Frage Diskussion: Kolben und Pleuelstange: Wie rum einbauen? Richtige Einbaulage

Ruebe

Ruebe

Mitglied +
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
899
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Mahlzeit Gemeinde.

Heute ist beim telefonieren mit @Joachim ein kleiner gedankenkrampf entstanden.

Wie rum werden eigendlich die Pleuel und die Kolben in den Motor eingebaut???

Laut "Lehrbuch" meinte @Joachim, dass der Hammerkopf am Pleulauge Richtung Nockenwelle zeigen soll, ergo die Stempeleng am Pleullager Richtung ESP.

Als ich meinen neulich zerlegt hab, waren die Pleuel genau andersrum drin.


Gibts da jetzt ein "Richtig und Falsch" oder ist das eher sowas wie "...es wird Vorgeschlagen" bzw "wir machen das immer so"?
 
Kleiner Einwurf: Stefan meint mit "Lehrbuch" Band 2 von Frantisek Lupomech (CZ).
 
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Sehe ich das richtig, dass der Hammerkopf des Pleuels im ETK richtung ESP zeigt???
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Bin der Meinung bei mir stehen die "Zapfen" zur Pumpe hin:denk4
 
Die Zeichnungen im ETK würde ich jetzt nicht zwingend als Maß der Dinge ansehen... ;) Es sind halt Zeichnungen ... keine Anweisungen.
 
...dieses Thema ist schon einmal hier unter dem Suchbegriff "Einbaurichtung Pleuelstangen" zur Sprache gekommen. Vielleicht hilft der damalige Beitrag weiter!
 
Ja super, danke für den Tipp.

Hab da auch ein schönes Bild gefunden, was das ganze erklärt.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Jetzt leuchtet dieser Hammerkopf für mich auch ein.
Da der Motor rechts herum dreht (in dem Bild nach links, da Ansicht von Vorne)
Wenn der Kolben nun im Arbeitsgang nach unten Gedrückt wird, so "kippt" das Pleuel nach (vom Bild aus gesehen) links.
Durch den Hammerkopf wird dann bei dieser Bewegung der "Schwerpunkt" am Pleuelauge (Drehpunkt) weiter in die Mitte verlagert und nach unten verlagert, somit "Kippt" der Kolben weniger...
Also kommpf der Hammerkopf richtung ESP und damit folglich die Nummern am Lager richtung ESP
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
War ich also doch richtig dran
 
Ich hab zwar nen Z5201 und keinen Z7201, aber ich glaube der aufbau ist bis auf die Zylinderanzahl weitestgehend gleich.
 
Ja, die sind vom Aufbau her alle gleich, selbst die nächste Generation. Unterschied gab es dann an den Filtern und der Einspritzpumpe
 
Aber ob das wirklich der grund für den Hammerkopf ist weiß nur der Ingineur und sein Gefolge
 
Die alten UR1er hatten keinen Hammerkopf und die Pleuel gibt es auch heute noch.
Die Erklärung könnte aber passen, denke da liegst du richtig und das zeigt was ich schon mal erwähnte, im Buch von F. L. gibt es neben sehr guten Infos eben auch noch Fehler. Neuauflagen wirds aber wohl nicht mehr geben, da der Mann schon recht alt ist mittlerweile.

Jetzt sollte das mal noch ins Techniklexikon verwurstet werden, damit man es in 3 Monaten auch noch findet... ;)
Das Bild oben wurde doch garantiert von mir mal hochgeladen... irgendwie kommt mir das bekannt vor... :D Daher bitte bei sowas den Link zur Fundquelle darunter als Verweis posten nächstes mal. Dankefein. :)
 
Zurück
Top