• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Zetor 5245 läuft nur auf 2 Zylindern? Motorprobleme...

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Habe die Rücklaufleitung der Einspritzdüsen erneuert jetzt läuft ein untenrum nur auf zwei Zylindern und dreht auch schlecht hoch jemand ne Idee?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn du wirklich nur die Düsenleckölleitung erneuert hast, kann s davon nicht kommen.

Im Zweifelsfall:
- zuerst mal das System entlüften und dann erneuter Probelauf.

Bringt das nix, dann:
- Auspuffkrümmer abschrauben um zu sehen, welche Zylinder aussetzen (bei diesen sollte es dann feucht aussehen am Ausgang)

Wenn es bei allen jedoch trocken ausschaut, dann:
- alle Düsenleitungen an der ESP lösen (nicht abnehmen!)
- an den Düsen die Leitungen abschrauben und nun weg vom Motor drehen so das man unter alle einen Eimer halten kann.
- kurzen Startversuch, und schauen ob aus allen Leitungen regelmäßig Diesel kommt. (man könnte das für jede Leitung nun auch auslietern)

Dann muss man weiter sehen...
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Hatte auch die Einspritzdüsen raus, habe sie abdrücken lassen am 3.Zylinder ist es feucht an der Krümmerdichtung.

Mfg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Auf welchen Wert hast du denn abdrücken lassen? Hast du äußerst sauber gearbeitet? Die Düsenhalter haben in dem Stutzen wo die Dieselleitungen angeschraubt werden Filterelemente drin, wenn man nicht hinreichend auf Sauberkeit bei der Montage geachtet hat, dann können die zu gehen. Einzeln gibt es die meines Wissens in Deutschland nicht zu kaufen, falls dem so ist. Will ich aber noch nicht glauben. ;)

Wenn der dritte feucht ist, kann das z.B. an den Ventilen liegen, die können verschlissen oder falsch eingestellt sein, d.h. sie schließen nicht sauber und so kann der Motor nur unzureichend Kompression aufbauen. Hier könnte eine Kompressionsmessung Klarheit verschaffen.

Frage - beim Einbau der Düsenhalter,, hast du da bei jeder Düse eine Aluminiumdichtscheibe unter gelegt? Der Tipp kam mal vom David ( @zetor 6441 ) und ich hatte es so gemacht und meiner sprang nach der Überholung top an und nahm auch super Gas an.
Tja, und last but not least könnte es möglich sein das deine ESP nicht mehr genug Druck aufbauen kann, für die neu und eventuell etwas höher justierten Düsen.
Die Düsen wurden beim Einbau in die Düsenkörper auch sauber nach Markierung ausgerichtet? Und du hast sie auch wie gefordert dann in den Köpfen montiert?

Detailfotos würden vielleicht auch schon weiter helfen. :denk2: :like
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Abgedrückt wurden sie auf 160 Bar was sie angeblich noch erreichen Sprühbild wäre wol auch noch gut, Nachjustiert wurden sie nicht.

Beim ein und Ausbauen habe ich zuvor alles schön sauber gemacht .

Zwecks Einbaumarkierung da weiß ich nix von, Aluring das könnte ich noch machen
Was gibt es da für einbau Vorschriften im Werkstattbuch steht das nix zu.


Mfg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Dieselleitungsanschlüsse müssen im Uhrzeigersinn gegen den jeweils linken Stehbolzen der den Sattel hält, anliegen. Das steht garantiert so auch im Buch. ;)

160 Bar ist eigentlich eher etwas wenig für den 5245. Ich meine das sollten eher 170-180 Bar sein. Die 160 Bar waren bei den alten Düsen und bis 7045 noch gebräuchlich. Aber ok - zerstäuben sollte er dennoch. Wie bereits geschrieben kann man ja relativ leicht prüfen, ob alle Düsen wirklich arbeiten, siehe oben.

Die Einbaumarkierung betrifft die korrekte Stellung der Düse im Düsenhalter. Da ist ein gut sichtbarer Strich auf der Seite der Düse und eine Markierung am Düsenhalter. Beides muss deckungsgleich sein, wenn die Düsen im Düsenhalter festgezogen wird.
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Wenn ich im Standgas da Reihe nach die Einsprizleitungen an den Düsen lockere merkt man bei den ersten beiden einen unterschied im leerlauf bei der 3. nicht kann doch ei Indiz sein das sie nicht arbeitet oder?
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
kann doch ei Indiz sein das sie nicht arbeitet oder
Für mich schon.:like

Hatte bei meinem auch die Düsen prüfen lassen weil er im Leerlauf unruhig lief.
Die betreffende Düse war beim Prüfen fast i.O. .:lala Hat zerstäubt aber vor erreichen des Prüfdruckes schon Tropfenweise Diesel durchgelassen.
Nochmal eingebaut, wieder das selbe Fehlerbild.

