Der "Alte" von der Schwäbischen Alb - Zetor 6911

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
388
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
Hallo alle zusammen
Da ich bereits seit August 2012 registriet bin - bin eigentlich der „alte“ von der Schwäbischen Alb.
Irgendwie hat es damals nie zu einer „Vorstellung“ gereicht. Das will ich nun mal nachholen.

Zu mir: Sigi, Bj 1961, Polizist, nebenbei Heizungs- und Sanitärmonteur, Hobby: Bergsteigen, Motorradfahren und Holzwirtschaft. (Beheize mein Eigenheim ausschließlich mit Scheitholz) ca. 60-80 Raummeter Holz je Jahr für Familie und Bekannte.
Ich wohne auf der Schwäbischen Alb, am höchsten Berg (Lemberg 1015 m/ bei uns ist es also Waldmässig praktisch nirgendwo eben) Im Landkreis Tuttlingen.

Ich habe: seit 1984 ein Fendt Dieselross F 17 L, Bj 1957, Heckhydraulik 1964 nachgerüstet, Fritzmeierverdeck, Messerbalken
Seit 2010 einen Zetor 6911, Bj 1980, mit einem irgendwie gemischten Fritzmeier/Dietegverdeck, Frontlader irgendwie Stoll – mit Selbstbaukonsole, einfachwirkend und Mech. Auslösung.
Umgebauter Ladewagen Marke Bernhard, Pony (damals gleich hier um die Ecke), BJ 1967 zum Holztransport
Seilwinde BGU, mechan. 4,5 T.
Wippsäge BGU, für Brennholz mit Zapfwellenantrieb


Ach ja ne Honda CBX pro Link von 1983 - ist ja teils auch grad Thema (6 Zylinder auf 2 Rädern)

Ja wie kam das alles: Nachdem hier bei uns jeder mit dem heimischen Traktor, zumindest bei Opa, aufgewachsen ist wurde es erst ruhiger. Nach meinem Hausbau legte mein Kumpel los und erstand erst mal einen kleinen Traktor. Mir war klar das ist die Idee, wenn auch spät, da eh eine wie damals hier oft üblich Zusatzholzheizung installiert war sah ich mich nach meinem Ersten um. Es wurde der o.g. Fendt.
Bauen ums Haus, Holz machen und heimfahren, Heuernte für Papas Pferde – er hatte also noch allerhand zu tun. Nach einigien Jahren kam der Nebenjob und das Öl war billig. Das Dieselross kam in den einstweiligen Ruhestand.

Nachdem der Zahn der Zeit ordentlich nagte verpasste ihm Schwiegerpapa ein neues Kleid – doch welch entsetzen – Deutz Grün - und ohne Feingefühl.

So tat er dann wieder etliche Jahre einen „Holzdienst“. Größere Sturmschäden im Wald des Schwiegervaters und stark steigende Ölpreise taten sich da zusammen. Nach einigen Jahren waren dann meine Jungs größer und legten wie der Teufel los.
So wurde es schon sicherheitstechnisch in unseren Steillagen endlich mal Zeit für einen großen Bruder. Allerdings hatte in den, seit dem ersten Kauf vergangenen 30 Jahren, in unserer Gegend jeder begriffen, dass alte und „kleinere“ Schlepper zu gutem Geld gemacht werden können.
Viel Suche folgte und aus dem geplanten 35-40 PS Fendt, Deutz o.ä., der ja auch noch zwingend Frontlader und möglichst ein Dach haben sollte (man wird älter) wurde letztlich im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten der Zetor 6911.


So nun sollte der "alte" erst mal richtig restauriert werden. Unser Zetor tat ja seine Arbeit und dann irgendwann auch er. Doch bald kam alles anders - Dieselross zerlegen - Das Fahrgestell am Freitag in die Garage - Am Samstag morgen - Brems Zetor defekt - erste Diagnose - Radbremszylinder undicht. Da war altes Wissen aus den 80er vom Auto gefragt - und viel Mut einfach loszulegen. das war 2011. Da gabs leider das Forum auch noch nicht. Am gleichen Tag den Zetor einfach so drauflos mal zerlegt. Und nächte lang nach Ersatzteilen im Netz gesucht. Über Zetor Deutschland damals fast alle Teile direkt bekommen. Der Lagerleiter - zumindest damals ist ne Wandelnde Ersatzteiliste. Der wußte für viele Teile nach erläuterungen am Telefon die Nummer aus dem Kopf - voll der Hammer. Von Zetor Deutschland hab ich auch ne original Ersatzteilliste. Eine Reparaturanleitung fahnd sich auch noch im Netz - Erst englisch und letztlich noch in Deutsch.

- Gleich für Joachim - Wenn wer was braucht - einfach melden.
So hab ich dann letztlich erst den Großen mit vielem anderem ausser dem Bremse wieder auf Vordermann gebracht. Das Dieselross mußte warten.
So das reicht mal für die Vorstellung.
Bei Gelegenheit liefer ich mal noch ein Paar Bilder von der Bremsreparatur. etc.
Joachim wenn du dann mal was - wie schon angedeutet - vom Dieselross machen willst melde dich hab da evtl. auch ein Paar Bilder.

Soweit mal fürs erste

Ausserdem vielen Dank für schon so manche Hilfe - seis direkt - oder einfach durch schmöckern in euren Beiträgen.

Grüße Sigi

Zetorkauf1.jpg IMG_0187.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.152
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Siggi und ein spätes willkommen. :)

Ja, sehen schick aus die beiden (dürfen gern mehr Fotos werden :D ;) ). :like

Sobald das Dieselross an der Reihe ist, komm ich gern auf dein Angebot zurück - denn das ist Neuland für mich.
An der deutschen Rep.- Anleitung zur 9er Serie hätt ich Interesse, die hab ich noch nicht - wie groß ist´n die? (MB)
 

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
388
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
Hallo Joachim
Also die Rep - Anleitung ist laut Deckblatt für 4911, 5911, 5945, 6911, 6945 - 1. Ausgabe 1979
Umfasst komplett 220 Seiten - braucht also ne ganze Menge ruhiger Stunden um MB's draus zu machen. wie groß das werden wird hab ich echt keine Ahnung. o_O
Das müssen wir vielleicht mal direkt klären wie du es benötigst.
Die englische Version geb ich direkt ab, falls einer Nutzen davon hätte.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.152
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

ich tippel dir heut Abend mal ne PN... :like
 

roehrich*61

Mitglied
Dabei seit
25.12.2013
Beiträge
13
Traktor/en
Zetor 50 Super
hallo alpenmann sigi,
wie sich manche zufälle häufen. ich roehrich*61 baujahr 1961 wohne nicht auf dem lemberg, sondern ich heiße lehmberg. ich habe mit heizung-sanitär alle hand um die ohren, denn ich lebe davon. ich heize mit scheidholz und teilweise mit erdgas. mit der polizei habe ich nebenbei schon viel zu tun gehabt (keine höhenangabe in meter, aber punkte in flensburg).
ich habe einen zetor 50 mit anhänger und einen radlader kramer 320 lex.

gruß roehrich*61
.
 
Top