URSUS... Zapfwellenbetätigung

LackiererPat

Mitglied
Dabei seit
10.08.2016
Beiträge
60
Ort
01471 Radeburg
Vorname
Patrick
Traktor/en
Ursus C-330/Ursus C-360/Multicar 24
Moin ihr lieben,
kennt ihr das? Man ist im Urlaub und man kann nicht abschalten weil zuhause ein Projekt am brennen ist?!

So geht es mir gerade. Wir sind hier auf einem CP direkt neben Amsterdam und jeden Tag erleben wir das Gewusel da. Mittlerweile sind wir in Steinhagen bei Bielefeld bei unserem Hundeverein.

Folgendes (Bilder sind ausm Telefon, bin momentan ja nicht am Ursus):
Ursus C360. So wie der Hebel für die Zapfwelle steht dreht diese immer mit ABER auch nur dann geht die Hydraulik am Schlepper. Angeblich soll der Schlepper eine 540er und 1000er Zapfwellendrehzahl besitzen. Allerdings merke ich da kein wirklichen Unterschied denke ich. Was mich eigentlich wirklich stört das die hydraulik nur in dieser Position funktioniert bzw die Zapfwelle immer mit läuft.

Wie ist das bei euren Schleppern?

Mit freundlichen Grüßen
Pat

image.png
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn ich das richtig sehe, steht dein Hebel aktuell ganz vorn, auf nur Zapfwelle (540) Eine 1000er gabs beim Zetor 2011- 4011 nicht, glaub auch noch nicht das die Polen da was nachgerüstet haben und ich sehe auch keinen Umschalthebel an der Stelle, wo er bei späteren Zetor Traktoren stets saß - mittig direkt vorm Fahrersitz am Ende des Getriebedeckels. :denk2:

Und selbst auf deinem Schaltschema sieht man:

Zapfwelle 540 + Hydraulik - Neutral (Nichts an) - Nur Zapfwelle - Nur Hydraulik

Ergo müsste der Hebel ganz nach hinten zum Sitz hin um nur die Hydraulikpumpe zu betätigen. Der Ursus sollte wie der Zetor eine Doppelkupplung besitzen und somit bei 2/3 getretenem Pedal bereist die Fahrkupplung trennen und bei voll getretenem Pedal Fahrkupplung UND Zapfwelle/Hydraulik.
 

LackiererPat

Mitglied
Dabei seit
10.08.2016
Beiträge
60
Ort
01471 Radeburg
Vorname
Patrick
Traktor/en
Ursus C-330/Ursus C-360/Multicar 24
Okay dann werde ich wohl falsch informiert sein. Das mit der Doppelkupplung war mir bekannt. Ob diese noch so tut wie sie soll habe ich leider nicht geprüft. Momentan ist der Motor ja auch draußen.

Blöd das die Zapfwelle auch auf der Zapfwellen Position dreht und bei nur hydraulik sich gar nichts mehr tut.

Der 330er hätte auch eine Doppelkupplung besitzen sollen. Diese wurde aber beim Vorbesitzer/Betrieb etwas optimiert. Quasi nur fahrkupplung die nun alles übernimmt. Geht einwandfrei bei diesen kleinen Schlepper.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Blöd das die Zapfwelle auch auf der Zapfwellen Position dreht
Aber das ist doch normal, solange du nicht die Kupplung trittst oder die Handkupplung der Zapfwelle ziehst?! :denk2:

Da hilft ggf. nur den Getriebedeckel mal runter zu nehmen und nach dem rechten zu sehen.

Der 330er hätte auch eine Doppelkupplung besitzen sollen. Diese wurde aber beim Vorbesitzer/Betrieb etwas optimiert. Quasi nur fahrkupplung die nun alles übernimmt.
Wie soll das funktionieren? Bei Doppelkupplung gibts ne Hauptantriebswelle und ne Hohlwelle - hat er die verschweißt? :schreck
 

Reichsbahnklaus

Mitglied
Dabei seit
7.11.2015
Beiträge
40
Ort
97340 Martinsheim
Vorname
Klaus
Traktor/en
Zetor 3011 Bj.1967,
Deutz D 4005 Bj.1967
Hallo Pat,
Habe beim 3011 das gleiche Phänomen .Laut Bedienungsanleitung ist : pos1Vorne = Zapfwelle +Hydraulik , pos 2= Nullstellung ,pos 3 = Wegezapfwelle (nur bei Fahrt )Gangabhänig ,
pos 4 = Hydraulik. aber ebenfalls (nur bei Fahrt ) Gangabhänig "wozu auch immer das gut sein soll"
Gruß Klaus
 

LackiererPat

Mitglied
Dabei seit
10.08.2016
Beiträge
60
Ort
01471 Radeburg
Vorname
Patrick
Traktor/en
Ursus C-330/Ursus C-360/Multicar 24
hmm, alles ein wenig komisch. :lol


Klaus, so weit konnte ich es nicht prüfen.


Wo soll denn die Handkupplung denn sein?

MfG
Pat
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Zapfwellen-Handschalthebel: (rot)
upload_2016-8-31_11-6-51.png


Die Gangabhängige Hydraulikpumpe könnte bei Stationärarbeiten Vorteile bieten. Damit sollte man bei relativ niedrigen Drehzahlen bereits eine gute Hydraulikleistung erzielen können. Ist wie mit der Gangabhängigen Zapfwelle.
Hatte mich schon mal gewundert, warum die ersten der UR1 am Pumpendeckel 2 Zahnräder haben und nicht nur eines wie bei allen späteren Modellen. :D
 

LackiererPat

Mitglied
Dabei seit
10.08.2016
Beiträge
60
Ort
01471 Radeburg
Vorname
Patrick
Traktor/en
Ursus C-330/Ursus C-360/Multicar 24
Okay danke Dir!
Ist bei mir nicht vorhanden. Genauso wenig wie Hebel 6.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hebel 6 kann er nicht haben, der wäre für die 1000er Zapfwelle. Gabs aber mMn. beim 4011 nicht, ergo auch beim Ursus nicht.

Auch wenn der Hebel so bei dir nicht ist, sollte einer vorhanden sein. ;)
 
Top