Frage zetor 8011 hydraulikventil einbauen

Wout

Mitglied
Dabei seit
14.03.2018
Beiträge
24
Ort
Grevenbicht
Vorname
wout
Traktor/en
2011
6211
8011
hallo

Ich habe einen zetor 8011 mit frontlader.
Jetzt möchte ich ein Hydraulikventil einbauen.

Heute ist das Ventil mit dem Ventil des Traktors verbunden.
Aber ich will diesen ventil zwischen der Pumpe und das Originalventil ein zu bauen

Wo muss ich auf passe wenn ich es dazwischen baue?
Das Ventil hat bereits ein Überdruckventil

Gruss Wout
 
IMG-20190518-WA0008.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Du kannst dabei analog wie hier beschrieben vorgehen: https://www.zetor-forum.de/forum/ressourcen/steuerventile-nachruesten.52/

Ich weiß, beim 8011 schaut das alles anders aus. Aber das Prinzip ist das gleiche.

Du musst die Verbindung zwischen Pumpe und Originalventil trennen, denn hier zwischen wird das neue Ventil gebaut.
Dann von der Pumpe die Druckleitung zum neuen Ventil (meist P1).
Und vom neuen Ventil geht eine Leitung zurück ins Getriebe (N, Drucklos) und eine weitere Druckleitung geht zum Originalventil (meist P2)
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
ich glaube :denk2: beim 5211 kann man auch den zulauf zum außenliegenden Filter anzapfen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist das nicht nur Rücklauf? Also Druckfrei? :denk2:
Auf dem Filter sind doch keine 160 bar, oder?
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ja aber was passiert wenn du den dicht machst ;)??? Du brauchst ja Pumpendruck der das Öl durch den Filter drückt.

der ist ja nur drucklos weil da kein Hinderniss mehr drin ist außer der Filter, wollte mir das am Hydraulikplan nochmal genauer anschauen aber Theoretisch sollte es möglich sein

Ich glaube Matthias Pieper hat es auch so gemacht mit seinem Frontlader wenn ich das auf seinen Bildern richtig gesehen habe.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Frage ist halt, obs gesund ist, da druck zu machen. Ich kanns eh nicht testen, mangels 5211. :D ;) Aber hab auch noch keinen gesehen, der das da ran gemacht hätte. Das ist ja auch die Leitung, wo das Öl, wenn der Zylinder sich senkt, durch muss? Oder doch nicht? :denk2:

Na dann muss ich Matthias heut Abend mal am Telefon belästigen. :D
 

Wout

Mitglied
Dabei seit
14.03.2018
Beiträge
24
Ort
Grevenbicht
Vorname
wout
Traktor/en
2011
6211
8011
kann ein solches Ventil sein auch dazwischen setzen?
ventielenblok.png
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
kann ein solches Ventil sein auch dazwischen setzen?
Wenn ich das richtig sehe, hat das hier nur einen Zulauf (P) und einen Rücklauf (T = Tank) und hat somit keine Druckweiterleitung und kann nicht für diesen Zweck genutzt werden. Aber ich kann mich auch irren, ich bin nicht gerade der Hydraulik-Profi. ;)

Alle Ventile mit Druckweiterleitung die ich bisher kenne haben 3 Anschlüsse: P1, P2 und N(T)
 

Wout

Mitglied
Dabei seit
14.03.2018
Beiträge
24
Ort
Grevenbicht
Vorname
wout
Traktor/en
2011
6211
8011
Das stimmt.

Normal ist das rückkehr des Überdrucks und die Rückgabe der Ventile drucklos.
Aber in meinem Fall geht die Rückkehr weiter durch die Druckleitung.


wenn es einen ventildruck hinter dem ventil gibt wenn ich ein ventil aus dem block dazwischen schalte.
Dann Hat er keinen drucklosen Rücklauf und gerät unter Druck.

Ich weiß nicht, ob das schlecht ist?

Hier noch ein foto mit verschiedenen ventilen.
ventiel drukloze  retour.png
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Du brauchst zwingend 3 Anschlüsse meiner Meinung nach.

Wenn du nur P(P1) und N(T) hättest, und mit N(T) einfach zu deinem original Ventil weiter leitest dürfte das nicht funktionieren. Zumal du dann eventuell keine Schwimmstellung nutzen kannst?

Wie gesagt, da bin ich nicht der Profi Hydrauliker. Sorry.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.639
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja aber was passiert wenn du den dicht machst ;)??? Du brauchst ja Pumpendruck der das Öl durch den Filter drückt.

der ist ja nur drucklos weil da kein Hinderniss mehr drin ist außer der Filter, wollte mir das am Hydraulikplan nochmal genauer anschauen aber Theoretisch sollte es möglich sein

Ich glaube Matthias Pieper hat es auch so gemacht mit seinem Frontlader wenn ich das auf seinen Bildern richtig gesehen habe.
Hab mit Ihm gesprochen, er leitet nur N(T) also den Rücklauf auf die Leitung mit dem Rücklauffilter was ja legitim und gut so ist. Druck bekommt er von da nicht, so sagt Matthias.
 
Top