• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

News Zetor macht Modellpflege - Zetor Crystal 2020

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.630
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Zetor macht Modellpflege...

NEU - Zetor Crystal
Der Crystal bekommt mit dem Modelljahr 2020 zwar noch nicht die komplette neue Pininfarina Optik seiner kleinen Brüder verpasst, aber dafür u.a. eine neu gestaltete Kabine um den Kritiken der Nutzer nachzukommen.
3.jpg
Quelle: Zetor.cz
Das sagt Zetor dazu:
"In diesem Jahr wird der preisgekrönte CRYSTAL HD in einer modernisierten Version mit einer Reihe von funktionalen Innovationen geliefert, wobei die guten Eigenschaften beibehalten werden, für die er bei Kunden nicht nur im tschechischen und slowakischen Bereich an Beliebtheit gewonnen hat.
  • sparsamen Sechszylinder-Motor DEUTZ TCD 6.1 L6 mit einer maximalen Leistung von 171 PS.
    Neu:
    Abgas-Stufe V unter beibehaltung der betrieblichen und wirtschaftlichen Parameter der Vorgängergeneration
  • Die größten Veränderungen fanden jedoch in der Kabine statt.
    Neu:
    • Das komplett neue Dach, das auf der Designstudie ZETOR von Pininfarina basiert, bietet dem Benutzer dank seiner ausgeschnittenen Form und des neuen Schiebedachs eine noch bessere Sicht auf den Lader. Darüber hinaus erfüllt es bereits standardmäßig den Sicherheitsstandard FOPS (Falling Object Protection Structure).
    • Der Traktor ist außerdem mit einer neuen Steuerung zur Steuerung von Arbeitsscheinwerfern und Leuchtfeuern ausgestattet.
      upload_2020-7-24_18-9-12.png
      Quelle: Zetor.uk
      Es enthält eine Reihe erweiterter Funktionen wie die automatische Aktivierung von Arbeitsscheinwerfern entsprechend der gewählten Fahrtrichtung oder eine Speicherfunktion. Die Maschine verfügt über ein LED-Paket mit 4 Dachleuchten und 2 Suchern, das auf Anfrage um weitere 4 LED-Dachleuchten erweitert werden kann. Weitere Innovationen sind die neue Kunststofftechnologie, die eine höhere Temperaturbeständigkeit und UV-Stabilität des Materials gewährleistet.
      upload_2020-7-24_18-11-36.png
      Quelle: https://www.facebook.com/ZetorPolska
    • Darüber hinaus verfügt der Traktor über eine völlig neue Klimaanlage und Heizung, die eine deutliche Leistungsverbesserung bietet.
      upload_2020-7-24_18-14-39.png
      Quelle: https://www.facebook.com/ZetorPolska

    • Multifunktionale rechte Innenverkleidung mit elektronisch gesteuerten Hydraulikventilen.
      upload_2020-7-24_18-12-21.png
      Quelle: https://www.facebook.com/ZetorPolska
  • Dreipunktaufhängung mit einer maximalen Hubkraft von 85 kN und ein ECO 40-Getriebe, das einen Betrieb mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km / h bei einer wirtschaftlichen Drehzahl von 1750 U / min ermöglicht. "
5.jpg 200227-zetor-0586.jpg 200227-zetor-crystal-hd170-nadhled.jpg
Quelle: Zetor.cz
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.630
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, die Kabine wirkt nicht mehr so verloren, wie bei den allerersten Crystal, wo die zu allem Übel auch noch zu tief saß.
 

TimoS

Mitglied
Dabei seit
14.01.2019
Beiträge
3
Ort
Linde, Niederlande
Vorname
_
Traktor/en
forterra 120 HSX - 2013
forterra 11441 - 2007
super 5341 - 2001
crystal 8011 - 1976
Gibt die neue proxima/forterra/crystal eine Load-Sensing pumpe, ist etwas darüber bekannt?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.630
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Gibt es diese nicht schon beim Proxima seit 2011 oder hab ich mich da verlesen :denk2: :ka:
 

ZetorBen

Mitglied
Dabei seit
25.10.2017
Beiträge
9
Ort
Hessen, Deutschland
Vorname
ZetorBen
Traktor/en
bisher nur grüne
Gibt es diese nicht schon beim Proxima seit 2011 oder hab ich mich da verlesen :denk2: :ka:

Da es keinen Zetor mit Axialkolbenpumpe gibt, geht auch kein Load Sensing. Auch beim Proxima sind nur Zahnradpumpen verbaut, die direkt am Motor angeflanscht sind. Beim CL 1, beim HS und GP 2, wobei eine nur für die Lenkung ist.

