Frage Zetor 3011 Suchbild - fällt euch was auf?

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Team
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
19.763
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Hallo,

das hab ich eben bei Kleinanzeigen gesehen und vielleicht fällt euch auch auf, was mir aufgefallen war:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Der hat eine Gangunabhängige, also Motorgebundene, 540er ZW ohne Hydraulikpumpe (2. Schaltstellung von vorn) - noch nie live gesehen sowas.

Normal schaut das doch eigentlich so aus:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Die 2. Schaltstellung gibts bei den allermeisten gar nicht aber war wohl mal vorgesehen und hab ich bisher nur bei Vorserienmodellen gesehen, aber noch nie an einem 1964er 3011 :)
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
....gangunabhängige, d. h. motorgebundene Hydraulikpumpe wäre ja auch nicht schlecht. Beim Neukauf unseres Zetors damals, wusste halt niemand, wie man die Hydraulik ohne die Zapfwelle betreibt...aber wenn man's weiß, ist es auch kein Problem.
 
OK, wenn du die Gangabhängige Position meinst, die ist im 5. bei Vollgas aber nicht besonders gesund für die Pumpe, und im Stand gehts dann ja auch nicht, es sei denn man hat die Gruppe raus gemacht.

Daher - wie solls Motor gebunden und Gang unabhängig ohne Zapfwelle gehen? :unsure:ka:
 
...gut ist auf jeden Fall, dass man die Pumpe getriebemäßig ausstellen kann. Bei manchen Herstellern geht das nicht.
 
Das geht bei den allermeisten halbwegs aktuellen Schleppern seit Ende der 90iger nicht mehr. Und halte ich bei gescheiten Ölen auch nicht für sooo wichtig. Die Lenkhydraulikpumpe und die Motorschmierpumpe müssen ja auch mit laufen, egal wie und halten witziger Weise meist länger wie die Hydraulikpumpe.
Ja, ist schon hilfreich, aber hilfreicher wäre bei den Rundhaubern gewesen die Pumpe OHNE Zapfwelle auch Motorgebunden zu haben wie bei den späteren Zetor Modellen dann ja auch. Oder alternativ, wenn Zetor eine Sicherung fürs Heckhubwerk eingebaut hätte wie es andere Hersteller zu der Zeit hatten. Ein Kunde erzählte mir, das David Brown da sogar 3 Raststellungen hatte, unten - Mitte - oben. Auch der Famulus hatte das. :)
 
Sicherung/Sperre - wenn eingelegt, senkt/hebt das Hubwerk nicht weiter. Kann also auch nicht alleine absinken wenn undicht.
 
...erfüllt diese Funktion nicht zum Teil auch der Hebel der Reaktionsgeschwindigkeit, z. B. in Nullstellung, d. h. zu? Gemeint ist aber wahrscheinlich eine mechanische Arretierung.
 
Ja, die Sperre ist mechanisch.

Hast du mal probiert ob der Hebel tatsächlich ein absinken des Hubwerks binnen 24h verhindert? Wäre auch mal einen Versuch wert... :denk
 
...bisher noch nicht nötig, da mein Hubwerk auch so ein paar Tage mit Last in Position bleibt.🙂
 
Sieh es eher als Sicherheits Feature - du kannst das Hubwerk nicht aus versehen absenken, weil mechanisch verriegelt.
Mein 2011 hält auch oben, über Wochen, aber das heist ja nicht dass das ewig so bleibt... :D ;)
 

Ähnliche Themen

Pascal3011
Antworten
0
Aufrufe
286
Pascal3011
Wout
Antworten
23
Aufrufe
5K
Wout
kaliboxer
Antworten
5
Aufrufe
7K
Joachim
Zurück
Top