Hallo Hallo von mir und meinem Traktor - Matthias / 3340

Early1977

Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
4
Ort
Eggolsheim
Vorname
Matthias
Traktor/en
Zetor 3340
Hallo zusammen,
herzlichen Danke für die Aufnahme hier.
Ich heiße Matthias und betreibe eine kleine Brennerei mit Obstbau im Nebenbetrieb.
Dabei hilft mir unser Zetor 3340 sehr gut. Unsere Haupttätigkeiten liegen dabei beim Mähen, Pflanzenschutz und Transportbewegungen (z.B. Ernte).
 

Anhänge

  • 20200623_201739.jpg
    20200623_201739.jpg
    344,6 KB · Aufrufe: 49
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
21
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
:welcome2 Matthias .im Zetor Forum ;)
Der 3340 scheint in gutem Zustand wie mir scheint gefällt mir.
Hat wohl auch Fronthydraulik richtig?
 
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
21
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
Hinterher ist man immer klüger, neija und jetzt nachrüsten ist auch wieder ´n Aufwand der sich vll. nicht ganz lohnt. oder die FH gar nicht für vorgesehenen ausparungen hat.
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
955
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Willkommen im Forum Matthias und viel Spaß bei uns.
Was brennst Du den schönes ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Willkommen Matthias! :)
Schönen 3340 hast du da und gleich ne Frage wie breit ist der Mulche und fährst du Hammerschlegel oder Blech?
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Auch von mir ein herzliches Hallo, so von einem 3340 zum anderen. Hätte da natürlich auch gleich eine Frage zum Mulcher, habe selber einen Mulcher für die Koppel. Allerdings nur 165cm und "Blechschlegel", muss immer wieder feststellen dass mein 3340 sich ein bisschen quält mit dem Mulcher wenn's bergauf geht. Wie ist das bei Dir, hast Du Probleme mit der Leistung am Mulcher ? ist schließlich ein bisschen größer und schwerer :unsure
Gruß Frank
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Frank,

kommt drauf an was du machst damit. Ich hab ja nur nen 5011, aber der hat halt auch 45 PS, ist also durchaus vergleichbar. Ich mulche mit einem 1,75m Mulcher mit Hammerschlegeln, habe davor immer leihweise einen 2m Mulcher mit Hammerschlegeln dran gehabt.
Allerdings nutze ich diese nur zum ausputzen, Koppel pflegen und um den Sommeraufwuchs der Heuwiesen im September noch mal kurz zu machen. Also eher nicht um Knie hohen Bestand oder mehr zu mulchen.
Bei meinem Anwendungsprofil fahre ich im 3. Gang und das schafft der 5011 problemlos. Kaum schlechter schlägt sich interessanter Weise mein 2011 mit nur 22 PS 2 Zylinder am 1,75m GEO Mulcher.

20190710_182447.jpg1616143506168.png

Wenn ich jedoch in Altgrasbestände muss, geht den 45 PS halt die Luft aus. Das musste ich vor 2 Jahren auf einer kleineren Fläche, da gings mit 45 PS nur noch im 1. Gang und bei auf knapp 2/3 reduzierter Arbeitsbreite. Es musste ein zuvor Bauch hoher eingebrochener Altgrasbestand gemulcht werden.

Und wenn ich an meine Erfahrungen mit dem 2 m Seitenmulcher (Sauerburger) im Betrieb denke, den habe ich mit 140 und 200 PS gefahren und bei entsprechendem Wegrandbestand und Fahrtempo konnte man auch 200 PS in die Knie zwingen mit diesem eigentlich kleinen Mulcher.

Kurz um - nicht allein das Verhältnis Arbeitsbreite zu PS ist entscheidend, sondern zu allerst die Biomasse zu PS. Blechschlegel laufen etwas leichter, weil die zu beschleunigenden Massen geringer sind. Sie verschleißen jedoch viel schneller, sind wesentlich schneller stumpf bei Fremdkörperkontakt und können nicht so gut für Gestrüpp eingesetzt werden. Hammerschlegel sind deutlich robuster, länger scharf (selbst nach Teilabbrüchen) und eignen sich gut zum Gestrüpp zerkleinern. Wiegen aber mehr, benötigen bei hoher Biomasse mehr Kraft im Vergleich zu Blechschlegeln.

Ach so - ich komme aus dem Leipziger Tiefland. Tischeben hier, die höchsten Berge sind unsere Autobahnbrücken, ansonsten könnte man bis nach Hamburg schauen, wenns den Dunst nicht gäbe. :D ;)

Interessante Lecktüre:
Oder einfach die Suche oben rechts nutzen und "Mulcher" eingeben. :)
 
Top