Das sie endlich ein neues Dach verbauen, ist wirklich eine tolle Sache, da insbesondere die Dachkonstruktion für viel Arger gesorgt hat( die Heizung hat zu viel Wärme abgestrahlt, sodass der Scheibenwischermotor gerade bei Sauwetter, wenn es draußen kalt ist zu heiß geworden ist, ausgefallen ist). Auch das Heizungs/ Klimasystem an sich war nicht besonders zuverlässig. Nachdem sie das Armaturenbrett( welches auch sehr häufig ausgefallen ist, vor allem beim Forterra) ja schon nach der letzten Agritechnika getauscht und die Kabine erhöht haben, scheint nun zumindest an der Zuverlässigkeit gearbeitet worden zu sein.

Es gibt übrigens mindestens einen Crystal, auf dem ein CASE Joystick und elektrische Steuergeräte von einem Händler eingebaut wurden.

Grüße
 

Dieter Fritz

Mitglied
Dabei seit
7.03.2017
Beiträge
111
Ort
Römerstraße 47, 76448, Durmersheim, Deutschland
Vorname
Dieter
Traktor/en
10540, 11245, Crystal 160, HD 150,Unimog 1500
Hallo Leute.
Warum wundert es mich nicht das es schon wieder eine überholten Typ der großen Baureiche Crystal gibt. Dies ist die dritte Überarbeitung in den letzten 5 Jahren was für mich nur die unüberlegte Handlungsweise der Entwickler im Hause Zetor bestättigt. Ansatt sich mal wirklich Gedanken zu machen den Typ langfristig ausgereifter an zu bieten, wird im 2-3 Jahrestakt wieder irgend etwas zusammen gepfriemelt. Wenn ich sehe das die Klimaanlage wieder nur ein drei Stufengebläse hat, hoffe ich nur das die Anlage größer ausgelegt wurde. Bei meinem Bj 2016 brauche ich mit der Einstellung Stufe 1-2 gar nicht anfangen und Stufe 3 bringt auch wenig und ist bei den Temperaturen die wir die letzten 3 Jahre im Sommer hatten total am Limit und nicht ausreichen.Wieso ist der Dachausschnitt nur bis zur Frontscheibe, denke das bringt etwas Besserung aber wird nicht ausreichen. Wenn ich sehe wie hoch mein Frontlader am 150 HD aushebt, da siehtst du von deinem Gerätekoppelpunkt nichts mehr. Hoffe nur das die Panelle der Scheinwerfer, Warnleuche im Dunkeln hinterleuchtet sind, damit man im Dunkeln nicht immer die Kabinenbeleuchtung an machen muss um was zu finden. Und die lackierten Kunststoffteile sind nach 5 Jahren an meinem 150 HD und 160 Crystal eine Katastrophe. So sehen meine alten Typen nach Jahrzehnten noch nicht aus. Wie schon einmal gesagt sollte sich Zetor ein bischen mehr Zeit nehmen und Praktiker mit ein beziehen wenn sie Überarbeitungen an einem Typ vornehmen, die dann länger Bestand haben als 2-3 Jahre bevor wieder nur Kleinigkeiten verbessert werden
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.630
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Naja... der 2-3 Jahres-Takt ist aber bei anderen Herstellern auch gegeben. Und da Geld knapp ist bei Zetor, kann man eben nur kleine Schritte machen, und keine großen zur Zeit. Ich finde, das ist schon nachvollziehbar. Was freilich nicht nachvollziehbar war, war das zu tief gesetzte Fahrerhaus der ersten Crystal. Aber ich denke auch dort, Zeitdruck + Geldmangel = unausgereiftes Produkt.

