Vorstellung von Baikal - Zetor 5245

Wenn man leicht an die Batterie rankommt kann man auch ganz einfach einen Trennschalter zwischen Polklemme und Batteriepol setzen.
Dazu muss an den Kabeln etc. nichts veraendert werden.:)
 
Neben dem Hauptschalter sollte man den Feuerlöscher nicht vergessen. ;) Ich hab die Dinger schon mehr wie einmal gebraucht und das sowohl beim Mähdrescher als auch beim Schlepper - nein nicht beim Zetor, beim Fendt Xylon. ;)
 
Hier @Joachim ... hab da mal was gebastelt:

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Danke ralle89
damit hast du bei mir die letzten unklarheiten zum Anschluß beseitigt, Schalter gibt es nun ja in den verschiedensten Varianten - wenn ich blos wüßte wohin mit einem solchen. Ich hab die Batterie ja unter dem linken Fußblech in einem Kasten eingebaut und muß damit mit den Kabeln eigentlich irgendwohin raus und wieder rein. Bei der benötigten Stärke irgendwie nicht so einfach. Der Batteriekasten selbst ist ja mit Schrauben verschlossen. Wie empfindlich gegen Schmutz etc sind die Schalter den? Am einfachsten wäre es den direkt in die Aussenwand des Kastens zu bauen, allerdings kriegt der dann alles von Aussen ab. Was besseres fiel mir bisher noch nicht ein.
 
Hm du hast ja so eine halboffene Kabine (Batteriekasten, Einstiegsbereich).. kannst du mal nen paar Bilder machen? Ja sollte zumindest vor Feuchtigkeit geschützt sein.
 
Nu macht euch mal nicht wegen des Schalters fertig... Bei den Proxima sitzt der auch außerhalb der Kabine im Freien. Den Knebel nach oben montiert und fertig, scheint dort ja auch zu funktionieren. Bei unseren Mähdreschern (ja, die werden auch nass und dreckig im Mais ;) ) sitzen die auch außen, teils direkt vor dem Hinterrad und werden mit Schmutz und Staub gut eingedeckt. Da ist in 16 Jahren noch keiner kaputt gegangen bei und die werden in der Saison tägl. geschaltet.

Denke also, auch außerhalb der Kabine montiert werden die Hauptschalter ne weile funktionieren. :like :)
 
Na dann werd ich mich doch mal an der Empfehlung des "Meisters" orientieren und das mal versuchen. :like Ist ja nun nicht so, dass so ein Schalter ein Vermögen kostet. Dann werden wir ja in ein paar Jahren sehen ob es passt.
 
Ich sag ja nur das es bei Zetor nicht anders gemacht wurde/wird. ;) Das der Schalter prinzipiell drinnen besser aufgehoben wäre steht ja außer Frage. Aber man kann die Kabel halt nicht ewig verlängern (Widerstand) und so muss man es halt so machen wie es geht. Und richtig - die Schalter sind so teuer nun auch nicht. :like
 
Wenn der Massepunkt an der Karosserie/Motor frei zugaeglich ist dann befestige doch den Trennschalter gleich in der Naehe.
Dann brauchst du das originale Massekabel einfach an den Schalter anschliessen und nicht abaendern und machst ein passendes Massekabel vom Trennschalter zum originalen Massepunkt.:rolleyes:;)
 
Nach Schaltern, Natoknochen, habe ich nun ein wenig gesucht. Für, diejenigen, die Feuchtigkeit ausschließen wollen und keine Kabiene haben, gibt es aus dem Nautikbereich (Boote) Batteriehauptschalter, die zumindest Spritzwasser geschütz sind. Die kosten ab 20,- €, das lohnt sich dann aber. Außerdem gibt es bei den übrigen einige Unterschiede, was die Belastbarkeit und auch den Durchmesser der Klemmen betrifft.
An meinem Zetor musste ich die Kühlerschläuche zur Heizung austauschen. Die alten haben das Wasser raus gezischt. Habe passende Meterware gefunden und entsprechend gekürzt. Eine Entlüftung des Heizungstauschers habe ich leider nicht gefunden. Scheint aber auch so in Ordnung zu sein, da die Heizung mächtig warm bläst.
Hauptschalter ist dann später dran, werde noch mal über den Einbauort Gedanken machen.
Gruß
 
Ist bei dem hohen Dach keine Entlüftung mehr? Bei dem flachen geht ein Schlauch vom Tauscher runter in dem linken Holm über der Batterie
 
Danke für den Tipp mit dem linken Holm. Heute habe ich mir diesen angeschaut. Außer ein paar Kabeln ist dort nichts zu sehen. Leider hatte ich kein Licht und Spiegel mit, das hole ich noch nach. Fühlen konnte ich dort auch nichts. Die Heizung bläst warm, somit bekommt sie auch Wasser.
Guß
 
Nein - die neueren Dächer, also auch deines, haben keine Entlüftung mehr dafür. Das haben nur die 5011- 7045 Kabinen. ;) Alles korrekt soweit. :like
 
Danke. Mein Zetor wird die nächste Zeit wohl nicht gebraucht, dann werde ich mich den anstehenden Arbeiten beschäftigen, solange das Wetter mitspielt. Da könnte es sein, dass noch viele Fragen an euch auftreten. Ich denke mit eueren Tipps werde ich dann zurecht kommen.
 
Hallo Zetorfreunde
Ich habe mich mal mit den Hauptschaltern etwas beschäftigt.
In der 3.DB zurSTVZO der DDR steht im §13 (4) :
In Fahrzeugen, deren Batterien mit einer Kapazität von mehr als 84 Ah (...) verwendet werden, muss die gesamte elektrische Anlage -...- durch einen Hauptschalterabschaltbar seien, ...

Damit dürfte geklärt seien, warum (fast) alle Zetoren in den neuen Bundesländern einen solchen besitzen.

Mit fortschrittlichen Grüßen
Jürgen
P.S. habe Zetor 50 super und Zetor5211 mit Hauptschalter (und auch weitere Schlepper, alle mit HS)
 
Und so ists richtig. Der 5211 hat ja auch schon ne 135Ah Batterie - da ist ein Hauptschalter völlig richtig. :like
 
Hallo Zetor50 Super

auch super recheriert. Die ganze Sache macht überaus Sinn. Leider kenne ich nur vor Gefahrguttransportern und vom Militär, oder auch Baumaschinen, die Verwendung von diesen Hauptschaltern. Würde meines Erachtens auch bei vielen Oldtimer Sinn machen. Die haben oft Krichströme die über längere Standzeiten die Batterien völlig leeren. Eine Suche nach dem Fehler ist oft auf die Schnelle und ohne komplette Revision nicht möglich, oder auch nicht zu finanzieren, dann hilft solch ein Schalter am Minuspol sicher weiter. Vielleicht kann Jemand mit einem Ostschlepper schreiben, wie orginal die Schalter verbaut wurden und ob dort auch nur der Minus unterbrochen worden ist.
84 Ah und dann per STVO eine Pflicht zum Einbau. Ich glaube ich würde alle Hauptschalter aufkaufen, wenn dies wieder Gesetz würde. Die Dieselfaher mit großem Hubraum könnten dann bei mir die notwendigen Schalter mit entsprechendem Gewinn für mich bestellen. Arbeit Ade.:hehe
Gruß
Baikal
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

P
Antworten
18
Aufrufe
637
PhilippG
Matzi5245
Antworten
4
Aufrufe
310
Matzi5245
Nikolas
Antworten
1
Aufrufe
340
Joachim
Zurück
Top