Frage Proxima 70 - Wendegetriebe macht Probleme

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
70
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Hallo,

nachdem im Sommer sich mein Lenkorbitrol verabschiedet hat, macht nun seit vorgestern mein Wendegetriebe Ärger :nolike.

Aktuelle Betriebsstunden: 3670
Ich habe es heute im Kopf überschlagen... ich bin seither mit nicht mal 11 Euro die Stunde gefahren. Inkl. Reperaturen, Wartung, Verschleissteile (insbes. Reifen), Versicherung,... (ohne veranschlagte Kosten für Unterstellung, sowie Sprit). Ein Restwert dürfte mein Zetor auch noch haben und somit die Kosten pro Stunde noch etwas drücken... ;)
Deshalb war ich seither hoch zufrieden und hab auch jetzt kein Grund zum Jammern .

Jedoch... meine Wendeschaltung schaltet nun nicht mehr immer. Zudem kann es vorkommen, das der Schalthebel bei der Fahrt heraussspringt. Letzteres ist seither nur 2-3 mal vorgekommen.
Nun ist es leider so, dass mir bei jedem Wendevorgang nicht wohl in der Haut ist. Geht der Gang rein? Oder sind mehrere Versuche notwendig?

Ich habe heute den Bowdenzug erneuert, auch wenn ich schon vorab vermutet habe, dass er nicht das Problem löst. Vorne (an der Getriebeseite) ist die eingepresste Hülse etwas herausgerutscht - obwohl die Pressung fest und unbeschädigt ist. Jedoch konnte man die verschobene Hülse weder heraus - noch wieder hineinschieben. Ich vermute aber, dass eventuell die herausgerutsche Endhülse des Bowdenzuges dauernd ein bisschen gegen den Schalthebel des Getriebes gedrückt hat. So wie wenn man immer die Hand am Schalthebel hat.

Hat schon jemand einmal das Getriebe vom Proxima - insbesondere Wendegetriebe - zerlegt?
Was erwartet einen da?

Danke vorab einmal :)

Grüße
Christoph
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
965
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Da fällt mir nur David ein , Du hast aber wirklich Pech .
Ich weis aber nicht ob ich seine Nummer weitergeben darf.
Schrein doch mal eine PN an Joachim .
 

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
70
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Ich vermute, dass die Zahnräder abgenutzt sind.
Das Getriebe macht ja keine Geräusche (vom Schaltvorgang manchmal abgesehen ;)).. also nichts :unsure "kaputt"
Und aktuell brauche ich den Traktor noch auf dem Acker. Hoffe nur, nicht irgendwann auf der Straße liegenzubleiben...
Die Frage ist auch... wie sind die Zahnräder auf der Welle befestigt. Kann man da mit "normalem Wertkzeug" noch ran oder sollte ich lieber gleich in die Werkstatt gehen?

Deshalb nerve ich lieber noch niemanden per PN am Wochenende. Diesen Monat passiert eh nichts mehr mit reparieren... es seidenn er bleibt mal stehen :(
 
Top