Frage Fußbremse wirkt einseitig

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ehe du die Front abbaust, könntest du auch rechte Getriebeseite am Druckausgleicher unten (!) an den 2 Anschlüssen die entsprechende Leitung vom HBZ der defekten Seite abschrauben oder lösen um zu sehen ob dort Bremsflüssigkeit ankommt. Weniger Schrauberrei. ;)

Kommt da auch nichts, ist dein HBZ hinüber und muss einmal neu gemacht werden.
 

Markus N.

Mitglied
Dabei seit
3.03.2022
Beiträge
25
Ort
94428 Kröhstorf
Vorname
Markus
Traktor/en
Zetor 6340
Kramer 450 Export
Kramer kl 250
Ehe du die Front abbaust, könntest du auch rechte Getriebeseite am Druckausgleicher unten (!) an den 2 Anschlüssen die entsprechende Leitung vom HBZ der defekten Seite abschrauben oder lösen um zu sehen ob dort Bremsflüssigkeit ankommt. Weniger Schrauberrei. ;)

Kommt da auch nichts, ist dein HBZ hinüber und muss einmal neu gemacht werden.
Hab heute die Leitung am Druckausgleicher locker gemacht, da kommt nichts an. Denke dann das der HBZ platt ist. Welcher Adapter passt auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter, wegen Druckentlüftung. @Joachim hast du was am Lager und kannst es evtl kurzfristig versenden. Ja hab gelesen das du Inventur und so machst. Ist nur eine Frage. Gruß Markus
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich kanns machen, einen HBZ + Dichtringe ggf.?
Kann morgen Dienstag mit raus gehen...
Hatte ich deine Adresse schon? Wenn nein, bitte WhatsApp an 0174 24 888 42 oder hier im Forum eine PN an mich.

Grüße
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
623
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Irgendwie macht das nicht so recht Sinn.
Warum sollte es dann wieder funktionieren, wenn man an der Bremse die Grundeinstellung macht?

Lassen wir uns mal überraschen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Stichwort Zulaufbohrung der HBZs... frag mal @Riko ( 6745) wie lustig sich das auswirken kann. ;) Hatte das früher auch kaum aufm Schirm, weil ich eben die Bremspedale eh immer mit eingestellt habe und da nie Probleme hatte. Aber seit ich Kunden habe, lerne ich täglich dazu und das gehört dazu, zumal im Selbstversuch nachgestellt und reproduzierbar. :ka: :)
Pedalstellung (und damit die der Stößel) ist eh bei allen Arbeiten an der Fußbremse zu kontrollieren... und kein Akt über den es lohnt zu schimpfen.
Einfach machen, nur halt richtig, dann wirds gut. :)
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
623
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Was hat der Hauptbremszylinder mit der Grundeinstellung der Scheibenbremse zu tun?
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
623
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Der "Radbremszylinder" wird mittels einer Feder immer in die Endlage gebracht, somit stellt man da nur das Luftspiel der Bremsscheiben ein.

Klar resultiert daraus der Leerweg des Pedals. Das erklärt aber immer noch nicht warum sie funktioniert und nach ein paar km dann nicht mehr.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn die kleine Bohrung im HBZ nicht richtig freigegeben wird - das Pedal also genug Pedalspiel hat, hilft dir die Feder am RBZ oder auch der Kupplung nen ... *Scheiß*. ;) Sorry das ich das jetzt so direkt sage. :uups

Und genau das passiert wenn man den Druckpunkt am Bremspedal PKW-like zu hoch ansetzt. Ist in dem Fall Millimeter-Sache wo entschieden wird obs grad noch geht oder schon nicht mehr.

Probiers einfach mal aus. Schraub die Stößel an den Bremspedalen langsam raus so das der Bremsdruckpunkt immer weiter nach oben wandert und mach fahrversuche damit.
Habs anfangs auch nicht wahr haben wollen, aber habs nun schon oft genug gehört und mittlerweile auch live erleben können.
Ist ebenso ne Sache, wie das seit nem Jahr ab und an die HBZ sich mitunter etwas zieren Bremsflüssigkeit nachlaufen zu lassen, solange Luft drin ist. (frag David oder, Matze - die kennen das auch schon, von Matze hatte ich damals den Hinweis wie mans umgeht).

Ähnliches Ergebnis wie ein innen aufgequollener Bremsschlauch - zum Bremsen reicht es noch, aber nicht mehr zum entlasten. Auch das hatten schon so viele...

Bei Rico seinem 6745 war es z.B. auch so, dass er ne weile fahren und bremsen konnte und die Bremse zunehmend fest ging. Nach lösen der Bremsleitung ging es dann wieder ne Zeit gut bis es wieder passierte. Er hat damals auch erst das Portal abgebaut und hatte das Pedalspiel auch nicht aufm Zettel....


