Frage Zetor 5718 - Instandsetzung

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Hallo,

wie in meinem Begrüßungsthread versprochen, werde ich hier ein neues Thema für die Instandsetzung öffnen.

Link zum Begrüßungsthread

Morgen wird es so weit sein und ich werde den Zetor heim holen.

Ich bin zeitlich sehr eingespannt und hoffe, ich schaffe es immer wieder das Topic zu aktualisieren.

Bis dahin
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Hier mal noch ein Bild, für welche die das Teil noch nicht kennen

img-20171013-wa0020-jpeg.22452


Folgender Plan liegt vor in meinem Kopf: *grins*
- Alle Flüssigkeiten und Filter tauschen
- Elektrik abklemmen (um einem Kabelbrand zu vermeiden)
- Startversuch des Motors

Bevor der Motor nicht läuft, werde ich mich dem Rest nicht widmen, da sich das Projekt meines Erachtens nicht lohnt, wenn der Motor nicht läuft. :denk4
 
Zuletzt bearbeitet:

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Habt ihr bei der Besichtigung mal versucht, ob sich der Motor von Hand durchdrehen lässt??

Grüße
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Nein, der Herr wollte das Teil so schnell wie möglich weg haben, weil der das Grundstück räumt.

Der Zetor wäre sonst in den Schrott gekommen.

Wie würdest du durchdrehen versuchen?
Mit Batterie, oder kann man bei den Zetor Motoren ne große Nuss ansetzen und versuchen durchzudrehen?
 

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Riemenscheibe auf der Kurbelwelle. Wenn er sich da drehen / bewegen lässt kannst mit dem Starter probieren, aber jetzt hast du ihn ja schon. :like

Edit: Da ist ne Schraube drin. Oder wie Dalton es beschrieben hat
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Ok danke für die Infos. Hab mir gedacht für den Preis kann ich ihn auch verschrotten wenns nichts ist :rotwerd5
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Ja unter verschrotten hatte ich eigentlich zerlegen und verkaufen gemeint :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bau die Motorverkleidung ab, die muss ja eh runter, und dann kannst du mit einer großen Nuss, glaub 46er, und einem 200 Nm Drehmomentschlüssel den Motor recht leicht drehen, wenn er denn noch dreht. Wenn nicht, dann bitte keine Gewalt! ;)

Öle wechseln würde ich für n bisl verfrüht halten, wenn du ihn ernsthaft machen möchtest. Denn das neue Öl kannst hinterher ja gleich wieder ablassen und wegkippen oder musst es filtern, denn im Motor wird garantiert Schmutz sein (Ölwanne, Filter, Ventile).

Besser daher:
1. alle Ölstände kontrollieren und Olfarbe checken, ggf. nur auffüllen - reicht für nen kurzen Testlauf.
2. Tank säubern und Dieselfilter wechseln, nicht das du dir beim ersten Versuch gleich nen Sack voll Probleme erzeugst
3. Strom weg ist gut
4. Luftfilter prüfen, nicht das da was lose ist was angesaugt würde!
5. Ölfilter zumindest mal aufmachen und rein schauen, ggf. reinigen.

Dann, könnte man einen Startversuch wagen, aber die Wahrscheinlichkeit das er dann top läuft wird nahe Null tendieren.

Ist irgendwo zu erahnen wie viele Stunden der runter hat, mach mal bitte Fotos vom Kupplungspedal, den Unterlenkeraugen und dem Brems- und Gaspedal. Damit kann man zumindest ne grobe Schätzung abgeben. Sind noch original Reifen drauf? Wenn nicht, dann wird er jehnseits 4.000 Stunden haben müssen. Und bei 6.500 h stand regulär nach Handbuch eine größere GR an. :lala
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Morgen werden wir sehen, wenn ich ihn daheim habe ;)
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Hi @all,

sind auf dem Heimweg.

Bremse geht schon mal.
Das wird auch das einzigste sein. :)

Achso Tüv hatte er das letzte mal 93, also in dem Jahr als ich geboren bin.

IMG_20171019_182057.jpg
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Guten Abend,

Ich und mein Lama haben nun Feierabend gemacht.
Anlasser geht nicht. Der Anker kommt nicht raus meinte er. Hat den Anlasser zerlegt und wieder zusammen gebaut. Schaut jetzt morgen nach nem anderen Magnetschalter.

Wasser, öl war komplett leer.

Lg gute Nacht
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kein Wasser drauf? Oha, na hoffentlich hast nun nicht gar soviel Rost im Motor und Kühler.
 

TheLaepper

Mitglied
Dabei seit
15.10.2017
Beiträge
83
Ort
Illingen, Deutschland
Vorname
Jan
Traktor/en
Eicher Geräteträger 220
Eicher Königstiger 74
Eicher Eichus 1
Lanz D1666
Zetor 5718
Morgen,

habe fast 3 Liter Wasser rein gekippt. Weisst du wie viel rein muss?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Schau mal ins Handbuch, bei den Technischen Daten, da stehts. Link zum legalen Download hatte ich dir ja gegeben.

3 L kann aber durchaus sein, ausm Stehgreif weiß ichs nicht genau.
 

oldtimerfreund

Admin
Mitarbeiter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
555
Ort
04435 Schkeuditz, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Pate von Joachim
Nach so langer Standzeit, ohne jegliche Betriebsflüssigkeiten sollten wenigstens mal die Ölwanne und Ventildeckel ab um ungefähr den Zustand des Motors
einschätzen zu können.
Denn solche Startversuche auf Krampf können den Motor den Rest geben.
Selbst wenn der Motor laufen sollte, braucht auch der ganze Rest eine Auffrischungskur.
 

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Gibts was neues von der Front? ;)
 
Top