• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Zetor 50 Super - Tank ausbauen

Kutscher15

Mitglied
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
81
Ort
Großwoltersdorf
Vorname
Dirk
Traktor/en
Zetor50super
Hallo! Ich habe heute mit meiner zetor 50 super eine längere Probefahrt gemacht .vorher hab ich noch schön vollgetankt , erst jetzt hab ich bemerkt das der Tank undicht ist an einer der befestigungsschrauben. Bekomm ich den Tank ausgebaut ohne die Kabine anzuheben?
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hallo Kutscher 15!

Die Kabine muß eigentlich nicht angehoben werden, aber.... :denk2:
Das vordere untere Kabinenblech sollte eigentlich abgebaut werden. Sind ja eigentlich nur sechs 6er Schrauben, die die unteren Bleche der Kabine zusammenhalten. Dann noch die 6 Schrauben unterhalb der Frontscheibe ( im Rahmen-U des Oberteils) und das Blech nach vorn ausziehen. Der Platz unter dem verbleibenden Winkeleisenrahmen reicht dann aus, um den Tank aus den Haltern der Motorentrennwand und dem Lenkgetriebe zu heben. Vorher aber noch das Armaturenbrett mit dem keiligen Blech vom Tank lösen.
Original ausgerüstet, die Schelle, des am Tank befestigten Kabelbaumes auch abschrauben und den Zug der Jalousie weg.

Die größere Fummelei wird allerdings das Ganze wieder heile an seinen Platz zu bekommen. :confused:
 

Kutscher15

Mitglied
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
81
Ort
Großwoltersdorf
Vorname
Dirk
Traktor/en
Zetor50super
Hallo Dettl !Ich bin Grade bei beim schrauben, habe auch festgestellt das das Blech ab muss sonst geht's nicht.das schlimmste ist das alles schon schön lackiert is. :( Danke erstmal!
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Die eher brennendere Frage wäre, warum der Tank an der Befestigungsschraube gerissen ist (übrigens an welcher?). Die Schrauben sind doch schon in eine Blechdoppelung geschweißt. :denk
Die vordere Befestigung mittels den kleinen Spiralfedern und Kronenmuttern hab ich so nicht gelassen.
Die Vibrationen lassen das Blech eher reißen, denke ich. Wenn die Gummipuffer verhalten angezogen werden und die Federn durch kurze Hülsen ersetzt würden, käme man eigentlich besser. :lala
 

Kutscher15

Mitglied
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
81
Ort
Großwoltersdorf
Vorname
Dirk
Traktor/en
Zetor50super
Hab den Tank jetzt raus.eine Lötstelle am Bolzen ist undicht.ist das eigentlich normal das die Bolzen eingeläutet sind? Wie löten mann sowas nach? Tank voll Wasser machen?:nolike
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Auch ich habe eine Befestigungsschraube frisch einschweißen müssen. Allerdings nur in die äußere Blechdoppelung.
Die größere, ich sage jetzt Blechunterlegscheibe, die die Schraube trägt, ist nur am Blechtank angepunktet, nicht durchgängig verschweißt oder gelötet. Zum Schweißen habe ich den Tank mit Wasser gefüllt, der Kraftstoffraum war aber nicht defekt bei mir.
Das Wasser wird nur verwendet um eventuelle brennbare Gase aus dem Tank zu drücken.
Geschweißt oder gelötet wird dann "trocken". :lala


Mit Azethylen, Sauerstoff, Lötstab, Flußmittel und ruhiger Hand. :D
Zum feinfühligen Löten muß ich meinen Hydraulikschlosser bemühen, ich kann´s nicht.
Er ist sowieso am Montag dran, meine Saugkammer zum Luftfilter ist gerissen. :hmm
 
Zuletzt bearbeitet:

Kutscher15

Mitglied
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
81
Ort
Großwoltersdorf
Vorname
Dirk
Traktor/en
Zetor50super
Danke danke Dettl für deine Infos. Werde morgen versuchen zu löten muss nur noch ein Lötstab finden ,hab zwar welche aber wo?:nolike
 
Top