• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Hydraulikproblem gleichzeitig innereren u. äußeren Kreis nutzen

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Hallo
Ich bin neu hier und kann nicht gut Deutsch, aber benutze Google Übersetzer und entschuldige mich, wenn es nicht funktioniert.
Ich habe einen Zetor 4340, bei dem der innere und der äußere Hydraulikkreis getrennt arbeiten. Wenn ich den Hebel für den externen Durchfluss sperre, um einen doppeltwirkenden Zylinder zu regeln, funktioniert dies, aber im selben Moment hört der innere Kreislauf auf zu arbeiten, d. H. Es ist nicht möglich, die Hebearme anzuheben. Dankbar für Tipps, wo Sie anfangen sollten zu suchen.
Hazze
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das ist meiner Meinung nach recht normal. Kenne das auch von meinem 5011 so. Der hat nur 20L/min und wenn ich die in den Frontlader schicke, dann bleibt freilich nichts mehr für das Hubwerk übrig.

Hat dein 4340 die Ölpumpe schon seitlich am Motor oder noch hinten unter dem Differenzial eingebaut?
 

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Vielen Dank für die Antwort.
Der Ölstand ist in Ordnung und dies geschieht unabhängig davon, wie ich den externen Hebel einstelle. Damit die interne Funktion funktioniert, muss die externe in die neutrale Position und nicht nur in die Fluylposition gebracht werden.
Die Ölpumpe ist seitlich am Motor 40l/min.

Hazze
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
86
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Aber wenn der Außenkreishebel in Schwimmstellung ist oder auch der Hydraulikzylinder ganz ausgefahren oder aber auch ein Steuerventil über z.B. Stellung 2 am Aussenkreis angebaut ist, also quasi kein Abnehmer, dann muss sich ja trotzdem der Innenkreis bewegen.

Kling ja so, als wäre genau das nicht der fall...
dies geschieht unabhängig davon, wie ich den externen Hebel einstelle. Damit die interne Funktion funktioniert, muss die externe in die neutrale Position und nicht nur in die Fluylposition gebracht werden.


Hazze

Bei mir funktioniert es ja auch. Außenkreis ist in Stellung 2 (vorne) arritiert, und solange ich den FL nicht betätige, läuft ja das Öl im drucklosen Umlauf. Den Innenkreis kann ich trotzdem noch betätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Wenn der äußere Kreislauf aktiviert ist und Öl in einem zusätzlichen Ventil zirkuliert, das von zwei Hebeln betätigt wird, scheint der Durchfluss für den Nichtkreislauf nicht ausreichend zu sein. Dies hat in der Vergangenheit funktioniert, scheint sich aber allmählich verschlechtert zu haben. Überlegen Sie, wie stark das kalte Wetter -10 die Funktion beeinträchtigen kann. Wenn ich die Hebearme mit dem inneren Kreislauf manövriere, bemerke ich keinen Unterschied in der Hubgeschwindigkeit.
Hasse
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
86
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Und wie ist die Stellung vom Ölmengenverteiler?
Der Hebel, der sich an der Vorderseite vom Innenkreis und Außenkreishebel befindet. Dieser sollte eher mittig stehen.
Wenn er voll auf den Außenkreis eingestellt ist, bleibt am Inmemkreis nix mehr übrig
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dann schauen wir doch mal ins schlaue Buch...

upload_2021-2-3_17-32-16.png upload_2021-2-3_17-33-31.png
upload_2021-2-3_17-34-11.png

Ergo, es sollte tatsächlich möglich sein. Muss ich dann mal die Tage probieren, ich hätt schwören können, dass es nicht geht. :D ;)
 

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Werde morgen ein paar verschiedene Einstellungen testen. Der Hebel ist an meinem, d.h. langsame Reaktion. Wusste nicht, dass dies auch den Durchfluss regulierte und verteilte.
Danke für alle Antworten.
Hazze
 

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Vielen dank Hoffe, diese Unwissenheit von mir löst das Problem. Aufregend, morgen zu sehen. Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, die ich bekomme.
Hazze
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich muss da noch mal einhaken...

Bitte auch das Gestänge des Hebels kontrollieren, es kann auch sein das es verstellt ist und das Gestänge bzw. eine der 2 Kugelpfannen abgefallen ist.
 

Hazze

Mitglied
Dabei seit
2.02.2021
Beiträge
19
Ort
Dals Långed Sweden
Vorname
Hazze
Traktor/en
Zetor 4340
Vielleicht wurde das Problem gelöst. Es scheint, dass der Hebel für das durchflussventil, der über einen gestänge mit dem Verteilkörper verbunden ist, herausgesprungen ist. Siehe die eingekreiste Leiste auf dem Bild. Somit ist es nicht möglich, den Durchfluss zu regulieren, aber das Ventil befindet sich in einer Endposition. Joachim war an diesem Problem beteiligt und es scheint der Kern meines Problems zu sein. Behebt das Problem und kehrt mit dem ergebnis zurück
Vielen Dank

exempel.png
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das Gestänke vibriert halt und die Pfannen und Kugelköpfe schlagen aus. Dann einfach 2 neue dran und weiter geht es. :) :like
 
Top