An der Stelle gleich noch n Hinweis, das es bei vorhandener Anhängerdruckluftbremse (System Zetor, UR1 Einkreis, mech. übetragen) eine abweichende Einstellvorschrift gibt....



Zurück zum Thema. ;)
Er sagt klar und deutlich, er tritt ins leere nach einer Zeit. Zusätzlich scheint der betroffene HBZ nicht mehr zu drücken soweit ich das verstanden habe.

Ins leere geht ja nur, wenn kein Druck aufgebaut wird.
Entweder ist Luft drin / kommt rein oder der Arbeitsweg des RBZ reicht nicht, das es sich so anfühlt. Der Arbeitsweg wird sich doch nicht binnen weniger Test-km verändern (geh ich mal von aus) also bleibt doch nicht mehr viel oder seh ich das jetzt komplett falsch? Berichtigt mich, ich lern gern dazu. :)
 

Markus N.

Mitglied
Dabei seit
3.03.2022
Beiträge
25
Ort
94428 Kröhstorf
Vorname
Markus
Traktor/en
Zetor 6340
Kramer 450 Export
Kramer kl 250
Heute ist das Paket von Joachim angekommen. Werde den neuen HBZ die nächsten Tage einbauen und dann berichten ob wieder alles OK ist. Hab es heute nur geschaft den Stirndeckel abzunehmen.
 

Anhänge

  • 20220520_120951.jpg
    20220520_120951.jpg
    141,7 KB · Aufrufe: 75

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oh geil Vollhydraulische Lenkung. :D
Bitte mach mal von der mehr Fotos... ich will auf sowas umrüsten, da sind Bilder immer gern gesehen. ;)
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
623
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Die gab es doch nur noch mit Orbitrol?

Kann jedem nur den Umbau empfehlen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja. aber dennoch siehr man nur zu selten mal Fotos wie die verbaut ist. Quasi als Inspiration für den eigenen Nachbau. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Geht aber nicht sooo einfach bei allen. Erst ab 5211 ist der Amaturenträger dafür vorbereitet - und den gibts nicht mehr neu (ich hatte vor 1 Jahr Glück noch einen aus Fiedenszeiten zu erwischen). Alternativ brauch man ne neue Lenksäule... Dazu der Umbau an der Vorderachse - ist also schon bisl Aufwand und man brauch Geduld alle Teile zusammen zu bekommen wenns wie original werden soll. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der funktioniert nur mit 5211 oder neue/größer.
Wenn du den auf original meinst.

Die vom Toni (nicht wie original) bringen ne eigene Lenksäule mit, die gehen auch so, aber halt einiges an Bastelarbeit und keine Stahlrohre - alles Schläuche - find ich halt nicht so schön.
 

Markus N.

Mitglied
Dabei seit
3.03.2022
Beiträge
25
Ort
94428 Kröhstorf
Vorname
Markus
Traktor/en
Zetor 6340
Kramer 450 Export
Kramer kl 250
Heute die Bremsen fertig gemacht. Nach dem einstellen und der Probefahrt für gut befunden. Aus Neugierde noch in dem alten HBZ rein geschaut. Joachim was für Foto waren hilfreich zur Inspiration wegen der Lenkung!
 

Anhänge

  • 20220523_172903~2.jpg
    20220523_172903~2.jpg
    107,5 KB · Aufrufe: 44
  • 20220523_172829.jpg
    20220523_172829.jpg
    128,9 KB · Aufrufe: 40
  • 20220522_091854.jpg
    20220522_091854.jpg
    233,2 KB · Aufrufe: 41
  • 20220523_172857.jpg
    20220523_172857.jpg
    75 KB · Aufrufe: 43
  • 20220523_171631.jpg
    20220523_171631.jpg
    181,3 KB · Aufrufe: 41
  • 20220523_171646.jpg
    20220523_171646.jpg
    128,9 KB · Aufrufe: 49

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Fotos von:
- Lenkzylinder gern mehrere
- Leitungsverlauf und Befestigungen
- Durchbrüche durch die Kabinenstirnwand

Das von unterem A-Brett hilft auch schon. :)
 

Markus N.

Mitglied
Dabei seit
3.03.2022
Beiträge
25
Ort
94428 Kröhstorf
Vorname
Markus
Traktor/en
Zetor 6340
Kramer 450 Export
Kramer kl 250
Hallo @Joachim hier noch ein paar Bilder für dich vom Lenkzylinder und den Leitungen. Gruß Markus
 

Anhänge

  • 20220610_163251.jpg
    20220610_163251.jpg
    183,7 KB · Aufrufe: 18
  • 20220610_163257.jpg
    20220610_163257.jpg
    77 KB · Aufrufe: 21
  • 20220610_163247.jpg
    20220610_163247.jpg
    238,7 KB · Aufrufe: 18
  • 20220610_163255.jpg
    20220610_163255.jpg
    128,3 KB · Aufrufe: 18
  • 20220610_163308.jpg
    20220610_163308.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 18
Top