• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Bremsen am Zetor 6340 defekt?

Rigo99

Mitglied
Dabei seit
14.07.2015
Beiträge
14
Ort
74635
Traktor/en
Zetor 6340
Guten Abend,
Unsere tschechische Diva macht mal wieder Probleme.
Die Bremspedale lassen sich ohne merklichen Gegendruck bis Anschlag durchtreten.
Entlüften wurde versucht, es kommt aber keine Flüssigkeit.
Ausgleichsbehälter ist voll.
Hauptbremszylinder, hinter den Bremspedalen haben Saft, Leitungen sehen ordentlich aus.

Wo kann der Fehler liegen?

Wenn ich vor dem rechten Hinterrad ins Radhaus schaue, sehe ich etwas, das ausschaut wie ein Bremszylinder, diese sitzen aber doch direkt an den Bremspedalen?!
Ist das ein Bremskraftverstärker?
Wie wird der betätigt?
Geht der häufig kaputt, wie prüfen?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, die Ernte steht bald an und ohne Bremsen is kein Spaß.
Grüße aus Hohenlohe
Wieland
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und :welcome :Wieland

Das was du gesehen hast, sind die Bremszylinder der Scheibenbremse. Schau mal nach den Hauptbremszylindern unterhalb des Amaturenbrettes, womöglich sind die schlicht durch. Einen Bremskraftverstärker wird dein Zetor 6340 wohl noch nicht besessen haben, aber einen Bremskraftverteiler. Nur der sitzt auch nicht an der Bremse.

Bitte mach mal ein paar aussage kräftige Fotos :foto , das hoch laden geht hier sehr einfach, auch mehrere Bilder gleichzeitig. :like
 

Rigo99

Mitglied
Dabei seit
14.07.2015
Beiträge
14
Ort
74635
Traktor/en
Zetor 6340
Okay, Fotos folgen morgen.
Wie kann ich die Hauptbremszylinder am besten prüfen?

Was tut ein Bremskraftverteiler?
Der hat doch für links und rechts je einen eigenen HBZ, oder?
Wozu bzw wohin soll die Bremskraft verteilt werden?
Das Teil, das ich für den Bremskraftverstärker halte, sitzt am Getriebe, rechts zwischen Tank und Hinterrad.
Der Zetor ist Baujahr 1995
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
255
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hallo und :welcome:moin,
dein Bremskrkaftverstärker ist höchstwahrscheinlich der Bremsverteiler. Prüfen kannst du es am besten wenn du jede Leitung nacheinander losschraubst und schaust ob Luft/ Flüssigkeit oder überhauptwas kommt. Hast du ein Rep. Handbuch? Wie sind deine allgemein technischen Kenntnisse/ Schraubererfahrung weil grad an den Bemsen sollte man schon ein paar Grundkentnisse mitbringen, geht ja um die Sicherheit!
 

Rigo99

Mitglied
Dabei seit
14.07.2015
Beiträge
14
Ort
74635
Traktor/en
Zetor 6340
Also am Auto mach ich von der Kopfdichtung bis Zahnriemen alles selbst.
Aber mit dem Zetor werde ich nicht so recht warm, da is alles dann doch etwas anders...

Wie funktioniert die Betätigung für den Bremsverteiler?
Wie wird der geprüft?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na dann...

Du hast zunächst an jedem der beiden Bremspedale einen Geberzylinder sitzen. An diese beiden Geberzylinder ist ein Ausgleichsbehälter mit Bremsflüssigkeit drin angeschlossen und es gehen zwei Bremsleitungsschläuche nach "unten" weg. Diese gehen zum Bremskraftverteiler, welcher die Von dir mit den Bremspedalen aufgebrachte Bremskraft im Normalfall gleichmäßig an beide Bremszylinder (li/re sitzend neben dem Differenzialgehäuse) weiter gibt. Von diesem Bremskraftverteiler gehen zwei Bremsleitungen nach "hinten oben" weiter zu den Achstrichtern, wo dann die eigentlichen Bremsen sitzen. Ich denke mal dein Zetor hat bereits Scheibenbremsen.

Prüfen kannst du den Bremskraftverteiler selbst, dazu müsste aber zunächst mal Druck aufgebaut werden können. Wenn deine Bremsanlage nach außen soweit dicht ist, wird es wohl eher einer, oder beide Geberzylinder der Fußbremspedale sein. Dort solltest du eher mal nach sehen.

Ich sehe aber immer noch keine Bilder von der Maschine, von dem Teil was du gesehen hast... wie soll an da zielgerichtet helfen statt nur zu raten? ;) :)
 

Rigo99

Mitglied
Dabei seit
14.07.2015
Beiträge
14
Ort
74635
Traktor/en
Zetor 6340
Sorry, gestern Abend war zu dunkel und jetzt bin ich noch bei der Arbeit...
Fotos folgen.
Ansonsten stimmt deine Beschreibung mit dem, was ich gesehen habe absolut überein.
Nur ob Trommel oder Scheibe weiß ich nicht. Läuft aber soweit ich weiß im Ölbad

Aber daß beide Geberzylinder gleichzeitig kaputt gehen ist auch eher merkwürdig, oder?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
376
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
hallo

es gibt keinen 6340 mit nasse bremsen , dein 6340 hat trockene Scheibenbremes !
geht den das anhängerbremesvetil ?

mfg david
 

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
hatte das gleiche Problem, bei mir Wars der Bremsschlauch der vom Bremsflüsiegkeitbehälter kommt war defekt
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und :welcome Hempi

Was genau war mit dem Schlauch? Gequollen, also dicht?

Und, vielleicht magst dich und deinen Zetor noch vorstellen? Fotos sind immer beliebt... :lala ;)
 

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
habe bei meinen Zetor 5245 den rechten Bremskraftverstärker getauscht,und nach dem zusammenbau jetzt lässt sich das Rad nicht mehr drehen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bremskraftverstärker?
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.480
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
nein das teil was die Bremsbacken auseinander drückt, Heist Woll Radbremszylinder
, das
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hattest du ihn denn vor Einbau zusammen gedrückt?
Hast du ordentlich entlüftet?
Rückholfedern in Ordnung?
Bremsbacken gängig?
Bremsband eingestellt?
 

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
Es fühlt sich an als wehre das Getriebe, wenn ich die Fusssperre trete drehen beide Räder
 

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
Ok Fehler gefunden. Aber danke für deine Hilfe.

1449241141672-1916721876.jpg 1449241188356825818211.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Äh, wie jetzt? Und was war es nun? Nun lass dir nicht alles aus der Nase ziehen.
Herr je aber auch... :hmm

Ich hoffe, du hast vor dem Zusammenbau das Bremsband entfettet und vor allem den Wellendichtring schön sauber gemacht und mit n bisl Öl benetzt. :)
 

Hempi

Mitglied
Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
7
Ort
Dahlem
Traktor/en
Zetor 5245
das hatte ich ja eben nicht entfernt, das hat sich verkeilt dadurch konnte sich das Rad nicht drehen.
kann man das nicht mit dem Bremsband zusammenbauen?
 
Top