Hallo Paul und sein Zetor 5211

PaulW

PaulW

Mitglied +
Dabei seit
20.09.2021
Beiträge
9
Ort
Langenchursdorf
Vorname
Paul
Traktor/en
Zetor 5211
Gt 124
Deutz D30S
Meine Traktoren
Zetor 5211
GT124
Deutz D30S
Hallo Zetorgemeinde,
ich möchte mich nun auch mal vorstellen.
Wir bewirtschaften einen Vierseitenhof mit ein Paar Rindern, Schafen und Hühnern im wunderschönen Sachsen in der Nähe von Hohenstein-Ernstthal mit ein paar Ha Grünland. Unser Hauptschlepper ist ein Zetor 5211 mit Frontlader, der für fast alle anfallenden Arbeiten genutzt wird.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Desweiteren haben wir einen GT 124 mit Messerbalken und Kipppritsche. Wird hauptsächlich für kleinere Transportarbeiten oder zum Mähen von Ecken und Rändern genutzt.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Als letzten Traktor haben wir einen Deutz D30S auch mit Messerbalken, der den 5211er und den Gt 124 unterstützt. Für Oldtimerausfahrten im Ortlichen Oldtimerverein wird er auch gern genommen.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Ich werde in nächster Zeit bestimmt mit der ein oder anderen Frage für den 5211er kommen.
Gruß Paul
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo und willkommen Paul! :)

Schicker Fuhrpark, den du da hast, der 5211 schon noch echt gut aus aber auch der GT mit Pritsche. Top! :)
 
Dankeschön. Schlecht sind sie nicht, aber paar Mängel haben sie trotzdem, der eine mehr, der andere weniger.
 
Naja, Mängel kannst ja nach und nach abstellen. Ist ja irgendwie auch Teil unseres Hobbys. :) ;)
 
Hallo Zusammen, ich habe mich dazu entschlossen mir wieder einen Druckluftgebremsten Anhänger zuzulegen. Wir haben seit ca. 15 Jahren nur noch einen Auflaufgebremsten Anhänger, das heißt beim Zetor lief seit dieser Zeit auch kein Kompressor mehr mit. Heute habe ich ihn mal wieder eingerückt, eine Lose Leitung festgezogen und ein Loses Kabel an der Druckluftanzeige angesteckt. Leider schaft er nur noch ca. 4 Bar. Die Kontrollleuchte erlischt und danach bläst der Druckregler schon ab. Das ganze schafft er im Standgas auch nicht mehr. Habe ihn dabei so mit ca 1500 u/min laufen lassen. Nun wäre meine Frage ist der Druckregler verstellt, oder der Kompressor nicht mehr viel wert.

Gruß Paul
 
Würde erstmal den Kompressor überholen, das ist schnell gemacht, schadet nicht und kostet nicht die Welt
 
Wenn das DBV zu früh abbläst ist das wohl verdreckt.
Einfach Mal die Leitungen, das DBV, das Bremsventil und den Kessel ausbauen und reinigen.
Wenn du hast kannst du ja hinter den Kompressor mal ein T-Stk mit Manometer und Kugelhahn anbauen. Dann lässt ihn laufen und drehst den Hahn langsam zu und guckst ob er die 6-8 bar schafft. Aber Vorsicht, dann ist nicht viel Kompressionsraum, das geht fix hoch.
Wenn das geht ist der Kompi i.o., wenn nicht überholen
 
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe das ganze System ausgebaut und gereinigt (War ganz wenig verschmutzt). Alles wieder montiert und den Druckregler versucht so gut wie es geht einzustellen. Nach langem Aufpumpen hatte ich ca. 5-5,5 Bar anliegen. Bin dan zu nem Kumpel gefahren, der nen Luftgebremsten THK 5 hat. Angehangen, Aufgepumt und los ging es. Ich habe dan immer wieder voll beschleunigt und dann eine vollbremsung hingelegt. Dabei hat der Anhänger sogar den Traktor gebremst. Das ganze ca 10 mal wiederholt. Luftdruck blieb immer bei ca. 5 Bar. Nach ner Stunde Standzeit bin ich dan wieder heim (nur noch 3 Bar). Auf der Heimfahrt hat er dann nur noch bei 3 Bar abgeblasen. Die Kontrollleuchte blieb aber aus.

