Hallo Vorstellung Zetor 5245

P

PhilippG

Mitglied
Dabei seit
24.02.2023
Beiträge
13
Ort
Halle
Vorname
Philipp
Traktor/en
5211 / 5245
Meine Traktoren
Zetor 5245
Hallo,
nachdem ich unseren 5211 von Arbeit vorgestellt habe nun zu meinem eigenen Zetor 5245
  • Baujahr 1992
  • >10000h
  • geholt im Mai 2023
  • ohne TüV
laut Prüfer Achsschenkel links, Herzbolzen (Wartungsstau in Kombination mit Frontladerbetrieb) und Bremse instand setzen
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Auf Achse mit rotem Nummernschild 70 km überführt.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

angekommen in bester Gesellschaft.

Habe mich für eine komplette Überholung entschieden. Arbeite mich von Vorne nach hinten durch, Vorderachse ist bereits fertig und grundiert. jetzt ist der Motor dran.
Berichte folgen bei Gelegenheit, denn geteiltes Leid ist halbes Leid..
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Das ist ja ma ne schicke Halle in der dein Zetor stehen darf und dazu auch noch Platz. o_O
 
:servus und viel Spaß und Erfolg bei der Reparatur. Wie Joachim schon sagt, die Halle hätte ich auch gerne :cool:
 
Arbeite in Halle, hab da auch gewohnt. Sind jetzt aber umgezogen Richtung Könnern

Die Halle ist schon Luxus, auch wenn die Halle sich langsam gefüllt hat, reicht der Platz noch immer und der zerlegte Zetor stört nicht.

Jetzt hab ich doch schnell eine wichtige Frage:

Laut Lexikon werden die Pleuel mit Hammerkopf zur Einspritzpumpe, in Fahrrichtung nach links also montiert.
Kurbelwelle, Pleuelstangen, Kolben - Einbauhinweise (https://www.zetor-forum.de/ressourcen/kurbelwelle-pleuelstangen-kolben-einbauhinweise.312/)

Bei mir waren die Pleuel aber definitiv mit Hammerkopf in Fahrtrichtung rechts montiert.
Besser einbauen wie es war oder wie es im Lexikon beschrieben ist?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist eine der wohl umstrittensten Fragen, ich meine aber wir hatten die doch erst dieses Jahr mal eigentlich endgültig klären können, nur wo stehts - ich glaub das hatte leider noch nicht den Weg ins Lexikon gefunden.

Edit: da ist es meine ich:

Und hier:
Wobei letzteres Thema sich auf Pleuelstangen der alten Bauform bezieht, die haben keinen Hammerkopf - bitte das an der Stelle von einander trennen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das stand bei mir im Thema....
Es gab da ein Schnittbild im WHB, wo man das erkennen konnte....
Schlussfolgerung war doch, dass der gnubbel im Arbeitstakt den Schwerpunkt des kolbens und Pleuls mehr Richtung Mitte verlagert um kippmoment und Vibration zu verringern
 
Servus und Willkommen hier im Forum
 
Hallo,
nachdem ich unseren 5211 von Arbeit vorgestellt habe nun zu meinem eigenen Zetor 5245
  • Baujahr 1992
  • >10000h
  • geholt im Mai 2023
  • ohne TüV
laut Prüfer Achsschenkel links, Herzbolzen (Wartungsstau in Kombination mit Frontladerbetrieb) und Bremse instand setzen
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Auf Achse mit rotem Nummernschild 70 km überführt.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

angekommen in bester Gesellschaft.

Habe mich für eine komplette Überholung entschieden. Arbeite mich von Vorne nach hinten durch, Vorderachse ist bereits fertig und grundiert. jetzt ist der Motor dran.
Berichte folgen bei Gelegenheit, denn geteiltes Leid ist halbes Leid..
 
Vielen dank für die links.
Bei mir war es aber wie oben beschrieben mit hammerkopf in fahrtrichtung rechts, die Prägung an den Lagerschalen ist in richtung der ESP / Fahrtrichtung links, was wohl korrekt ist.
Ich möchte ja die pleuel mit neuen lagerschalen wieder verbauen. würdet ihr die wieder "falsch" (in Fahrtrichtung rechts) einbauen, da der motor so eingelaufen ist, oder würdet Ihr auf die wohl korrekte einbaulage mit Hammerkopf in fahrtrichtung links setzen? Dann wäre aber die Prägung am Pleuellager in fahrtrichtung rechts.
 
