• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Ein Neuer stellt sich vor (Zetor 5211)

Harzer

Mitglied
Dabei seit
21.08.2013
Beiträge
18
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo Forumsgemeinde!

Ich bin der Steffen, komme aus dem Harz und besitze seit sechs Jahren eine Zetor 5211 im altersgerechten Zustand.
Den brauche ich hauptsächlich, um mein Brennholz nach Hause zu fahren oder im Winter Schnee zu schieben.

Da das gute Stück mittlerweile schon fast 30 Jahre auf dem Buckel hat, ist natürlich immer mal etwas dran zu schrauben.
Bei der Suche nach Tips bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, bei Bedarf die eine oder andere Frage beantwortet zu bekommen.

Gruß aus dem Harz!

Steffen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Ein Neuer stellt sich vor

Hallo und willkommen Steffen! :)

Wieder ein 5211 an Bord. :like Mit fast 30 Jahren müsste er ja einer der ersten sein, als 1984/85 und damit sicher ein Stück DDR-Geschichte. ;)

Wenn du magst, zeig doch mal Fotos vom Fuhrpark - Text ist immer so trocken beim lesen. :D ;)
 

Harzer

Mitglied
Dabei seit
21.08.2013
Beiträge
18
Traktor/en
Zetor 5211
Re: Ein Neuer stellt sich vor

Joachim,

ich trau mich gar nicht, das gute Stück zu fotografieren. Ist echt nicht in einem guten Zustand. Optisch jedenfalls. Technich läuft er. Hatte Probleme mit dem Radbremszylinder rechts. Die sind behoben. Jetzt bin ich dabei, die Öle alle mal zu wechseln. Getriebeöl ist runter, ich muss nur noch den Feinfilter wechseln, dann kann das neue Öl drauf. Danach ist das Motoröl dran.

Ich habe einen Hublader für den Zetor, der war schon mal angebaut und steht seit einigen Jahren im Stall. Den möchte ich zu einem Schneepflug umbauen. Dann bin ich im Winter nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Ein Neuer stellt sich vor

Moin,

trau dich! :) Wir sind hier unter uns Zetor Fahrern - und mit heruntergewirtschaftet gekauften Zetor Traktoren wärst du nicht alleine, leider. ;)

Den Frontlader als Schneeplfug nehmen würde ich dir nicht unbedingt raten, da das sehr schnell zu erheblichem Bruch führen kann. Ist es noch der Originale Zetor Frontlader ND5-018 ? Wenn ja, der stützt sich nur in der Schleppermitte am vorderen Kabinenträger und damit an der Kupplungsglocke ab. Ich hab erst letzten Winter einen "zerbrochenen" Zetor in einer Werkstatt hier gesehen, wo man auch meinte mit dem Frontlader gleich mal den Winterdienst auf den Gehwegen mit erledigen zu können. Ergebnis: massiver Bruch der Kupplungsglocke und damit Totalschaden am Getriebegehäuse und damit das Ende dieses Zetors ... :(

Warum nicht hinten dran ein gezogenes oder geschobenes Schild? Denke das wäre besser, zumal der 5211 ja kein Allradler ist und sich vorn fast nicht mehr lenken liese, was die Arbeit nicht erleichtern würde...
Beim Getriebeöl neben dem Feinfilter auch den Saugfilter neben der Pumpe nicht vergessen. ;)
 

Harzer

Mitglied
Dabei seit
21.08.2013
Beiträge
18
Traktor/en
Zetor 5211
Re: Ein Neuer stellt sich vor

So, nun habe ich mich getraut und ein paar Bilder von meinem zweitbesten Stück gemacht:

image.php


image.php


image.php


image.php


Ist sicherlich optisch nicht mehr der Schönste. Habe aber erst mal genug mit dem technischen Zustand zu tun.

Dach dem Ölwechsel ist der Achsschenkelbolzen rechts dran. Da ist das Lager ausgeschlagen. Hatte ich auf der linken Seite auch schon mal.
Und dann sind da noch die 1000 Kleinigkeiten...
Die Lichtmaschine läd z.Zt. nicht. Die muss ich ausbauen, prüfen lassen.

Mein größeres Projekt ist der Hubarm, den ich dazu habe. Den hätte ich gern wieder am Laufen, um damit zumindest auf dem Hof im Winter den Schnee ab und zu mal wegzufahren.

Für den Winterdienst selbst habe ich ein schwenkbares Wegepflegegerät und einen alten Schlepppflug.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.636
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Ein Neuer stellt sich vor

... na dann wirds klappen. :)

Nun - du machst das schon richtig. Erst die Technik machen und dann die Optik. :like

Warum ist da eiegntlich die Spur so schmal gestellt? Also im Hubladerbetrieb wär mir das arg kippelig so. Zum Thema Lichtmaschine kommt in Kürze eine kleine Anleitung zum Prüfen und Anschließen. Vielleicht spart dir das ja die Kosten fürs prüfen lassen.

Was ich dringend machen würde wäre eine gründliche Rostbehandlung und Vorsorge am Tank (der ist nicht mehr zu bekommen und der Ersatz ist gruselig und teuer), der Kabineenrahmen unterhalb (rostet gern und viel wenn man da nichts macht) und die Radkästen, wenn du die eh mal ab hast.

Frontlader schaut nach Zetor (Trac-lift) ND5-018 aus, also elektrisch bedient. Hierzu gibts in der Bibliothek Unterlagen, dank freundlicher Unterstützung von Trac-Lift.

Da das mit den Fotos nun zu klappen scheint (wenn du die etwas kleiner machst, kannst du sie auch hie direkt hoch laden ;) ) - kannst du ja gern auch Fotos von deinen Anbaugeräten zeigen. Sowas interessiert ja auch jeden anderen Zetor Freund, der keinen 5211 sein Eigen nennt. :)
 

Harzer

Mitglied
Dabei seit
21.08.2013
Beiträge
18
Traktor/en
Zetor 5211
Re: Ein Neuer stellt sich vor

Ja, da hast du recht, Joachim, der Tank muss dringend gemacht werden.
Das will ich im Zusammenhang mit einer gründlichen Reinigung des Tanks und Erneuerung der Dieselleitungen bis zur Einspritzpumpe machen. Einschließlich Filterwechsel.

Warum die Spur so eingestellt ist, weiß ich nicht. Ich hab den Zetor so gekauft und nichts verändert.

Mit dem Frontlader hast du recht : ND5 - 018. Wenn der dran ist, habe ich auch sicher noch ein paar Fragen :sorry , aber das dauert noch. Gut, wenn in der Bibliothek dazu was steht.

Bin ohnehin beeindruckt von der Fülle an Tips und Fachkenntnissen hier im Forum. Echt toll. :top:
Ich hab zwar eine Bedienungsanleitung, den Ersatzteilkatalog und das Werkstatthandbuch, aber da werde ich auch nicht immer schlau draus.
 
Top