Frage Zetor 5211 lenkt auf beiden Seiten auf Anschlag, kein einstellen möglich

  • Ersteller des Themas Martin Baum
  • Beginn
... das wird mechanisch durch das Lenkgetriebe selbst begrenzt bzw. durch die Anschläge an der Vorderachse selbst. :ka:
 
So, ich war grad gucken.
Meiner lenkt auch beide seiten bis Anschlag

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

(Ps. Ich will nüscht hören zzm Servicezustand :boah

Das die Position vom Umlenkarm zum Achsschenkelbolzen fix ist, wegen Konus, nut, feder, hattet ihr ja schon gesagt....

Wie ist es denn unten an der Faust vom Radträger? Ist die Variabel?

Ich kann mir das wirklich nur darüber erklären, dass das Rad nicht im richtigen Winkel zum Umlenkarm steht
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Stefan, du solltest dringend die Axiallager an den Achsschenkelbolzen erneuern. Bei deiner Achse ist die rote Warnlampe schon gut sichtbar an, würde ich meinen.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Wenn da oben Luft entsteht (normal darf da nur 0,1 mm Spiel sein) also der Achsschenkelbolzen Höhenspiel im Achsschenkel hat, dann ist höchste Eisenbahn! Neue Achsschenkel sind Arschteuer und nur noch wenige am Markt.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Aber dann verstehe ich nicht, warum mein Vorderrad bei Anschlag auf "50°" einlenkt und seins auf "75°"

Das ist der Punkt der mir nicht einleuchtet. Wenn Position von Lenkarm zu Achse zu Rad nicht Variabel ist, dann ist doch Anschlag gleich Anschlag. Da ist doch keine Übersetzung im Achsschenkel....
Dann Stimmen doch die Anschläge nicht?!

Ich kann doch auf dem Moped auch nich weiter einlenken nur weil ich längere Arme hab als meine Frau
 
Ne, das macht meine nicht, eben weil mein lenkhebel gar nicht soo weit nach vorn geht.
Entweder musst du wirklich an deinem Lenkhilfezylinder den "Verfahrweg" einstellen/reduzieren oder wirklich nochmal nachschauen, ob es wirklich nur die eine Positiin vom Umlenkhebel zu Lenkachse bzw Lenkachse zu Radaufnahme gibt
 
Ne, das macht meine nicht, eben weil mein lenkhebel gar nicht soo weit nach vorn geht.
Entweder musst du wirklich an deinem Lenkhilfezylinder den "Verfahrweg" einstellen/reduzieren oder wirklich nochmal nachschauen, ob es wirklich nur die eine Positiin vom Umlenkhebel zu Lenkachse bzw Lenkachse zu Radaufnahme gibt
den Verfahrweg kann man nach nicht begrenzen. (wurde mir gesagt) Die Pos. ist richtig.
 

Ähnliche Themen

Joachim
Antworten
13
Aufrufe
529
Joachim
Benjamin_85
Antworten
13
Aufrufe
823
Stefan Zetor 5718
R
Antworten
11
Aufrufe
1K
René 3340
Benjamin_85
Antworten
32
Aufrufe
3K
Joachim
Zurück
Top