Frage Kraftheber am 4712 ist plötzlich ausgefallen

4712_Martin

Mitglied
Dabei seit
6.01.2014
Beiträge
4
Ort
Krenkingen
Vorname
Martin
Traktor/en
4712
Hallo an alle Forenmitglieder, mein Name ist Martin.

Bei meinem 4712, der immer ein treuer Helfer bei allen anfallenden Arbeiten ist, regt sich am Kraftheber von einem Moment auf den anderen nichts mehr.
Das ganze hat sich ereignet als ich versucht habe unseren Wohnwagen vom Standplatz auf die Straße zu rangieren (Kugel auf der Ackerschiene).

Die Last hält sich also in Grenzen, alles lief wunderbar bis mir aufgefallen ist, dass der Hahn unterm Sitz für die Reaktionsgeschwindigkeit auf minimal Stand. Also hab ich von rechts (minimal) auf links (maximal) umgestellt. Danach gings am Kraftheber nicht schneller sondern gar nicht mehr. Frontlader am Außenkreis läuft wie immer, Pumpe ,Filter und Co kann man wohl bei der Fehlersuche ausschließen. Der Regler für die Kraftheberbetriebsart an der Seite steht auf M in der Mitte, wo er halt beim Zetor immer steht.

Ich hab gesehen, dass dieses Thema bei einem 5211 schon einmal beschrieben wurde, da ging es dann auf einmal wieder. Bei mir ist das gerade hartnäckig und will nicht von alleine weggehen. Wie es halt so ist steht die Heuernte für unsere Schafe an. Da wird vorher wohl noch einmal schwarze Finger geben. Was denkt Ihr, hat jemand ähnliche Probleme und schon behoben?

Grüße Martin
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der Regler für die Kraftheberbetriebsart an der Seite steht auf M in der Mitte, wo er halt beim Zetor immer steht.
Ich bekomme noch Plaque... :haue: :lala:oops2:
Der gehört bei 99 % aller Nutzer auf P und nicht auf M, nur weils die Mitte ist. ;)
M und S/D sind ausschließlich zum pflügen oder schwer grubbern interessant, für alles andere sollte die Regelart auf P stehen um unerwünschte Reaktionen des Hubwerks zu vermeiden. Scheinbar liest einfach keiner die Bedienungsanleitungen... nur warum? :ka:


der Hahn unterm Sitz für die Reaktionsgeschwindigkeit
Ja, auf minimal - also geschlossen, fließt normal auch kein Öl mehr durch den Steuerblock zum Innenkreis. Die Goldene Mitte wäre hier angebrachter als beim Regelartenhebel. ;)

Wenn an den Kipperanschlüssen Öl kommt, die Pumpe also dreht - dann kann ja fast nur der Reaktionsgeschwindigkeitshebel bzw. der Schieber den dieser bewegt im Steuerblock hängen. Das kann passieren wenn der ewig nicht bewegt wurde.
Sprühöl dran wird nicht helfen, da die Welle des Hebels abgedichtet ist - wenn er nicht von alleine oder durch bewegen wieder mitarbeiten möchte, wirst du ihn womöglich öffnen müssen und den Schieber im Steuerblock wieder vorsichtig gängig machen. Achtung, hier sind einige Teile Feingeläppt auf Passung.

Falls also bewegen nichts bringt und du öffnen musst, könnt ich dir ggf. bei Bedarf die Teile liefern, wenn gewünscht. Ist ja nicht viel. 2 Papierdichtungen, paar O-Ringe, paar Kupferringe. Wenn du das vor hast, besorg dir nen Werkstattkran, der Deckel ist elend schwer. Und zum aufsetzen dann am besten über zwei provisorische Stehbolzen um die O-Ringe der Übergangshülse nicht zu ramponieren.
 

4712_Martin

Mitglied
Dabei seit
6.01.2014
Beiträge
4
Ort
Krenkingen
Vorname
Martin
Traktor/en
4712
Hallo Joachim, Danke für die schnelle Antwort.

ich hab den wink verstanden, der Reglerhebel steht halt auf Mitte weil man so am wenigsten die Klappsplinte verliert, die da so aufbewahrt werden :rolleyes:.

Ich hab vorher mit dem Frontlader gearbeitet, deshalb stand der Reaktionsgeschwindigkeitshebel auf dem Außenkreis.

So wie das aussieht wird es wohl darauf rauslaufen, dass ich den Deckel runternehmen muss. Wenn das Ding schon ab ist würde ich den Hubzylinder gleich neu abdichten, hättest Du die Teile dafür auch am Lager?

Grüße Martin
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
weil man so am wenigsten die Klappsplinte verliert, die da so aufbewahrt werden :rolleyes:.
:schreck :lala
Hatte der 4712 nicht schon den Klappsplinthalter an der linken Hubstrebe? Der 5011 hatte den, ich meine auch der 4712 sollte den schon gehabt haben. Ist so ne Blechlasche, da steckt man die rein und klappt sie zu. Die halten da auch super.

Ich hab vorher mit dem Frontlader gearbeitet, deshalb stand der Reaktionsgeschwindigkeitshebel auf dem Außenkreis.
Der hat mit dem Außenkreis aber im Grunde nichts zu tun - der Außenkreis bekommt immer vollen Dampf, solange du das Hubwerk nicht gleichzeitig heben lässt. Der Reaktionsgeschwindigkeitshebel regelt nur den Öldruchfluss durch den Innenkreis und damit die Hubgeschwindigkeit und folglich dadurch auch die Regelstärke in den Regelarten M und D/S.

So wie das aussieht wird es wohl darauf rauslaufen, dass ich den Deckel runternehmen muss. Wenn das Ding schon ab ist würde ich den Hubzylinder gleich neu abdichten, hättest Du die Teile dafür auch am Lager?
Ja, und ja würde Sinn machen in Anbetracht des Aufwandes. Du kannst mir gern per PN hier im Forum oder auch per WhatsApp (0174 24 888 42) deine Liefer- und Rechnungsadresse zukommen lassen, dann könnte das flott raus gehen. (DHL, Zahlbar auf Rechnung (Bank/PayPal)).
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
437
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Nochmal auf deinen ersten beitrag zurück...

Reakt. Hebel nach Rechts ist doch normalerweise Max?! (Also in Fahrtrichtung rechts)
Nich das du den jetzt zugedreht hast
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Beim 4712 ist der ohne Umlenkgestänge wie bei den neueren (ab 5011) - da ist ein gut sichtbarer gebogener spitz zulaufender Keil/Pfeil der da wo er schmal ist wenig und da wo er breit ist viel durchlässt zum Hubzylinder.
1654775877742.png
Wie man sieht - bei Hebel direkt auf dem Gehäuse (also allen Cabrios bis 4911 - ist nach links voll auf und nach rechts zu.

Bei den moderneren mit Kabinenboden ist es jedoch wie Stefan sagt:
1654776029360.png


So oder so - In Mittelstellung muss er heben, wenn sonst alles i.O ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.033
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Tief drinnen sind se alle gleich... :D ;)
 
Top