blickgeber anschließen.

Es gibt vier Anschlüsse, mit den Bezeichnungen 15, 54, K und K1.

Weiß, jemand, was ich wo anschließen muss?

Hier mal einige Bilder:
IMG_4087.JPG IMG_4086.JPG IMG_4085.JPG IMG_4089.JPG

Vielen Dank für jede Hilfe und viele Grüße,
David.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Fangfrage? :D Ich mein, es ist doch auf dem Dosen-Blinkgeber sogar drauf geklebt. ;) Oder versteh ich grad nur die Frage Falsch... :denk2:

K = Kontrolka (Kontrollampe (3) fürs Fahrzeug)
15 = Zündung (geschaltetes Plus, Eingang)
54 = Blinkersteuerausgang (Last Seite)
K1 = Dürfte die 2. Kontrolleuchte sein (Anhänger?)

Ansonsten - Dettl weiß das sicher noch, der ist paar Semester älter und kennt sich mit den alten Heißdrahtblinkgebern in der Blechdose sicher besser aus.

Wenn es nicht der Optik wegen wäre, würde ich heutzutage einen elektronischen Standard Blink-/Warnblinkgeber einbauen und fertig. Dafür fondest du Schaltplanbeispiele im Lexikon hier bei uns.
 

MTZ50

Gast
Dabei seit
12.10.2019
Beiträge
19
Fangfrage? :D Ich mein, es ist doch auf dem Dosen-Blinkgeber sogar drauf geklebt. ;) Oder versteh ich grad nur die Frage Falsch... :denk2:

K = Kontrolka (Kontrollampe (3) fürs Fahrzeug)
15 = Zündung (geschaltetes Plus, Eingang)
54 = Blinkersteuerausgang (Last Seite)
K1 = Dürfte die 2. Kontrolleuchte sein (Anhänger?)

Ansonsten - Dettl weiß das sicher noch, der ist paar Semester älter und kennt sich mit den alten Heißdrahtblinkgebern in der Blechdose sicher besser aus.

Wenn es nicht der Optik wegen wäre, würde ich heutzutage einen elektronischen Standard Blink-/Warnblinkgeber einbauen und fertig. Dafür fondest du Schaltplanbeispiele im Lexikon hier bei uns.

Hallo Joachim,
danke für deine Antwort.

Ich bin mir da eben nicht ganz sicher.

Gibt es keine Masse? Oder, muss dafür immer die Kontrolllampe angeschlossen sein, damit diese die Masse liefert?#

Warum ist zwischen der zweiten Kontrolllampe und der Zündung eine Lampe geschaltet?

Grüße,
David.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Masse - doch 3 auf dem Schaltplan (rot markkiert)
upload_2019-10-16_19-23-41.png upload_2019-10-16_19-24-12.png
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Schau dir auch mal die Schaltpläne hier im Link an: https://www.zetor-forum.de/forum/ressourcen/blink-und-warnblinkanlagen.14/

Da sind die Schaltungen mit aktuelleren Klemmbezeichnungen aufgeführt (und die funktionieren).

z.B. diese von @Napi (Peter) hier bereits mit Warnblinkschaltung und Schalter
upload_2019-10-16_19-27-43.png
C = K
C2 = K1
49 = 15
49a = 54
31 = Masse

So würde ich denken, auf nen schnellen Blick - aber da kann Peter vielleicht mehr und richtigeres zu sagen oder Dettl bringt Licht ins Dunkel mit der Heißdrahtdose. :D ;)

Hat mal jemand nen Schaltplan vom Belarus zur Hand - dann könnte mans besser sehen und erklären. :)
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.131
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Aluminiumgehäuse an Hitzedrahtblinkgebern fungieren als Masseanschluß.
Dem entgegen benötigen elektronische Blinkgeber mit Plastikgehäuse eine weitere Steckzunge als Masseanschluß, mit Klemmenbezeichnung 31.

Wie oben schon richtig geschrieben:
49 (15) - Zuleitung geschaltetes Plus der Sicherungsleiste oder vom Warnblinkschalter
49a (54) - Ausgang zum Blinkschalter, oder aber eher Ausgang zum Warnblinkschalter
C (K) - Kontrolle Zugfahrzeug
C1 (K1) -Kontrolle Anhänger

Mit Warnblinkschalter wird die Verkabelung aber kniffliger.
Es gibt verschiedenste Warnblinkschalter, oder auch Warnblinkanlagen, dessen Schaltungen je nach Ausführung variieren.

Nur als Anmerkung, das erste Glied einer Blinkanlage ist der Warnblinkschalter, als zweites der Blinkgeber, dessen Ausgangssignal zum Warnblinkschalter zurückgeschleift wird und von dort erst über den Blinkschalter (re/li) an die jeweiligen Leuchten führt.

