• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Bremsen am 7245 gehen schwer/schlecht?

sommerfahrrad26

Mitglied
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
10
Ort
Saalfeld
Vorname
Erwin
Traktor/en
Zetor 7245
Servus Leute,
hier mal eine allgemeine Frage zur Bremsanlage am 7245. Vorab: Da ich im Mittelgebirge wohne und viel im Gelände unterwegs bin, ist mir eine gescheite Bremswirkung sehr wichtig.
Nun hat der 7245 ja hydraulische Trommelbremsen, die aktuell zwar bremsen (nur bei fast gewaltsamen Betätigen des Bremspedals, Druckpunkt vllt auch etwas zu spät) aber nicht gerade überragend.
Was hat man bei dem Zetor-Modell generell für Möglichkeiten, die Bremsleistung zu verbessern. Kann man auf Scheibenbremsen oder Druckluftbremsen (Kompressor ist ja vorhanden) umrüsten? Wo bewegt man sich da preislich ungefähr?

Vielen Dank im Voraus
Grüße aus Thüringen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Können kann man.
Du brauchst halt komplette Portalachsen von einem mit Scheibenbremsen - ist folglich nur eine Frage des Geldes und den Glückes sowas zu finden. In Einzelteilen und neu kaum bezahlbar, gebraucht muss man halt Glück haben oder bei polnischen Verwertern suchen. Aber auch die Scheibenbremsen haben ihre Tücken...

Mein 2011 hat sogar nur einen HBZ statt zwei wie dein 7245 - wenn ich da die Bremse antippe, hebts mich vom Sitz. Und das auch noch bei deutlich kleineren Trommelbremsen, Bremsbelägen und RBZs. Also nicht gleich die Trommelbremsen verteufeln. :)

Ich tät erstmal schauen das du deine Trommelbremse technisch in einwandfreien Zustand versetzt, ehe die Idee Scheibenbremse weiter verfolgt wird. ;)
Wenn die Räder blockieren können, ist das maximal möglich erreicht, mehr geht eh nicht. Und zum blockieren ist selbstredend ohne Bremskraftverstärker schon bis Kraft im Bein von Nöten. Meine Frau muss sich da auch am Lenkrad festhalten bei. :D ;)

Beim Anhänger halt auf Druckluftbremse setzen und nicht auf eine Auflaufbremse, das macht es leichter. 1 oder 2 Kreis - beides wäre möglich.

Du darfst auch nicht vergessen, dass dein Zetor KEINEN Bremskraftverstärker wie sie Pkws haben hat. Und selbst wenn ich meinen VW T6 mit dessen Vorgänger T4 vergleiche liegen da Welten zwischen. :lala ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
1. versuchen zu entlüften, wenn er sich da dann Bremsflüssigkeit nimmt, dann ist das Pedal noch richtig. Wenn nicht, dann hast du den Fehler gefunden.
2. mal die Kiemenbleche oberhalb der bremsen weg bauen und dort sowie am RBZ mit nem Handy mal rein fotografieren um zu sehen ob da alles trocken oder eher feucht ist.

Dann sehen wir weiter.
 
Top