Frage Zetor 4712, welcher Frontlader passt?

Paul4712

Mitglied
Dabei seit
18.01.2016
Beiträge
30
Ort
Löcknitz
Vorname
Kersten
Traktor/en
Zetor 4712, RS09
Hallo, mein Zetor 4712 braucht noch ein Frontlader, leider ist in der Bedienungsanleitung kein Hinweis dazu enthalten. Wer kann hier weiterhelfen? Welcher Frontlader passt und wie sehen die Konsolen hierfür aus?
Gruß Kersten
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also eigentlich sollte alles passen was auch an den 4911 und 5011 passt. Also selbst ein ND5-017 oder 018, das würde aber doof aussehen. Bei den älteren waren häufig Baas Frontlader verbaut, aber da was passendes gebrauchtes zu finden, gerade die Konsolen... schwierig.
Was auch passen würde wäre ein Werksneuer von Hydrometal, Wenns ohne Parallelführung sein darf, dann den AT5 ansonsten den AT5plus, den hab ich an meinem 5011 dran.

Aber!
Du hast halt auch nur die leichte Vorderachse am Zetor (sieht man an den Felgen und vor allem den nur 4 Schrauben die den Achsbolzen halten.) und da kannst du ruhigen Gewissens nur nach so einem Lader von Baas suchen, mit passenden Konsolen, denn für alles andere Ist die Vorderachse nicht ausgelegt. Für so Klötze wie die ND5-017/018 ist die schwere Vorderachse Pflicht, beim modernen Hydrometal AT5 (ohne Parallelführung) könnte es auch noch gehen, der ist relativ leicht (und günstig, aber gut).
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Prospekte gewühlt...
Baas 2 (L22) passt, der 3 (L33) wäre schon zu groß.
Hubkraft wären 860kg bei 170 Bar Hydraulikdruck

Aber halt erst einmal einen finden. :denk
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Vorschlag: Ich hab im Forum doch erst die Tage jemanden mit so einem Lader am Zetor gesehen - vielleicht könnte man diesen überreden :D ;) die Konsolen mal bestmöglich zu vermessen und das auf Papier zu bringen und ab zu fotografieren :foto ? Wäre vielleicht ja auch für andere interessant, Weil was ich so in Erinnerung hab waren die Baas Konsolen doch recht simpel aufgebaut...
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
363
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo Kersten,

also mein 4712 hat den Baas Frontlader dran und der funktioniert wunderbar. Ich persönlich traue der Vorderachse mehr zu als Joachim aber Fakt ist natürlich, dass der 4712er einen möglichst leichten Frontlader braucht weil Du keine hydraulische Lenkung hast. Sonst bekommst Du den nicht gelenkt.
Heu-Rundballen (ca. 200-300 Kg) sind mein normaler Einsatz - Maximum war bisher eine Euroalette mit 400 Kg Zementsäcken drauf was er noch locker schafft.

Der Startpunkt muss meiner Ansicht nach aber ein anderer sein ...
-> Was muss Dein Frontlader können (Hubkraft, Hubhöhe) ?
-> Welche Werkzeuge brauchst Du (Schaufel, Palettengabel, Ballengabel usw.).
-> Brauchst Du einen einfachen Klinkfrontlader oder einen mit Gerätebetätigung ?
-> Braucht's eine Euro-Aufnahme und ggf. sogar einen 3. Steuerkreis. (bringt viel Gewicht und damit Reduzierung der Nutzlast)

Die Baas-Bananen-Frontlader (gebogene Schwinge) gibt es relativ häufig zu kaufen und auch Konsolen gibt es. immer wieder gebraucht (€ 600 - € 1000) dann müssen die Konsole angepasst werden - ca € 500 wenn Du das nicht selbst machen kannst. Jetzt brauchst Du noch ein Steuergerät, Schäuche und Kleinteile was je nach Ausbau nochmals ca. € 300 - € 1000 sind. Plus einfache hydraulische Gerätebetätigung € 250,00 ... plus Anbaugeräte und bei HG ggf. Modifikation der Geräteaufnahmen.

