Steuerventile nachrüsten

Bericht Zusätzliche Steuerventile nachrüsten (Zetor)

Seeschlange

Mitglied
Dabei seit
22.08.2012
Beiträge
16
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo Michael,
bin kein Experte, aber eine Druckweiterleitung macht bei Dir meiner Meinung nach keinen Sinn. Du willst das erste verbaute Steuergerät ja garnicht mehr benutzen, sondern deine Geräte mit dem zweiten neuen Steuergerät bedienen?

Daher wird das erste Steuergerät quasi nur als Zuleitung (P) benutzt, damit du keine größeren Veränderungen an deinem 7745 vornehmen musst?

In diesem Fall würdest Du das zweite Ventil zum einem an dein bestehendes Ventil (P) und zum anderen am drucklosen Rücklauf (T) anschließen. Eine Druckweiterleitung wäre in diesem Fall nicht notwendig, außer du beabsichtigst ein weiteres Ventil zu betreiben, was bei einem 7745 denke ich keinen Sinn ergeben würde.

Dieses Szenario betreibe ich derzeit mit meinem Hubmast auch, der ein eigenes Steuergerät besitzt (Heben, Senken, Seitenverschub rechts, Seitenverschub links, Neigung positiv, Neigung negativ). Hierfür verwende ich ebenfalls das bereits vorhandene Steuergerät meines 5211 im festgestellten Zustand und betreibe den Mast mit dem zweiten Steuergerät. Der Ausgang meines 5211 wird dabei mit (P) des Hubmast-Steuergerätes verbunden und (T) mit dem drucklosen Rücklauf meines 5211.

Funktioniert prima. :D

Ich hoffe ich konnte helfen. Und nun die Kommentare der Profis hier im Forum

Grüße,
Seeschlange
 

Sceller

Mitglied
Dabei seit
29.12.2013
Beiträge
50
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo, ich habe an meinem Bagger ein 6/2 Wegeventil verbaut damit ich auch einen Rotator nutzen kann. Mit der Steuerung Schaufel AUF/ZU steuer ich diesen. Damit kann man mit einem Steuerkreis zwei Funktion ausüben und das mit wenig Aufwand.
 
Top