Bericht Lager/Büro Umbau/Ausbau/Erweiterung

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Team
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
19.207
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Wird mal Zeit ein wenig zu berichten, so langsam sieht man ja wenigstens erste Erfolge. ;)
Und ja - das ist der Umbau der im August hätte fertig sein sollen - shit happens. :ka: ;)


Hier kommen noch Fotos nach... ;)


Da wir am Freitag bei 2-3°C noch kurz vor knapp und eigentlich zu spät unseren Estrich bekommen haben, war kreatives Handeln gefragt, denn unter 5°C sind eigentlich nicht so gut für den Standard-Estrich.

Erste Maßnahme: Türen Zu!
In einem Fall war noch keine Tür da, also notdürftig ne Plane davor packen.

Nach dem ersten Frost diese Nacht war mir um den Estrich unwohl - also mal fix eine Fritz!Dect Dose mit integrierter Temperaturmessung an einer Kabeltrommel vorsichtig hinter die Plane postiert und geschaut was passiert.
ca. 2°C maximal drinnen, draußen unter Null (letzte Nacht bis -5°C) - knapp und es soll ja noch kälter werden.

Also den ollen 2kW Elektroheizlüfter raus gekramt und an die Fritz!Dect Dose angestöpselt.
Das ganze läuft nun so, dass die Fritz Dose die Raumtemperatur ca,. 20cm über dem Estrich misst und logt und so eingerichtet wurde das der Heizlüfter ab 3°C anspringt und bei erreichen von 6°C wieder ausgeht. Was soll ich sagen scheint zu funktionieren. Mess-Dose und Heizer stehen 1,5m auseinander und der Heizer bläst von der Dose weg.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Grün = Verbrauch des Heizers wenn er an ist (1800 Watt)
Und da wo kein Grün ist, ist er aus - weils warm genug drinnen ist, die Solltemperatur erreicht wurde.

Praktische (aber leider teure) Sache so eine Fritz!Dect Dose. Die kommuniziert mit der Fritzbox und ist über diese dann auch vom Smartphone aus steuerbar. Zur Automatisierung bringt Fritz schon vieles mit so dass man mit der Fritz!Dect z.B. auch prima ein Terassenlicht nach Sonnenauf und Untergang steuern kann oder sonst was automatisiert an und ausschalten nach Zeit, Temperatur, Verbrauch, usw.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Misst die Fose tatsächlich 20°C übern Fussboden? :boah

Ja, es ist aber merlich kalt geworden. Bei uns (Usedom) viel den ganzen Tag geschnittenes bei -3 bis +2 cm, jetzt liegen ca 4°C Schnee:boah:p:D:lol:lol
 
Korrigiert... 20°C wäre dann schon wieder fast so das ich den wohl feucht halten müsste... nee nee, das wollen wir nicht. 20 cm ist aber korrekt.
 
Ich denke er spielte eher auf meinen Verschreiber an 20°C anstatt 20cm. ;)
Aber ja, klar gibts erheblich günstigeres - aber ... das Ding harmoniert prima mit der Fritzbox ist in das Fritz! Universum voll integriert und man findet unzählige Live-Hacks um diese Dosen anderweitig mit freier Software auszulesen (z.B. Daten über Langzeit loggen).
Nicht wenige nutzen die z.B. um ne Wärmepumpe fürs Warmwasser gezielt laufen zu lassen wenn die PV grad Strom liefert.

Mir pers. ging es damit nur um die Schaltbarkeit, Automatisierbarkeit und die Kombi mit Strommesser und Temperaturmesser für den Außenbereich geeignet. Klar auch ich finde rund 70 Flocken dafür ganz schön fett - hab aber noch keine echte Alternative gefunden mit gleichen Eckdaten und Außenbereich. :ka:
 
Ja - Fritz-typisch halt, nicht schön, nicht billig, aber funktioniert und kann viel.
 
ich spekulier schon ne ganze weile mit den DECT Heizungsthermostaten von AVM. da kostet auch eins irgendwas bei 90 Schleifen. das geht schnell in die Kohle
 
wie wäre es mit einem shelly und temperatur AddOn, kostet nur ein Bruchteil
 
Die Shelly Plug und Plug S sind meines Wissens nach nicht für den Outdoor Einsatz geeignet. Ein Shelly Plug kostet die Hälfte vom Fritz!Dect - kann halt aber auch weniger.
Die Hutschienenprodukte find ich bei Shelly schon spannend, aber bei den einfachen Plug&Play Steckern ist da nicht gar so viel zu machen.

Fritz!Dect 210
- IP 44
- bis 3.450W bzw. 15A
- inkl Temp.-Fühler
- inkl. Mikrophone (Geräuschsensor)
- inkl. Ampermeter (Verbrauchsmesseung)
- Stromsparender DECT Standard
- endlos konfigurierbar über App oder die Fritz!box

Shelly plug:
- max. 2.500W bzw. 16A
- kein IP 44
- WLAN
- bessere App als Fritz!
 
Ich meine eher dieses Variante, in eine Verteilerdose einbauen, schon ist es auch für drausen geeignet. Mit 3500W aber halt kein plug and play
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Ja ok, für drinnen - keine Frage, prima Geräte.
Ich hab ja aber dort wo ich heize erstmal nur ne Kabeltrommel stehen. Strom und Licht kommen da erst noch rein und dann werde ich da wohl auch keinen Heizer mehr benötigen.
Die Shelly wären aber was um eventuell z.B. den Heunetzbedampfer zu starten. Dafür würde ich mir die definitiv mal ansehen oder wo man ohne Kabel zu ziehen Sachen schalten muss/möchte. :like
 

Ähnliche Themen

Zurück
Top