Kabelbaum reparieren, neu erstellen

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
So - da ich nun dran bin, hier ein paar erste Tipps zum Thema Kabelbaum instand setzen:

Kabel:
FLYr - 1,5mm² bis 2,5mm² - das Standard KFZ Kabel
FLY - 1,5mm² bis 2,5mm² - dickere Isolation als FLYr
Spezialfälle: Silikonkabel - wesentlich robuster, Hitzebeständiger ... aber auch teurer

Stecker/Flachstecker:
Alle benötigten Größen hab ich bei Ebay bestellt und schon Tags drauf war das Päckchen da. Ich verwende "Messing verzinnt" (Tipp von Christian). Original war es Messing und teilweise sogar Kupfer.

Die Farbigen Mehrfachstecker bekommt man alle problemlos bei Zetor, wobei die alten soweit nicht gebrochen noch wiederverwendet werden können, da dort die heutigen Flachstecker und Flachsteckerhülsen mit Rasternase problemlos passen. 6,3mm ist Standard.Ich verwende ausschließlich unisolierte (wie original) und nehme statt dessen lieber separate Flachsteckergehäuse (ebay).
Unisolierte lassen sich kontrollierter und damit sicherer verpressen - eine brauchbare Crimpzange für unisolierte Flachstecker ist Pflicht (ebay).

Klebeband:
Zum wickeln des Kabelbaumes habe ich mir Certoplast 523 herausgesucht, das ist ein spezielles Gewebeklebeband in schwarz.
Hersteller: www.certoplast.com/ Certoplast 523
Einkauf: zB. bei Ebay zu finden - größere Mengen sind dann auch günstig (25m 19mm 2,5 Euro)

Soweit mein Plan - Kritik, Anregungen? :denk2:
 

oldtimerfreund

Admin
Mitarbeiter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
567
Ort
04435 Schkeuditz, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Pate von Joachim
Eine vernünftige Abisolierzange hast du auch.
Was du noch brauchst, ist ein Lötkolben 80-100W um Kabelenden ggf. zu verzinnen bei Klemmanschlüssen.
Ebenso ein Multimeter, idealerweise mit Durchgangspiepser oder wie das Ding heist.

Noch ein wichtiger Hinweis auch für alle anderen:
Wenn alles fertig eingebaut ist, bitte das Massekabel (Pluskabel ist schon ander Batterie angeklemmt) nicht auf den Minuspol legen!
Sondern eine 12V Glühlampe dazwischenhalten d.h. einen Pol der Lampe an den Minuspol der Batterie, den anderen an das Massekabel.
Alle Schalter, Verbraucher etc. müssen AUS sein die Lampe darf nicht leuchten!!!
Sollte dies dennoch der Fall sein gilt es solange zu suchen bis der eingebaute Kurzschluß gefunden ist :greis:

Eingebaute bzw. nachgerüstete Permanentverbraucher wie Zeituhren etc. müssen dabei abgeklemmt sein, wobei sie die Lampe max. zum glimmen bringen dürften.
 
Top