• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Zetor Heck Kraftheber Anzapfen?

Andy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
147
Ort
Frankenblick
Vorname
Andy
Traktor/en
Zetor 5011
Hallo ist es möglich die Hydraulikleitung des Krafthebers anzuzapfen ?
Mein Plan ist es die Zuleitung für den Hubzylinders (Kraftheber) zu nutzen um den Frontlader zu heben
dann wäre der doppelwirkende Anschlus für die schaufel frei
die Druchleitung wollte ich mit einem 3 wege Ventiel Umleiten und so den Kraftheber vorrübergehend stillegen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.883
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nein - so wie du dir das vor stellst geht das nicht, da der Heckkraftheber nur dann Drucköl bekommt, wenn er die eingestellte Position nicht mehr hält oder eine neue höhere anfahren soll. Schon bei dem Versuch die Verbindung zwischen Steuerblock und Hubzylinder anzuzapfen wirst du scheitern, da dort nahezu Null Platz für extras ist, wegen des sehr na laufendem Tellerrades des Ausgleichgetriebes und der Schaltstange der Zapfwelle/Hydraulikpumpe.
Heckkraftheber_zylinder_einbau_04.jpg
Über der Hohlschraube (rechts) geht die Schaltstange lang und bis fast an die gleiche Hohlschraube reicht auch das rotierende Tellerrad. Da ist kein Platz für Umbauten. ;)

Warum baust du nicht einfach ein 2xDW Frontladersteuerblock ein? :)
Den kannst du auch an die Heckanschlüsse als Vor- und Rücklauf anschließen (nicht optimal, aber es geht) und dann vor/zurück für heben/senken des Frontladers nutzen und parallel dazu links/rechts für einen neu zu legenden DW Heckanschluß. Dann lässt du dir das Hubwerk in Frieden und kannst ohne umzuschalten Hublader und Heckanschlüsse bedienen. :like
 

Andy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
147
Ort
Frankenblick
Vorname
Andy
Traktor/en
Zetor 5011
Bei unseren Mc cormick haben wir direkt am steuerblock gezapft da es da keine andere Möglichkeit gab
der Hänger oder andere Zylinder bewegen sich quasi mit dem Kaftheber synchron
den kraftheber stellen wir dann einfach fest das er sich nicht bewegen kann
Sicherlich hätte es noch eine Möglichkeit gegeben aber diese Version hat nur eine Schnellkupplung und einen Winkel gekostet
 

Andy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
147
Ort
Frankenblick
Vorname
Andy
Traktor/en
Zetor 5011
Ich sag mal einen Beipass an die Hohlschrauben könnte man anfertigen aber wie verhält es sich dann mit der Zetormatik ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.883
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wie ich schon sagte, der Aufwand wäre mir viel zu hoch für so eine ( nimm mir das bitte nicht krumm) Frickellösung.
Warum pfuschen, wenns so einfach sauber geht?

Du hast bei der Hohlschraube wirklich nahezu 0 Platz. Glaub es mir.
Wenn sich das Rohrstück wo du ran willst verziehen sollte, bekommst du das Hubwerk nicht mehr dicht. Und wie willst du da nach draußen kommen? Den Hydraulikdeckel zerbohren? Ne... mach das nicht.

Wenn du Hublader und Heckhydraulik nicht parallel gleichzeitig nutzen willst, sondern stets abwechselnd, dann gibt's auch noch andere billigere Lösungen ohne zu murksen. ;)

Vielleicht findet sich ja noch jemand der deine Idee gut findet, kein Problem ist ja nicht mein Traktor. Aber ich finde es halt nicht gut, Sorry. :)
 

Andy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
147
Ort
Frankenblick
Vorname
Andy
Traktor/en
Zetor 5011
Es wird vielleicht doch ein extra Ventiel werden wenn man da so schlecht dran kommt
 
Top