Frage Zetor 5211 - Austauschmotor und weiteres

Joern

Mitglied
Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
10
Ort
Vellahn, Deutschland
Vorname
Jörn
Traktor/en
Zetor 5011
Guten Morgen zusammen,
wie in meiner Vorstellung schon beschrieben, suche ich einen Zetor 5011 oder 5211 für den heimischen Hobbybedarf (Holztransporte, Spazierfahrten etc.).

Nun wurde uns in der näheren Umgebung ein 5211er angeboten, welcher seine besten Zeiten schon hinter sich hat und einiges an Reparaturen anstehen würde.
Als erstes liegt Verdacht auf Motorschaden vor, dieser läuft zwar noch jedoch mit erhöhtem Ölverbrauch..
Daher würde mich, für den Ernstfall interessieren, ob es irgendwo Austauschmotoren gibt und was sowas wohl kosten würde?
Ich konnte im www leider nichts bis gar nichts brauchbares finden.. :nolike

Weiterhin sind alle 4 Reifen erneuerungswürdig und Leckagen an allen möglichen Stellen vorhanden...

Vielleicht kann mir auch jemand sagen, wo die Fahrgestellnummer noch eingeschlagen ist?
Das Typenschild im Cockpit fehlt leider und vorne rechts am Vorderachsträger ist ne Nummer eingeschlagen, welche nicht zum Baujahr (Laut Baujahr der Kabine, 1984) passen kann (beginnend mit 34xxx). Zudem existiert noch ein DDR Brief, dessen Nummern ich aber wiederum nicht am Traktor finden kann.

Bis dahin, Jörn ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Jörn,

das Problem bei Austauschmotoren ist, du kaufst auch da stets die Katze im Sack. Da es unterschiedliche Ersatzteilproduzenten und somit Qualitäten gibt, weißt du nie ob z.B. eine neue Kurbelwell made in CZ oder made in India verbaut wurde oder wenn die alte Kurbelwelle belassen wurde, ob einfach nur neue Lagerschalen eingesetzt wurden oder ob die Welle tatsächlich gehohnt wurde.
Gleiches bei Kolben, Zylindern, Düsen, ...

Wenn du halbwegs die Möglichkeiten hast - repariere ihn mithilfe unserer Hilfe selbst. Du kennst den Schlepper dann wie deine Westentasche und nur so weißt du was du für Ersatzteile verbaut hast.

Wegen der Fahrzeug- Identnummer - schau mal ins Lexikon hier bei uns, da gibts nen Eintrag dazu. Oder klicke einfach hier auf: FIN ;)
Das Typenschild im Cockpit fehlt leider und vorne rechts am Vorderachsträger ist ne Nummer eingeschlagen, welche nicht zum Baujahr (Laut Baujahr der Kabine, 1984) passen kann (beginnend mit 34xxx). Zudem existiert noch ein DDR Brief, dessen Nummern ich aber wiederum nicht am Traktor finden kann.
Gib mir mal die FIN bzw. alle die du hast und ich schau mal in der aktuellen FIN-Liste danach.
 

Joern

Mitglied
Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
10
Ort
Vellahn, Deutschland
Vorname
Jörn
Traktor/en
Zetor 5011
Naja uns fehlt leider ein einigermaßen sauberer Arbeitsplatz, um solche Reparaturen in Heimarbeit durchzuführen.
Daher würde ich die Motorüberholung eher extern machen lassen (wenn wir uns denn überhaupt für diesen entscheiden sollten)

Habe auch gerade gesehen, dass die Fin 34xxx wohl einem 89er Baujahr entstammt..., denn wurde vermutlich nur mal ne 1984er Kabine auf nen 1989er Traktor als Ersatz für Defekt aufgebaut..
Die Seriennummern will ich ungerne posten, wenn er noch nicht uns gehört.
Uns wurde ja anhand der Annahme dass es ein 1984er ist, der DDR Brief von einem 1984er vorgelegt, aber das passt denn ja eh nicht. Merkwürdig ist auch, dass nach der Wende (Stilllegung der DDR Zulassung), die Fahrgestellnummer im DDR Brief auf der Zulassungstelle korrigiert wurde von 002xxx auf 17xxx
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Übrigens... die FIN-Liste lebt von deren Einträgen. Wenn du sie nun genutzt hast, wäre es schön wenn du sie auch unterstützen würdest: mit einem weiteren Eintrag. ;) :)
Das geht auch per PN und die FIN (nicht Seriennummer, das ist was anderes ;) ) ist eigentlich auch kein Staatsgeheimnis. ;) Meine stehen auch alle mit drin. Stell dir vor, es gäb sie künftig nur noch gegen einen eigenen Eintrag zu sehen. Wäre doch auch doof. :)
Merkwürdig ist auch, dass nach der Wende (Stilllegung der DDR Zulassung), die Fahrgestellnummer im DDR Brief auf der Zulassungstelle korrigiert wurde von 002xxx auf 17xxx
Das muss nicht merkwürdig sein. Es kann vorkommen, das eine FIN schon vergeben ist also mehrfach existiert. Dann muss man eben eine neue FIN beantragen, wenn man sich als Besitzer ausweisen kann. So wäre es beinahe mir mit meinem 2011 ergangen. Da existiert auch ein Anhänger mit der gleichen FIN wie mein 2011 hat. Nun existieren beide weiter, mit der gleichen FIN da bei beide angemeldet. ;)