... der Spass ist also kein Sonderangebot und das ist exakt der Grund warum ich meinen 4712er ohne Frontlader verkauft und einen mit FL gekauft habe - reines Rechenexempel was günstiger ist.
Die Baas Konsolen sind teilweise etwas unterschiedlich und auch nicht 100% gerade also macht es meiner Meinung nach keinen Sinn das zu vermessen. Lieber die Aufnahmepunkte am Zetor fotografieren - Aufnahmeplatten herstellen und die Frontladerkonsolen am Traktor an diese anpassen.

Ich mach Dir gerne Bilder und Du kannst gerne hier gucken oder testfahren (Urlaub am Bodensee) ... was ich momentan nicht machen kann ist die Konsolen zum vermessen abbauen (zu schwer und aufwändig). Also sag bitte was Du brauchst und dann sehen wir ob ich helfen kann.

Mein Baas bekommt irgendwann noch einen Joystick (ist schon vorbereitet). Bis dahin ist er via Umschalter an das Zusatzsteuergerät (kleiner Hebel neben der Heckhydraulik) angeschlossen d.H. alles funktioniert einfachwirkend (Hubarm und Gerätebetätigung) und ich kann umschalten zwischen Frontlader, Mähwerkaushebung (Seitenmähwerk kommt demnächst dran) und Kipperanschluss. Ziel ist es den Umschalter beizubehalten, der Hubarm bleibt einfachwirkend und die Gerätebetätigung wird doppelwirkend.
Ich nutze Palettengabel und Ballengabel. Die Schaufel existiert aber hat bewusst keine Aufnahme für die Gerätebetätigung bekommen sondern arbeitet mit der mechanischen Klinke die parallel zu HG immer noch da ist und funktioniert. So kann ich eben meine für die HG modifizierten oder standard Baas Ausklink-Geräte betreiben.

Also JA geht, JA kann was und JA macht spass ... ob es finanziell sinnvoll ist steht wo anders denn für die Kosten kannst den Schlepper tauschen oder auch nach einem älteren Radlader schauen.

Grüssle Micha
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich persönlich traue der Vorderachse mehr zu als Joachim
Nicht als ich - du meinst wohl eher als Zetor, dem Hersteller des Traktors und der Vorderachse. Ich sagte ja nicht das es kompletter Mist ist auf die (wenn du wirklich mal vergleichst) leichte Vorderachse nen Frontlader zu setzen, ich sagte nur (und der Ansicht war wohl auch Baas!) das es die Größe 2 und nicht die Größe 3 sein sollte.

upload_2016-2-24_15-12-3.png

So, der 4712 hat laut BA schon alleine rund 700kg auf der Vorderachse ohne Frontlader. Bleiben max. 900kg über. Berücksichtigt man nun noch das Eigengewicht der Schwinge, deren Hebelwirkung (bei unzureichender Heckbalatierung überträgt der Hebel nicht unerheblich Gewicht von der Hinterachse auf die Vorderachse!), das Gewicht des Arbeitswerkzeuges - da ist man mit einem Baas Lader der Größe 2 absolut ausreichend dimensioniert, der hebt wie ich schon schrieb laut Baas 860 kg max. .

Bei der Leichten Vorderachse sind die Lager kleiner dimensioniert, der Achsstummel, der Achsschenkelbolzen - und ich mag einfach nicht dran glauben das Zetor die schwere Ausführung nur zum Spaß gebaut hat. :lala ;) ;)

also macht es meiner Meinung nach keinen Sinn das zu vermessen. Lieber die Aufnahmepunkte am Zetor fotografieren - Aufnahmeplatten herstellen und die Frontladerkonsolen am Traktor an diese anpassen.
Tät es schon machen, zumindest die groben Maße zu haben: Bolzenstärken, Materialstärken und die Abständer der Befestigung der Konsole und der Aufnahmen... aber gut, dann halt nicht. :)
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
363
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo Joachim,
Deine Antwort ist rein auf den Fakten basierend natürlich korrekt ... aber wie überall baut auch Zetor etwas Reserve mit ein ...
Beim Vermessen hast Du ebenfalls Recht - generell JA aber ich denke nur es macht keinen Sinn das auf den Millimeter zu tun. Die Schwingen die ich gesehen habe haben Abweichungen bis zu 1 cm und das bekommst Du spannungsfrei nur durch Anpassung am Objekt in den Griff ...
Materialstärken und Bolzen sind ja schnell ermittelt und am wichtigsten sind sicher die Aufnahmepunkte und Abstützungen.

