• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Hallo alle zusammen, suche einen Zetor 7045

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ok, dann will ich auch mal...
1618050295740.png
Ist der Gelenkkopf am Gewinde krumm oder ist er krumm? Und am Frontladerbolzen wurde wild geschwei... äh geklebt.

1618050445378.png
Pedal gut sichtbar mit Abnutzungsspuren, der Sitz schon arg mitgenommen der Schalthebel abgegrabbelt - das spricht gegen 800h


Generell:
Ich denke es ist nicht der schlechteste Zetor und mit 13.000 Euro würde ich sogar mitgehen, wenn keine anderen groben Mängel die man so nicht sieht vorhanden sind.
Die Sitzpolster kann man tauschen, die gibts in Stoff oder Kunstleder noch neu und original (z.B. bei mir :) ) Den Kugelkopf könnte man im Zweifelsfall auch flott ersetzen, und den Bolzen einfach im Auge behalten, manchmal hält Pfusch länger wie alles andere.
Er ist recht gut ausgestattet, und ganz ehrlich, bei 13 würde ich - den Fotos nach zu urteilen(!), wohl umkippen und zuschlagen.

Mach eine Probefahrt und stell sicher das der Allrad niemals auf festem Grund (Straße, Wege) an ist, das kann am Ende sonst teuer werden. Fahre mindestens 10 Minuten und sieh zu das er warm wird und kontrolliere danach ob es irgendwo frische Ölverluste gibt. Zieh den Ölmesstab und schau das da Öl dran ist kein schwarzer Teer... ;) Den Vorfilter (Glas) würde ich mal abnehmen und zumindest rein schauen, der kann viel über den Zustand des Tanks verraten. Viel Dreck = Tank muss zumindest gereinigt werden.
Die Stunden, können am Ende auf dem Traktormeter stehen, aber das kann ein neues sein oder eine Zeit lang defekt gewesen sein und so nicht mitgelaufen sein.

Hubwerk testen: Nach warm fahren die Unterlenker ganz nach oben und dann den Motor aus - sie sollte auch nach nem 20 Minuten Gesprächen noch genau da sein wo sie beim abstellen waren und nicht absinken.

Wenn keine versteckten Mängel sind, denke ich nicht dasss es ein schlechter Traktor ist.
 

Teja Storch

Mitglied
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
10
Ort
Öhningen
Vorname
Teja
Traktor/en
bin auf der Suche
Servus zusammen. Bitte die späte Antwort zu entschuldigen bin viel unterwegs. Preis des 7245, von 18800Euro auf 16500€. Ich habe ihm 15000€ geboten mehr ging nicht. Nach Besichtigung der Bilder vom Joachim bin ich froh dass der Händler nicht drauf einging. Konnte die Maschine auch nicht Probefahren. Einzig der Motor der lief sofort an und klang mehr wie ein Benziner. Die Gänge ließen sich auch sehr gut schalten ob an oder aus. Gut verfolge die Anzeige weiter. Ich habe mich auf die Anzeige eingelassen, weil das ursprüngliche Angebot bei 19900€ lag, nachdem ich die Anzeige 3 bis 4 Wochen beobachtet hatte dann bei 18800€! Hab auch noch Zeit bis es wieder Winter wird, zwecks Schlepper und Seilwinde. An alle im Forum mein Budget liegt bei 17000€! Alles mit ALLRAD und dem Preis anbieten.!! Vielen Dank und Danke schön für eure Kommentare.
 
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
278
Ort
Schönbrunn, 08485 Lengenfeld, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 4340
Hast Du Dir den 7745 in Crinitzberg bei eBay Kleinanzeigen mal angesehen?
Mir ist er nur aufgefallen weil er ganz in meiner Nähe steht. Die Ausstattung mit Druckluft und Hitchhaken und der relativ moderne Frontlader ist nicht schlecht. Der Rost hat aber lt den Bilder auch schon einiges bewirkt.....
Warum aber bei erst 3.500 Stunden die Motorüberarbeitung nötig war.....
Die 15.000 sind ja Netto, aber VB angegeben. Evtl liegt das ja im Budget.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Vielleicht mal nen neue Anregung:
Such einen OHNE Frontlader und plane den dann preislich mit ein. Der ohne Frontlader wird eh günstiger angeboten, aber die Vorderachse wird weniger gelitten haben und das Getriebe in den niedrigen Gängen ebenso. Bei Frontladermaschinen kann man böse auf die Nase fallen, da zu vielen nicht klar scheint wie man eine Kupplung zu benutzen hat und warum man sauber schalten sollte. Frontladermaschinen werden auch häufig im Stallbetrieb benutzt, da ist prinzipiell immer zu wenig Zeit und potenziell leiden darunter die Wartungsarbeiten erfahrungsgemäß. Dazu kommt, das im Stall oft halt Tierpfleger die Maschinen fahren und die haben nicht selten nur wenig Technik-Verständnis... was man dann den Traktoren auch ansieht.

Ein einfacher Frontlader geht mit Anbau bei rund 2.000 Euro los und kann auch mal bis 6.000 kosten wenns was besseres sein soll. Wenn man das weiß, kann mans aber mit einplanen und so die Suche erweitern. :)
 
Top