• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

News Deutz Motoren für Zetor - Vertrag unterzeichnet...

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.979
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

der ein oder andere wird es schon gehört haben - Zetor und Deutz haben einen Vertrag über die Zulieferung von Deutz-Motoren an Zetor geschlossen. Da fragt man sich als Zetor Fan durchaus: WTF ??? :eek:

Ist Zetor nicht mit den bisherigen eigenen Motoren gut ausgestellt? Hat man nicht seit Jahren am 6-Zyl. Motor für den Maxterra entwickelt und nun doch Deutz Motoren?

Nun, zunächst soll Deutz wohl Motoren dieser Baureihen liefern:
- Deutz TCD 2.9 L4
TCD-2_9_front_l.jpg
  • 4 Zyl.
  • 120 kW
  • Wassergekühlt
  • TIER 4 Abgasstufe
- Deutz TCD 6.1 L6
TCD_6_1_front_l.jpg
  • 6 Zyl.
  • 174 kW
  • Wasserkekühlt
  • TIER 4 Abgasstufe
Datenblatt zu den beiden Motoren (Deutsch): [DLMURL="http://www.deutz.de/live_deutz_products/file/ae23f58641e91ae801420d699bed17cc.de.0/tcd_4.1_6.1_agri_de.pdf"]Datenblatt TCD 2.9 L4 / TCD 6.1 L6[/DLMURL] (pdf)
Also eher große Motoren die Zetor ab 2015 bzw. 2016 einführen will und womit man wohl auf die für 2015 angekündigte Einführung des Zetor Maxterra abzielt was mich aber wieder sehr verwundern würde, denn was wird dann aus Zetors eigenem 6-Zyl. Motor? Aufgegeben? :heul

Laut Zetor wolle man sich damit bei der angekündigten Modelloffensive für die nächsten Jahre den benötigten Freiraum in der Entwicklungsabteilung schaffen um sich voll auf die eigentliche Traktorenentwicklung zu konzentrieren.

Nun denn, Deutz Motoren sind ja nun nicht die schlechtesten, es gibt ein breiteres Servicenetz als das für Zetor Traktoren selbst - warten wir es also ab, was uns an neuen Modellen von Zetor mit Deutz Motoren angeboten wird.
Es ist sicher strategisch von Zetor auch nicht komplett falsch, bei den kommenden Großtraktoren im Weltweiten Vertrieb auf einen etablierten Motorenpartner wie die Deutz zu setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mart655

Mitglied
Dabei seit
28.07.2013
Beiträge
84
Ort
Deutschland,08118
Traktor/en
Zetor 3340+Traclift
Zetor Proxima Power 85
Tja ich kauf eh net so nen großen solang die im den normalen ihre motoren verbauen is alles gut. Ich denke das es was mit der Abgasstufe zutun hat
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.979
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, in anderen Berichten zu dem Thema wird halt auch die CAN-Bus Fähigkeit der Deutzmotoren und deren Comonrailsystem seitens Zetor gelobt. Wenn man dann noch bedenkt das Zetor die derzeit 3 Modellreihen (Major, Proxima, Forterra) in den kommenden 4-5 Jahren auf 6 Modellreihen erweitern will und wir davon bisher nur den Maxterra offiziell erwarten... bleibt noch Raum für Spekulationen.

Ob es nun den Maxterra mit bis zu 280PS geben wird? :D ;)
Bleibt abzuwarten - ich würde es Zetor gönnen um ein Stück aus der Nische zu kommen.
Solange... man dabei die 2 Schienen Strategie nicht verlässt, nämlich sowohl günstige Modelle anbietet als auch gehobenere, was ich eigentlich ganz gut und vernünftig finde.
 

zetor-2511

Mitglied
Dabei seit
26.11.2013
Beiträge
180
Ort
Fischingen, 72172 Sulz am Neckar, Deutschland
Vorname
Lorenz
Traktor/en
Zetor 2511
warum auch nicht - deutz baut seit jahren super motoren und wissen was sie tun - evtl auch nicht schlecht für zetor da es evtl mehr vertrauen erweckt wenn diese mit deutzmotoren erhältlich sind - anderenseits evtl auch kunden verliert da sicher auch einige eingefleischte "zetorianer" dabei sind und dem deutz nicht trauen :D

lassen wir uns überraschen :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.979
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
In wie fern denkst du das dies für Zetor besser sei?
John Deere ist Fulliner was für eine Rolle sollte Zetor da spielen?