Dann eine neue Düse eingebaut und alles war in Ordnung. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Krümmer ab und schaun/fühlen ob er auf allen drei gleicher maßen Abgas produziert... Geht ja auch ganz fix.

Wenn der 3-Zyl. nur noch auf 2 Töpfen läuft, hört man das doch recht deutlich, meine ich. ;)
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Ich vermute das am 3. dir Kompression weg ist werde morgen mal messen und dann unter Umständen Kopf abbauen.
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Kompression auf allen 3 Zylinder zwischen 26 und 28 bar, will mal den Förderbeginn der ESP Überprüfen weiß jemand die werte? Vermutlich Fördermenge bzw Förderdruck am 3.falsch.

Mfg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Aber wenn er doch vorher richtig lief? Merkwürdig.

Die Werte stehen in den Rep.-Handbüchern im Kapitel zu der Einspritzanlage. Ehe du an der ESP herum experimentierst würde ich an deiner Stelle erst einmal machen was ich oben schon mal schrieb:

- Düsen ausbauen
- Leitungen lösen und vom Motor weg drehen
- Düsen dort dann wieder anbauen und unter die Düsen einen Plasteeimer.

So kann man zunächst mal sehen ob alle gleichmäßig öffnen und abspritzen. Dann könnte man mit wieder demontierten Düsen die Fördermenge der einzelnen Pumpenelemente vergleichen, in dem man deren Fördermenge jeweils getrennt auffängt und auslietert.

Erst dann würde ich mir Gedanken darum machen, an der Pumpe Hand an zu legen. ;)
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Also der 3. Zylinder arbeitet nicht es wird nur der unverbrannte Diesel heraus gedrückt ist auch Patsch nass....er hat am 3. an der Dichtung schon eine weile geschwitzt lief aber noch die Abgase riechen auch schon etwas länger nach schlecht verbrannten Diesel.

Haupt arbeit War ja wie gesagt der Kerbstifft von der Kurbelwellenriemenscheibe..aber die Steuerzeiten stimmen hab alles auf die Markierungen aus und eingebaut ,bei falschen Steuerzeiten würde ja auch nicht nur 1 Zylinder spinnen.

Mfg
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
ups ....habs übersehen ... :rolleyes: ...
also die Kompression stimmt , mal den Ventiel hub kontrolliert? Also, öffnen beide Ventiele voll? Wenn das ok ist und er macht nass aussen auslass, dann haut er zuviel rein / zerstäubt nicht genug.

Ich schließe mich da unserer Fleißmeise an...

- Düsen ausbauen
- Leitungen lösen und vom Motor weg drehen
- Düsen dort dann wieder anbauen und unter die Düsen einen Plasteeimer.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.126
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Wenn alle 3 Düsen in Ordnung sind, wie Du oben schriebst, die Kompression stimmt (also ist Ventiltrieb auch i.O.) kann eigentlich nur das dritte Förderelement der ESP nicht mehr genug Druck bringen, um den Diesel ordentlich im Brennraum zu zerstäuben. ESP defekt = Supergau! :heul :trost:

MfG Dettl
 

matze2272

Mitglied
Dabei seit
7.07.2014
Beiträge
29
Traktor/en
5245
Ich vermute auch ESP ...wie gesagt Verdichtung ok. dann müssten auch die Ventile i.O. sein, Öl ist es auch nicht riecht anders...ich denke Förderdruck bzw der ESP am 3. zugering dadurch öffnet die Einspritzdüse zuspät und damit im falschen Moment.
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Warum soll diese Rep. >>>>
Habe die Rücklaufleitung der Einspritzdüsen erneuert jetzt läuft ein untenrum nur auf zwei Zylindern und dreht auch schlecht hoch jemand ne Idee?
solch ein Problem erzeugen >>>
ich denke Förderdruck bzw der ESP am 3. zugering dadurch öffnet die Einspritzdüse zuspät und damit im falschen Moment.
:neinnein:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Er hat die Düsen abdrücken lassen. Eventuell wurde der Abspritzdruck nach oben verändert und nun etwas zu hoch für die ESP? Nur eine Vermutung ...

Eventuell bringt das Pumpenelement des dritten Zylinders nicht den nötigen Druck der nun benötigt wird?
 
Top