• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

Bericht Zetor UR1/UR2 Dachkonsolen Trouble und Lösungen

Carthago

Mitglied
Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
108
Ort
Prümzurlay 54668
Vorname
Carthago
Traktor/en
mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
Hallo,

"Es ist morgens schon reichlich frisch, also beim Zetor kurz vorm Losfahren auf die Pferdekoppeln, das Rädchen an der Heizung auf 'warm' gestellt.
Beim drehen denke ich mir, das Rändelrad fühlt sich aber beim drehen so komisch an, denke mir aber nichts weiter dabei. Ich bin so 30 Meter von zu Hause weg und schon kommt in der schmalen Einbahnstraße hinter mir ein Auto her. "Garnicht bemerkt" dachte ich zu mir und schalte vom 2. in den 3. Gang, da bemerke ich, dass da durch eines der Luftauslässe der Heizung ein paar Tropfen Flüssigkeit austreten. Kaum 10 Meter weiter kommt an anderer Stelle weitere Brühe gelauften, schließlich rinnt aus allen Öffnungen des Heizungskasten von dem Zeug.
Anhalten und rückwärts nach Hause fahren ist nich, denn da ist das Auto das hier zu uns in der Siedlung auch garnicht gehört. Also ganz aussenrum um die Siedlung, zurück nach Hause.
Inzwischen ist meine Fahrerkabine eher sowas wie eine Tropfsteinhöhle. Fuhre anhalten, Motor aus, raus aus dem Siff und Werkzeug zusammen suchen.
3 Zewa-Rollen später war ich und der Zetor seelisch und moralisch soweit, dass die Demontage des Heizungskasten beginnen konnte.
Der Fehler war denn auch gleich gefunden. Der Heizungsregler, eigentlich ein Wasserhahn, sonst nix, hat sich wohl beim Drehen des Rändelrädchens auseinander geschraubt.
Bei meinem Zetor ist der Wasserhahn ein "zölliger", also musste ich mit meinen "Engländern" die Sache wieder zusammenschrauben.
Kein grosses Ding, aber ne totale Sauerei in der Kabine.
Das grösste Problem war das wieder hochklappen des Heizungskasten. Mit eineinhalb Händen trotz vieler schlauer Ideen einfach nicht zu machen. Wenn es links alles passte, ist rechts die Heizungskiste aus dem Haken gerutscht und umgekehrt. Zum Haare raufen! (Sollte man mit klebrigen Frostschutzhänden dann doch lieber nicht machen)
Die beste Ehefrau von allen hat dann nachdem sie von der Arbeit zurück gekommen war geholfen und schon ging es leicht(er).
Die Arbeiten an sich waren kein Problem. Der Teufel steckt, wie so oft im Detail.
Ach so, Bilder hab ich keine davon, meine Hände waren wirklich ziemlich klebrig vom Frostschutz.
So, Joachim, von wegen nix Schrauben! ;)

LG
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Da hab ich nen Geheimtipp für dich - weil ich die gleiche Dachkonsole hab. Es sind ja nur 2 Schrauben (M8), dreh die erste raus und dreh gleich wieder statt derer eine etwa 25cm lange 8er Gewindestange rein auf der eine Mutti ganz weit oben ist und am unteren Ende 2 gekontert. Gleiches Spiel auf der anderen Seite.
Damit kannst du nun die Dachkonsole schön feinfühlig herunter schrauben, ohne dir nen Bruch zu heben oder dich verrenken zu müssen. Anbau ist dann ebenso einfach. Hoch schrauben, einhängen, Gewindestangen gegen die original Schrauben tauschen, fest machen fertig. :like

Und ja, Kühlwasser ist wegen des Frostschutzmittels ne elende Sauerei. ;)

Für alle anderen - das ist besagter Hahn:
Heizungshahn_Zetor_5011-7745_01.jpg
 

Carthago

Mitglied
Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
108
Ort
Prümzurlay 54668
Vorname
Carthago
Traktor/en
mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
Ma ganz ehrlich: Joachim, Du bist nen Schatz. Diese Lösung ist die Lösung! (die mit der Gewindestange).
Und Gewindestangen habe ich reichlich da.

VG
Peter
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Das ist wirklich eine gute Idee. Bei meinen ist das Ab - und Hochklappen des Heizungskastens auch ein kleiner Kraftakt. Dann hängt das Ganze nur an den Heizschläuchen. Da hab ich immer eine Dachlatte untergestellt um ein Abreißen der Schläuche zu vermeiden.
Über ein dünnes Fangseil könnte man auch mal nachdenken.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ma ganz ehrlich: Joachim, Du bist nen Schatz.
Also, aber... Ich bin schon vergeben - nur das das klar ist. :D ;)
Gerne. :) Rückenprobleme machen halt erfinderisch... ;)

Über ein dünnes Fangseil könnte man auch mal nachdenken.
Gute Idee - bei den UR1ern hängt die Konsole nämlich zwar nicht an den Heizungsschläuchen, aber dafür an den Kabeln. Das ist immer bisl blööd... Daher, guter Vorschlag! :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bei mir nicht. Ich kann sie etwa 25cm absenken, das wars - dann müsste man Stecker abziehen.

Hier mal die Dachkonsole von der wir reden:
Dachkonsole_abbauen_02.jpg
Zetor UR1 mit schmaler Kabine und Stahldach

Und hier mein Tipp noch als Bild:
Dachkonsole_abbauen_01.jpg
Denke damit ist es auch später noch jedem verständlich was gemeint ist. :like

Und noch ein Hinweis - wenn man die Gewindestangen dran hat und die Konsole abgesenkt - passt auf euren Kopf auf, ich hab mir leider mehr als einmal die Omme an den Dingern gerannt beim einsteigen ... was ja nicht ausbleibt, da man ja zu Beginn nie alles in der Kabine hat, was man an Werkzeug und Teilen zur Reparatur brauchen wird. :D ;)
 
Top