Und ich mein, man weis ja wie der letzte Versuch endete...;)

...oder meinst du der Motoren wegen? :denk2:


Ich bin generell kein Freund solcher Monopolisierungen. Das tut keinem Markt, und damit Kunden, auf Dauer gut. Zumindest in einer "Marktwirtschaft" wie wir sie heute haben. ;)
 

Mart655

Mitglied
Dabei seit
28.07.2013
Beiträge
84
Ort
Deutschland,08118
Traktor/en
Zetor 3340+Traclift
Zetor Proxima Power 85
Finger weg von John Deere Motoren. Hoher Wartungsaufwand. Saufen den Diesel wie kein anderer. Selbst claas verbaut jetz andere. Weil Beschwerden gekommen sinf das wenn Leistung gefragt ist keine da ist nur der Dieselverbrauch steigt und steigt

Wenn Motoren dann FPT.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ursus 1004

Mitglied
Dabei seit
15.10.2014
Beiträge
24
Ort
Deutschland, 91350
Traktor/en
Fendt Farmer 104 LSA
Also FPT (Fiat) können nur sprit sparen
Fakt ist der John Deere motor hat eine sagenhafte leistungsentfaltung !!

und fendt hatte auch erst eine rückruf aktion wegen deutz motoren
(wenn ich mich recht erinnere)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
370
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Ich sehe da keine Nachteile für Zetor, fast jeder andere Hersteller machts ja auch so.

Die Zetormotoren in allen Ehren, aber ein "kleiner" Hersteller wie Zetor wird sich mittelfristig bei den Verkaufszahlen keine Motorenentwicklung mehr leisten können weils einfach zu komplex geworden ist und noch komplexer werden wird, spätestens wenn die Elektrifizierung Einzug hält.

Für Zetor dürfte das auch ne recht einfache Rechnung sein, ob ich nun Motoren fertig "von der Stange" zukaufe und an jedem Traktor mehr hängen bleibt oder ob noch die Entwicklung dazu unterhalten werden muss.
 

riko.639

Mitglied
Dabei seit
9.11.2012
Beiträge
64
Ort
CZ Břeclav
Traktor/en
Leider jetzt viel in der Werkstatt :-D
Ja, aber ich habe Angst die nicht als Ursus ausfallen:( Sorry mein deutsch ist nicht gut :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.979
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Fakt ist der John Deere motor hat eine sagenhafte leistungsentfaltung !!
Und das belegen welche Testergebnisse noch mal? ;)

Deutz baut schon sehr gute Motoren. Wir haben einen 716 Vario der ersten Generation mit über 10.000 Stunden da war bisher nichts am Motor. Bei JD sollen die Motoren auch recht standfest sein, nur die Getriebe nicht, wie man immer wieder in der Werkstätten zu sehen bekommt - ob das an der Leistungsentfaltung der JD Motoren liegt oder am Motortuning ... lass ich mal jedem offen. ;)

Ich denke Zetor sieht aktuell gute Chancen sich am Markt auch mit größeren Traktoren zu platzieren - mit Deutz haben sie sicher keine falsche Wahl getroffen. Was mich einzig nachdenklich stimmt, ist das damit auch Zetor wieder ein Stück weit austauschbarer wird:
- Bosch elektrik
- Deutz Motor
- Vorderachsen von Cararro
- ...
Welcher andere Hersteller macht das nicht auch bereits so?
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
...Deutz baut schon sehr gute Motoren. Wir haben einen 716 Vario der ersten Generation mit über 10.000 Stunden da war bisher nichts am Motor. Bei JD sollen die Motoren auch recht standfest sein, nur die Getriebe nicht, wie man immer wieder in der Werkstätten zu sehen bekommt...