Was soll da einlaufen?
Du machst die Lagerung ja neu...
Einbauen wie es sich gehört
 
Das Problem ist halt immer, man weiß nie wer sich da vorher schon mal dran vergriffen hat.
Wäre es mein Zetor - ich würde dahin tendieren es dann korrekt einzubauen, wie Zetor es wohl vorgesehen hat um offensichtlich damit Probleme zu lösen. :ka:

In einem dänischen Reparaturleitfaden (besser gemacht als jedes Werkstatthandbuch ;), Danke noch mal an @Henrik Juhler :like )
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

fand ich eben noch diesen Satz:
Nr., som er hugget i plejlstang, skal vende mod knastaksel.
Deutsch:
Die in die Pleuelstange eingravierte Zahl muss zur Nockenwelle zeigen.

Wenn ich Philipp richtig verstanden habe, ist bei ihm der Hammerkopf nicht auf der selben Seite wie die Gravierung (Beschriftung) - dann sollte es doch so sein, und würde ja passen:

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Oder nicht?
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem ist halt immer, man weiß nie wer sich da vorher schon mal dran vergriffen hat.
Wäre es mein Zetor - ich würde dahin tendieren es dann korrekt einzubauen, wie Zetor es wohl vorgesehen hat um offensichtlich damit Probleme zu lösen. :ka:

In einem dänischen Reparaturleitfaden (besser gemacht als jedes Werkstatthandbuch ;), Danke noch mal an @Henrik Juhler :like ) fand ich eben noch diesen Satz:

Deutsch:
Heißt dann?
 
Na was ich geschrieben habe, wenn dem so ist wie ich von Philipp gelesen habe, das Hammerkopf und Beschriftung nicht auf der selben Seite liegen, dann Hammerkopf zur ESP (wie in der Grafik von Zetor) und Beschriftung zur Nockenwelle wie es im dänischen Werkstatthandbuch steht.

Da in eben diesem Buch auch die älteren symetrischen UR1 Pleuel Typ 1 sowie die Hammerkopf-Pleuel Typ 2 und die Typ 3 Pleuel der Motoren 7701, 7901 behandelt werden soll dann wohl die Beschriftung zur Nockenwelle zeigen. Und das würde dann zur Zeichnung passen wenn Hammerkopf und Pleuel NICHT auf der gleichen Seite der Pleuelstange befinden.
Ist dem so - Fall geklärt. Ist beides auf der selben Seite, dürfen wir weiter raten. Ich würde dann aber immer noch dazu tendieren den Hammerkopf zur ESP hin einzubauen. :ka:
 
Siehe auch:
Also mein Vater meint er hat die Zahl immer zur Anlasserseite eingebaut ( 5011/ 5211)
Das würde sich mit den Angaben im Werkstatthandbuch decken. :denk
Und mit diesem Werks-Bild von Zetor (Typ 1 Pleuel)
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Und auch zu diesem Foto würde das nun passen:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Ich bilde mir ein beim Turbo schauen diese zur Pumpe :unsure

Edit
Ja, genau das passt dann
 
Turbo ist noch mal speziell - ein Typ 2 Pleuel sollte man nicht im Z 7701 oder Z 7901 einbauen, das kann laut Literatur mit der Ölpumpe kollidieren. Die Motoren mit 120mm Hub (7711, 7745, 7745 Turbo , 6340, 7340, 6341, 7341 z.B.) haben andere Pleuel als die UR1 Modelle davor bis zum 7211/ 7245 z.B. mit 110mm Hub hatten.

Aber ja, Einbaulage sollte nun eindeutig sein und so stand das auch schon im Lexikon zuletzt drin. Ich hab da mal nur eines meiner Bilder noch ergänzt wo mans noch besser sehen kann. :)
 
Eintrag im Techniklexikon wurde ergänzt durch 2 Grafiken, auch um weitere Infos zum Thema Pleuel auswiegen - speziell zu den Gründen warum es sinnvoll ist.
 
Hallo, vielen Dank für die rege Diskussion und Hinweise. Ja, die Prägung der Pleuelstange ist nicht auf der gleichen Seite wie der Hammerkopf. Also baue ich die jetzt richtig um rein, mit Hammer zur ESP und Prägung zur Nockenwelle. 👍👍👍
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
437
Matzi5245
Antworten
1
Aufrufe
427
Joachim
Antworten
1
Aufrufe
183
Joachim
Antworten
11
Aufrufe
456
MT_52
Antworten
4
Aufrufe
984
Hägar181
Zurück
Top