Zeige bitte auch den Warnblinkschalter, oder die Warnblinkanlage, sowie den Einkreis- oder Zweikreisblinkschalter der zum Einbau kommen soll.
Zielführend kann man nur helfen, wenn die Bauteile bekannt und deren Anschlüsse aufgeführt sind.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

MTZ50

Gast
Dabei seit
12.10.2019
Beiträge
19
Das Gehäuse ist sicher nicht die Masse. Es gibt ein Schraubloch, diese hat aber einen Gummiring als Puffer. Das würde man ja wohl kaum machen, wenn eine elektrischer Kontakt gewollt wäre.

Eine Warnblinkanlage soll nicht eingebaut werden, es geht nur um die Blinker, für links und rechts.

Ich habe folgende Bauteile für die Blinkanalge:
12 Volt Kfz-Akku
Schalter mit einem Eingang und zwei Ausgängen
Kontrolllampe mit + und -
Blinkgeber mit den Anschüssen 15, 54, K, K1 (Gehäuse ist nicht Masse)

Wie bekomme ich nun daraus meine Blinker funktionstüchtig?

Viele Grüße,
David.
 
Aluminiumgehäuse an Hitzedrahtblinkgebern fungieren als Masseanschluß.
Dem entgegen benötigen elektronische Blinkgeber mit Plastikgehäuse eine weitere Steckzunge als Masseanschluß, mit Klemmenbezeichnung 31.

Wie oben schon richtig geschrieben:
49 (15) - Zuleitung geschaltetes Plus der Sicherungsleiste oder vom Warnblinkschalter
49a (54) - Ausgang zum Blinkschalter, oder aber eher Ausgang zum Warnblinkschalter
C (K) - Kontrolle Zugfahrzeug
C1 (K1) -Kontrolle Anhänger

Mit Warnblinkschalter wird die Verkabelung aber kniffliger.
Es gibt verschiedenste Warnblinkschalter, oder auch Warnblinkanlagen, dessen Schaltungen je nach Ausführung variieren.

Nur als Anmerkung, das erste Glied einer Blinkanlage ist der Warnblinkschalter, als zweites der Blinkgeber, dessen Ausgangssignal zum Warnblinkschalter zurückgeschleift wird und von dort erst über den Blinkschalter (re/li) an die jeweiligen Leuchten führt.

Zeige bitte auch den Warnblinkschalter, oder die Warnblinkanlage, sowie den Einkreis- oder Zweikreisblinkschalter der zum Einbau kommen soll.
Zielführend kann man nur helfen, wenn die Bauteile bekannt und deren Anschlüsse aufgeführt sind.

Hallo Detlev,
einen Warnblinker möchte ich nicht verbauen.

49 (15) – Hier lege ich also Plus an.
49a (54) – Das geht also zum Schalter, der den Blinker auf "links", "rechts" oder "aus" setzt.
C (K) – Das kommt an die Kontrolllampe. Das ist Plus, die Kontrolllampe bekommt natürlich noch ein Minus.
C1 (K1) – Brauche ich nicht und schließe ich also auch nicht an.

Haben ich soweit alles richtig?

Was ist mit Masse? Ich glaube nicht, dass das Gehäuse Masse ist, da das Schraubloch ein Gummi als Puffer hat.

Kann es sein, dass die Masse über die Kontrolllampe läuft, also der Blinkgeber auch nur funktioniert, wenn die Kontrolllampe angeschlossen ist?

Was genau hat es mit den "2x21 W (4x21 W)" auf sich? Müssen die Lampen diese Leistung haben, damit der Geber funktioniert?

Grüße,
David.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Mit deinen Bauteilen kannst du so eigentlich nur eine 1-Kreis Blinkanlage herstellen und diese dann noch nicht mal mit Warnblinkfunktion, denn die fehlt ja noch der Warnblinkschalter.

Anschließen kann man das dann mit Warnblinkschalter z.B. so:
upload_2019-10-17_8-38-15.png
Quelle: fk-soehnchen.de

Noch mal zur Masse - mAn. ist die beim Blinkgeber doch auch gar nicht gefragt, der stellt doch nur einen Schalter mit Heißdrahtbetätigung dar. Siehe auch Plan hier.

Kann es sein, dass die Masse über die Kontrolllampe läuft, also der Blinkgeber auch nur funktioniert, wenn die Kontrolllampe angeschlossen ist?
Was genau hat es mit den "2x21 W (4x21 W)" auf sich? Müssen die Lampen diese Leistung haben, damit der Geber funktioniert?
1. Ich versteh das Problem mit den Kontrolllampen nicht - diese (zumindest eine) ist eh Vorschrift (ebenso die Warnblinkfunktion).