Aber mal im Ernst, wenn dich das stört, dann kauf niemals nen Fendt! Wenn ich da an unsere Fendt Xylon 524 erste Serie denke, das war ne Katastrophe die nach nur 3 Jahren im Verkauf der Schlepper mündete. Sowas passiert also auch den vermeintlich besten. ;)

Daher: Zeit ist Geld und Geld ist für Zetor seit einigen Jahren Luxus. Man könnte auch von einem Henne-Ei-Problem sprechen. :(
 

Dieter Fritz

Mitglied
Dabei seit
7.03.2017
Beiträge
111
Ort
Römerstraße 47, 76448, Durmersheim, Deutschland
Vorname
Dieter
Traktor/en
10540, 11245, Crystal 160, HD 150,Unimog 1500
Na wenn das Geld knapp ist würde ich eher darauf pochen mir mal gescheite Lösungen zu konzipieren als alle 2-3 Jahre was neues irgendwo rein zu installieren. Eine Lösung wäre vielleicht auch nicht Typen in 3-4 verschiedenen Varianten zu produzieren und anzubieten. Eine PS Klasse mit ordentlich guter Ausstattung, reduziert die Lagerhaltung, senkt den Preis beim Einkauf usw. Die alten Crystal Typen gab es Jahrzehnte lag mit nur geringfügigen Veränderungen und für die bekommt man heute noch Teile, was Ihr ja an den kleinen Alten Typen seht von denen im Forum zu 80-90 Prozent die Reden ist. Ob das in Zukunft auch für die neueren Modeel so sein wird bezweifle ich stark. Mir gedenken noch Zeiten als Zetor noch unter den Top 10 der Schlepperzulassungen war und das mit den alten Eisenböcken, aber die Zeiten sind ja schon mindestens 20 Jahre vorbei.
Wie gesagt würde ich lieber nur alle 5 oder 6 Jahre Neue Schlepper sehen, den was bringt mir eine Design studie von Pininfarina die schon seit fast 5 Jahren in den Medien umher schwiert wenn aus dem dort abgebildeten ein Hustenkugzel Traktor mit 80 PS wird von der Austattung gar nicht zu schweigen. Nur kurz in den Medien im Gespräch zu sein und daraus nichts zu machen, da hätte ich das Geld lieber anderweitig investiert als an einem Edeldesigner der Luxussportwagen ins Leben ruft. Aber vielleicht habe ich mit mehr als 40 Jahren Zetorerfahrung keine Ahnung.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.630
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dieter, ich muss dir doch nicht erzählen wie der Hase läuft...
Entwicklung kostet, jeder Tag an dem entwickelt und nicht verkauft wird kostet Geld, Geld und noch mal Geld.

Die alten Crystal Typen gab es Jahrzehnte lag mit nur geringfügigen Veränderungen und für die bekommt man heute noch Teile
Jain - vieles, aber bei leibe nicht alles. Da kenn ich mich bisl aus. In der UR1 hingegen sieht es etwas besser aus obgleich auch da lange nicht mehr alles lieferbar ist.

Eine Lösung wäre vielleicht auch nicht Typen in 3-4 verschiedenen Varianten zu produzieren und anzubieten. Eine PS Klasse mit ordentlich guter Ausstattung, reduziert die Lagerhaltung, senkt den Preis beim Einkauf
Ja, aber da machst du die Rechnung ohne die Kunden und ohne den Knackpunkt: Stückzahlen. Eine signifikante Kostensenkung erreichst du nur über Stückzahlen. 2-3 Ausstattungslinien je Modell finde ich nun nicht übertrieben. Ebenso ist es völlig legitim, das sich die Modellreihen überschneiden. Auch da gibts gute Gründe für.

was bringt mir eine Design studie von Pininfarina
z.B. die neuen Kabinen, die nun nach und nach in die Serie gehen. Die Änderungen gehen wieder vielen nicht weit genug, anderen zu weit - man kanns nie allen Recht machen. Zetor muss das neue Design durch setzen, um endlich wieder bei der Wiedererkennbarkeit, Markengesicht usw. zu punkten. Da hat man viel zu viel Wildwuchs zugelassen die letzten 15 Jahre.

Nur kurz in den Medien im Gespräch zu sein und daraus nichts zu machen, da hätte ich das Geld lieber anderweitig investiert als an einem Edeldesigner der Luxussportwagen ins Leben ruft. Aber vielleicht habe ich mit mehr als 40 Jahren Zetorerfahrung keine Ahnung.
Keiner spricht dir deine Erfahrung ab, aber ich wage mal zu sagen, du hast (noch) nicht genug Infos, um die Situation bei Zetor in den letzten 10 Jahren zu überblicken. Ich schreib da gern heut Abend noch mal was dazu, nur soviel jetzt - die Lage ist etwas komplexer und verzwickter als es dir im Augenblick scheint. So zumindest mein Eindruck, ohne dich damit angreifen zu wollen.
 
Top