Das ist eine mühseelige Markendiskussion, die zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis kommt - leider.

Wir fahren bis auf einen John Deere durch die Bank weg Fendt. Auch da gibt es Motorenprobleme - ging bei uns hin bis zur Wandlung des Traktors. Und die Fendt-Triebsätze hielten/halten bei uns zwischen 1.000 und 8.500 Bh - ohne Motortuning. Die Varianz ist also sehr groß.

Ob nun ein Traktor besser ist als der andere...??? :ka: Beim Kauf wird nach Einsatzzweck entschieden. Und das ganz subjektiv!!!:)

Gruß

frieda

P.S. Mir reicht mein Zetor. :zetorb
 

Eis.

Mitglied
Dabei seit
14.04.2013
Beiträge
61
Ort
Deutschland 74423
Vorname
Thilo
Traktor/en
3340, IHC353, Lamborghini Sprint 674-70
Hallo Leute,
ich frage mich dann, weshalb man dann einen Zetor noch kaufen sollte.
Die Einstandskosten und auch die Ersatzteilpreise werden dann in die Höhe gehen.
Jetzt bekomme ich hier im Netz sehr viele Teile, wie sieht es später aus?
Grüße und Schöne Weihnachten noch.

Eis.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.979
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na Deutz-Teile bekommt man auch übers Netz - das wird nicht das Problem sein. Das Thema Markentrennung schon eher. Aber trotz vieler gleicher Baugruppen gehen die Hersteller doch teils gravierend andere Wege in Bezug auf die Bedienung, Wartung, und Pflege sowie freilich die Preis- und Aufpreisgestaltung. Am Ende wird auch der Händler vor Ort und dessen Qualitäten mit entscheidend sein.

Ich hoffe ja das Zetor nun die Motorenentwicklung nicht komplett einstellt und wenigstens bei den kleineren Typen am Ball bleibt - warten wir es also ab wie sie die Modellpalette in den nächsten 2 Jahren gestalten werden. :) Und dann haben wir zum Glück ja noch unsere alten Schätzchen in der Garage, die man nun vielleicht um so mehr hegen und pflegen sollte. ;)
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Aufgrund der Probefahrten der letzten Wochen muss ich leider sagen dass ein 2,9L CDI ein schlechter Scherz in einem 80 Ps Traktor ist. Beim Major 80 mit Deutztriebwerk habe ich nicht einen einzigen Vorteil gegenüber dem Vorgänger gefunden... vllt bin ich zu blöd aber objektiv ist da nix und subjektiv gleich garnix.
Glaub damit tut sich kein Hersteller einen gefallen, Leistung eines Produktes beschneiden und dann eine sparsamere Grundausstattung dazulegen... so macht man sich nicht unbedingt beliebt.
Die Anzahl der Kunden die einen Schlepper wegen den tollen Abgaswerten kaufen soll sich ja stark in Grenzen halten... für die gibts ja ganz tolle Sensenhersteller;)
Wird aber die nächsten Jahre wohl noch lustiger wenn weiterhin Schrittweise die Daumenschrauben für die Hersteller angezogen werden beim Thema Abgaswerten.

Gruß Chris
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Das hat ja der Käufer auch nicht in der Hand und der Hersteller muss sich (leider) an die gesetzlichen Vorgaben halten. Sinnvoll oder nicht sei mal dahin gestellt...
Mein 5211 hat auch nur noch 2,7 l Hubraum und ich trauer manchmal schon dem Hubraum meines Eicher Mammut nach. Der hatte 3,9 l bei ebenfalls 45 PS.

Aber man muss sich eben arrangieren. :sorry

Die Entscheidung liegt letztendlich beim Käufer für was er Geld augeben will. :ka:
 
Top