Grüssle Micha
 

Paul4712

Mitglied
Dabei seit
18.01.2016
Beiträge
30
Ort
Löcknitz
Vorname
Kersten
Traktor/en
Zetor 4712, RS09
Hallo Joachim, Frieda und Micha,
Danke für eure Antworten.
Den Frontlader benötige ich um die Heu- und Strohballen (max. 300 Kg) zu stapeln (3-4 Lagen) und zum Pferdestall zu transportieren und auch mal mit einer Schaufel zu arbeiten. Bei meinen RS09 ist zur Zeit der Frontlader abgebaut, die Hydraulikpumpe muß überholt werden und im Winter springt er auch schlecht an. Des Weiteren ist auch die Wendigkeit nicht sehr berauschend. Daher meine Idee mit den Frontlader am
Z 4712.
Micha, Bilder zum gucken wäre erstmal nicht schlecht. Vor allem wie und wo ist die Konsole verbaut.
Gruß Kersten
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oh das wird teuer... :D ;)

Geduld - wir ( @Zetor Fotograf und meine Wenigkeit) sind gerade dabei diesbezüglich was nettes auf die Beine zu stellen. :) Dann wird auch dieses Prospekt digitalisiert sein. :lala
 

Paul4712

Mitglied
Dabei seit
18.01.2016
Beiträge
30
Ort
Löcknitz
Vorname
Kersten
Traktor/en
Zetor 4712, RS09
Hallo Joachim,
ich wäre auch an diesem Prospekt interessiert!
Überings geschneit hat es im Berlin auch, aber nichts liegengeblieben.
Gruß Kersten
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wie gesagt - ich bitte noch um etwas Geduld. Wir arbeiten an einer Art "Zetor Archiv". Das Baas Prospekt wird nur eines von ... wirklich echt vielen sein. :D
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
961
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Bin immer wieder fasziniert über das Fachwissen u. der Hilfsbereitschaft im Forum .
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
363
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo,
also einfach ist das nicht aber ich habe mal versucht alle Befestigungspunkte abzulichten ...

Also so sieht die Konsole von der Seite aus aus:
FL6


Ganz hinten befindet sich ein Auge und eine massive Schraube ist quer durch den Traktor geführt
FL1

FL4


Oben gibt es eine Halterung die etwa bei der Batterie ebenfalls quer durch geht
FL2

FL5


Rechts und links sind noch Abstützungen zur Verschraubung Motor / Getriebe
FL7

FL8


Der vordere Teil der Konmsole geht seitlich am Motor entlang Richtung Zugmaul mit einer Querstrebe vorne beim Zugmaul
FL3


Einiges sieht schon recht "handgemacht" aus.

Quelle: eigene Bilder

Grüssle Micha
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
@M38A1 Hallo Micha,

vergiss in Zukunft bitte nicht die Quellenangabe zu deinen Bildern!

Da es selbst fotografiert aussieht, habe ich dich mal als Urheber drunter geschrieben.
 

Paul4712

Mitglied
Dabei seit
18.01.2016
Beiträge
30
Ort
Löcknitz
Vorname
Kersten
Traktor/en
Zetor 4712, RS09
Hallo Micha, :moin
danke für die Bilder! Die entscheidende hintere Befestigung scheint ja die Querverbindung durch den Traktor zu sein. Hat der angebaute Winkel, wie auf dem ersten und dritten Bild zu sehen, eine tragende Funktion?

Gruß Kersten
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
363
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo Frieda,
Eine Quellenangabe braucht es nicht weil es eigene Bilder sind und diese auf meinem Server liegen - also nicht ins Forum hochgeladen ,.. aber von mir aus schreibe ich das gerne künftig dazu.

Hallo Kersten,
Ne, der Winkel erlaubt die Befestigung des Mähwerks was meist nicht mehr geht, wenn ein Frontlader dran ist. Da kommt der kleine Hydraulikzylinder dran um das Mähwerk auszuheben.

Grüssle Micha
 
Top