2. "2x21W (4x21Watt)" bedeutet, der Blinkgeber ist dafür ausgelegt, 2 x 21 Watt (also z.B. Blinker vorn und hinten am Traktor) zu bedienen oder auch über die Warnblinkschaltung alle 4 Blinker des Traktors. Für den Anhängerbetrieb am Traktor brauch man eigentlich ein "3x 21 Watt (6x21Watt)" oder besser gleich ein "4x21 Watt (8x21Watt)" Blinkgeber oder noch viel besser: den von @Napi im Foto gezeigten "Blink- Warnblinkgeber 2+1+1x21Watt (8x21 Watt)" der bringt dann auch gleich separate Kontrolllampen-Ausgänge für Traktor, 1. Anhänger und 2. Anhänger mit. Und damit das alles funktioniert sollte ein Leuchtmittel im Blinker die 21 Watt haben oder zumindest eine Seite jeweils zusammen ca. 42 Watt (zB. 4x10 Watt LED) haben, damit die Kontrolleuchten korrekt funktionieren, da die Erkennung Last abhängig ist, d.h. das Relais erkennt wie viel Strom beim Blinken gezogen wird und schaltet danach die Kontrolllampen Ausgänge dazu.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.131
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Was genau hat es mit den "2x21 W (4x21 W)" auf sich? Müssen die Lampen diese Leistung haben, damit der Geber funktioniert?

Im Blinkbetrieb ist der Blinkgeber auf maximal 2 x 21W Belastung, also zwei 21W Glühlampen ausgelegt.
Als Warnblinkgeber dürfen dort 4 x 21W angeschlossen werden, also vier 21W Glühlampen.
K1 oder C1 wäre noch die Kontrollstufe für den Anhänger, die erst geschaltet wird, wenn die Anhängerblinkleuchte weitere Last am Blinkgeber abnimmt.
K über Kontrollleuchte Fahrzeug zu Masse, ...:lies K1 ohne Zweikreisblinkschalter anzuschließen bringt nichts. :denk2:

Habe gerade bei Blöcker/ Neyderek nachgeschlagen, Hitzedrahtblinkgeber haben keinen Masseanschluß. :like


Mit Deiner Minimalblinkanlage bist Du so richtig. ;)

Ach so, Hitzedrahtblinkgeber schwingungsarm und senkrecht anbringen. Erschütterungen können diese nicht ab.
Verpolungen machen auch schnell den Garaus.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

MTZ50

Gast
Dabei seit
12.10.2019
Beiträge
19
Danke für eure zahlreichen Antworten.

Erstens glaube ich, dass mein Blinkgeber defekt war. Außerdem muss man beachten, dass der Blinkgeber nur funktioniert, wenn auch entsprechend Last dranhängt. Wenn nicht, hört man auch kein klicken, kann also auch nicht daran testen. Eventuell hatte ich das auch nicht ganz beachtet.

Ich habe nun einen neuen Blinkgeber mit drei Anschlüssen bekommen: +, P und L

+ kommt an das normale Zündungsplus.

L kommt zum Blinkerschalter, der dann zwischen links blinken, rechts blinken und nicht blinken schaltet.

P kommt an die Kontrollampe, an dessen anderen Anschluss Minus angeschlossen wird.

Danke für eure Hilfe und Erklärungen,
David.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Klingt nach nem CZ Geber...

Aber mal mal gefragt, Warnblinkanlage brauchst du nicht?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.751
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Sorry, das konnte man ja nicht wissen.
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
347
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Nur 2x21W stimmt nicht ganz denn natürlich ist der Geber auch für das Blinken des Anhängers zuständig. Die Beschriftung ist irreführend denn er verträgt natürlich 3x21W oder sogar 4x21W mit 2 Anhängern.

Kritisch wird das erst zusammen mit einem Warnblinkschalter. Der schaltet dann sozusagen rechten und linken Blinker gleichzeitig ein was dann bis zu 8x21W bedeutet. Wer also einen Blinkgeber sucht, der das kann weil er eben KEIN separates Warnblinkrelais verbauen möchte (kompliziertere Schaltung) der findet das beim Hersteller MONARC als 150W oder 180W Blinkgeber für kleines Geld (20-25€).

Aber auch normalen Blinkgeber halten diese "Überlastung" relativ lange aus und brennen nicht gleich durch. Längeres Warnblinken mit einem Anhänger hat aber bei mir mal einen Heißdraht-Geber getötet.

Grüssle Micha
 
Top