• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Kupplungpedal Zetor 5211 bleibt unten

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
150
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Hallo,

ist mir jetzt schon (seit Anfang Juni) 3 mal passiert und langsam glaub ich nicht mehr an Zufälle. Man tritt die Kupplung (meist zum rangieren) und wenn man wieder weider will bleibt das Kupplungspedal unten (oder die Rückholfeder holt das Pedal hoch, nur tritt man dann ins leere).

Die Kupplung ist aber nicht voll ausgekuppelt. Bisher habe ich den Traktor ausgemacht, nen Gang reingelegt und wieder angelassen. Nach ca. 15 m kommt dann das Pedal von alleine wieder hoch und die Kupplung hat dann auch richtigen Kraftschluss.

Kennt jemand solch ein Problem und gibts dafür evtl. ne Lösung?

Am Anfang dachte ich es liegt an der Hydraulikleitung und habe kurz am Entlüftungsventil gedreht, dort war aber kein Überdruck drauf.

Bin wie immer für viele Tips dankbar.

Danke und Gruß Ulf
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Ulf,

ich mutmaße mal...

Wenn die Rückholfedern das Pedal zurück holen, du dann aber erst einmal ins leere trittst, dann würde ich auf einen klemmenden Geberzylinder der Kupplungshydraulik oder kaputte Rückholfedern tippen wenn du sagst das keine Luft im System ist - und den mal wechseln, entlüften ...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Lass mich mal mit lachen - du hast doch solche :"": Rentertraktoren mit hydraulischer Kupplungsunterstützung... also raus mit der Sprache. :D ;)

PS. Deine Radkästen wollen hier irgendwie weg, die liegen dauernd im Weg rum die faule Bande. :oops: ;)
 

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
150
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Hallo,

ich will jetzt mal ne Rückmeldung zu diesem Problem geben, da die Ursache eindeutig gefunden ist, naja und vielleicht hat jemand anderes auch mal so ein Problem.

Die Hauptursache ist der Drehmomentwandler. Beim Einsteigen komme ich manchmal an diesen Hebel. Da dieser aber nicht wirklich runtergetreten wird hängt er quasi auf einer Zwischenstellung und dies bewirkt, dass das Kuppungpedal einfach unten bleibt.

Abhilfe: Wenn ich merke dass das Pedal unten bleibt ziehe ich einfach kurz den Hebel wieder eine stück hoch (keine 5mm) und alles geht wieder normal. Längerfristig werde ich mich mal um die Federn an dem Hebel kümmern.

Ich möchte trotzdem allen für Ihre tatkräftige Unterstützung bei der Problemfindung danken.

Gruß Ulf
 

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
376
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
hab ich dir ja schon so oft geschrieben wolltest mir ja nicht glauben :)
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo zusammen,

ich habe das gleiche Problem mit meinem 5211,
die Frage ist, kann die Wandlerbetätigung auch dafür sorgen, dass das Kupplungspedal unten bleibt, wenn keine Druckluft vorhanden ist???
Wenn der Kompressor ausgeschaltet und kein Druck im System ist.

Die Kupplung trennt nur noch auf den letzten mm des Pedalweges und ist dann ovn der Charakteristik sehr spitz, also eher springendes Anfahren...

bitte um Hilfe, da ich nicht umsonst den Geberzylinder tauschen möchte,

weiterhin eine Frage, läuft die Kuppung auch über den Ausgleichsbehälter der Bremse?

Grüße
Stephan
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Es gibt nur den einen Ausgleichsbehälter und der ist für Bremse und Kupplung - er hat 2 Abgänge - einfach mal verfolgen wo die hingehen. ;)
Die Druckluftanlage hat mit deiner hydraulischen Kupplungsbetätigung nichts zu tun, da dort keine Pneumatische Unterstützung statt findet.

Daher:
- Ist die Rückholfeder am Kupplungspedal noch intakt? Denn die holt dein Pedal zurück.
- Ist genug Flüssigkeit im Ausgleichbehälter?
- Sind Geber- und Nehmerzylinder der Kupplung dicht?
- Wie alt ist die Kupplungsscheibe?


Speziell zum Wandler muss dir jemand anders hier weiter helfen - so hoch modernes Zeugs hatte ich noch in den Fingern. :D ;)
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo Joachim,

Die Rückholfeder des Pedals ist OK, das Pedal kommt wieder nach vorn, nur die Stange aus dem Geberzylinder kommt nicht mit...
Flüssigkeit ist genug im Behälter, auch neue, haben neulich erst die Bremse entlüftet.
Beide Zylinder scheinen dicht zu sein.

Wie alt die Kupplungsscheibe ist, kann ich nicht sagen, der Betriebsstundenzähler steht auf 2000h, läuft aber nicht mit, der Trecker ist halt frisch gekauft,
aber die Kupplung hat sich von jetzt auf gleich verändert, daher gehe ich nicht von einem Verschleißeffekt aus, sie rutscht auch nicht und stinkt auch nicht.

Grüße
Stephan
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na das klingt schon anders - hast du mal durch die Wartungsluke in die Kupplungsglocke geschaut wie deine Kupplungsausrückhebel aussehen und stehen? Bei der Hydraulischen Kupplung ist nicht so viel Luft beim verschleißen der Kupplung wie bei der mechanischen, eventuell ist dein Belag abgenutzt und das Spiel stimmt da unten nicht mehr. Auch da mal nach schaun. Groß nachstellen würde ich da nicht, sonst fährt man fix die Kupplungsscheibe bis auf die Nieten runter und ruiniert sich dann die Schwungscheibe. Eventuell sind auch die 2 Rückholfedern der Kupplungsausrücklager defekt oder ausgehakt - auch das mal kontrollieren.
Und ja ... man kommt da bei angebautem Batteriekasten bescheiden ran. ;)
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hi. Danke für die Tipps. Hoffe am Wochenende näheres rauszufinden. Wie gesagt, r hat nix schweres getan, sodass ich nicht an Verschleiß glaube, werde aber nachschauen
Grüße Stephan
 
Top