Ein Freund und gelernter Zetor Schlosser, möchte sich aktuell von seinem Zetor 5011 trennen (weile er zu viele Zetor hat). Der ist technisch in einem sehr guten Zustand, nur optisch nicht der schönste. Vielleicht wäre das ja was für euch?
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
809
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Hallo Jörn,

Also der 5211 wurde 1984, meine eher 1985 gerade erst eingeführt, 1989 klingt schon sinnvoller..wahrscheinlich hat er eine 5011 Kabine? Oder anderer Mischmasch Getriebe/Motor/Kabine aus 5011 und 5211. Ich weis das das geht weil wir auch so einen haben:)

Ich würde mich eher nach einem anderen umsehen wenn Papiere schon komisch und Null Wartung gemacht wurde und du auch nicht die Möglichkeiten hast groß zu schrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joern

Mitglied
Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
10
Ort
Vellahn, Deutschland
Vorname
Jörn
Traktor/en
Zetor 5011
Moin Ralle,
Ich gehe davon aus, dass ein 89er 5211 eine Ersatzkabine bekommen hat oder so..
Es ist traurig wie er da so steht und auf sein Ende wartet :(
Aber wir haben den schon abgeschrieben, hat einfach zu hohen Investitionsbedarf, so dass es sich nur lohnen würde wenn man ALLES selbst machen kann und ggf. viele der benötigten Teile auf Lager hat.

Wir haben aber auch inzwischen schon einen guten 5011er gefunden :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Joern

Mitglied
Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
10
Ort
Vellahn, Deutschland
Vorname
Jörn
Traktor/en
Zetor 5011
Ich kann mich auch nicht ganz entscheiden, welche Kabine mir besser gefällt..
Die vom 5211 ist schön groß, hat aber das (im Wald gefährdete) GFK Dach,
Die vom 5011 ist kleiner, aber hat das robustere Blechdach und sieht etwas "markanter" aus
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der 5211 konnte auch mit der "kleinen" Kabine bestellt werden, allerdings einer stark verbesserten im Vergleich zum 5011.

zetor_5211.jpg Zetor_5211_05_fb.jpg
Im Wald ist laut unserer Kunden und auch hier im Forum die schmale im Vorteil, eben weil nicht so Ast-gefärdet. Die breite ist aber nicht nur breiter, sondern auch etwas leiser und noch besser zu belüften als die schon bessere schmale Kabine beim 5211, die im Gegensatz zum 5011 bereits ein Ausstelldach hatte und ausstellbare Heck-Seitenscheiben sowie eine Rahmenlose beheizbare Heckscheibe mit elektrischem Heckscheibenwischer.
Weiterhin ist die schmale Kabine des 5211 deutlich besser beheizbar als die vom 5011 dank fast doppelt so großem Heizungswärmetauscher und besser gefiltert, dank besserer Filterelemente.

Ich find beide toll, zumal für die Zeit in der sie entworfen worden sind. :)
 

Joern

Mitglied
Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
10
Ort
Vellahn, Deutschland
Vorname
Jörn
Traktor/en
Zetor 5011
Ob jemand schon mal versucht hat, bei der breiten Kabine das GFK Dach durch ein Blechdach zu ersetzen? :nolike

Hier in der Nähe läuft wohl auch ein 5211 mit schmaler Kabine, der soll auch keine Servolenkung haben..
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ob mit oder ohne Servolenkung (genauer: Lenkhilfe) hängt nicht von der Kabine ab. Es gibt auch Cabrios mit der Lenkhilfe und später auch mit vollhydraulischer Lenkung mit Orbitol. :)
Meiner hat ja auch die schmale Kabine und dennoch Lenkhilfe und gefederte Vorderachse. Das konnte man sich zusammen stellen wie das Portemonnaie es zuließ.
 
Top