@Ruebe
Leider habe ich nicht die Möglichkeit mir so einen Versuchsaufbau zu basteln.

Werde nun nochmal alles auf machen. Diesmal auch den Kompressor.
 
Evtl. Ist auch "nur" der Geber kaputt?
 
Ja, ich denke auch das der Geber ne Macke hat.wenn das System die Luft hält und es mit Anhänger ordentlich funktioniert und das Überdruckventil abbläst. Das Ventil ist ja auf irgendwas um die 6Bar eingestellt.

Der Geber und die Anzeigen funktionieren ja über Widerstand.
Du könntest Mal einfach am Geber und an der Anzeige das Kabel abziehen und mit einem anderen einen Bypass legen.
Vielleicht ist auch nur das Kabel schlecht
 
Also, als ich am Samstag anfing und den Zündschlüssel einsteckte traute ich meinen Augen nicht. 5-6 Bar.o_O Dennoch ich habe nun alle Leitungen usw. nochmal überprüft und konnte keine Verschmutzung feststellen. Den Druckgeber und die Kabel habe ich durchgemessen ales i. O. Am Abend hatte ich noch was mit dem Tscheche zu tun. Als es dunkler wurde habe ich das Licht eingeschaltet und zack zeigte aufeinmal die Anzeige ca. 2-3 Bar weniger an. Auf der Rückfahrt von meinem Kumpel war es dan auch schon Finster, so das ich bissl Licht brauchte. Da werde ich nun mal auf die Suche gehen, wo der Stromdieb sitzt. So wie es aussieht funktioniert die Druckluftanlage auch nach ca. 15 Jahren Stillstand mit ein paar Handgriffen immernoch. Jetzt kann ich mich auch nach nem THK 5 umsehen.:like
 
Dann Kontrollier generell mal alle deine Kabel. Auch die Hauptleitungen und vor allem das Masse an zur Kabine. Nich dass du nur irgendwo "Schleifmasse" hast.
Weil wenn sich die Anzeige durch einschalten des Lichts ändert bedeutet das, dass sich der Wiederstand erhöht.
 
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Hier mal ein kleines Update von mir. Der Tscheche muss auch im Winter ran.
Und bevor ihr die Hände über dem Kopf zusammen schlagt, ich weiß Schneeschieben mit dem ND5-018 Lader ist mit Vorsicht zu genießen, aber ich weiß ja wo bei mir die Gefahrenstellen sind. Soll in Zukunft auch mal was anderes kommen, aber als Notfallvariante geht es doch ganz gut.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Wenn das Schild nen Anfahrschutz hat (wegklappen kann bei Überlast) kann mans so machen, oder muss halt gut aufpassen. Problem ist tatsächlich die fehlende Hinterachsabstützung bei dem Ladertyp.
 
Wegklappen kann es sich leider nicht, hat aber ne ca. 10cm Gummilippe, die auch gut was wegstecken kann. Ansich ist das Schild auch nicht so massiv gebaut, ich denke wenn man da irgendwo doll hängen bleibt könnte es sogar sein das eher das Schild aufgibt. Ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache, aber in so einem Fall vielleicht doch nicht so schlecht. Wird ja auch nicht jeden Tag genutzt. Ich fahre meistens im 1. oder 2. Gang, das wenn ich doch irgendwo hängen bleiben sollte hoffentlich nichts passiert. Bis jetzt klappt es seit paar Jahren ohne Probleme.
 

Ähnliche Themen

Chris
Antworten
5
Aufrufe
507
Chrissi0409
Uddl1
Antworten
4
Aufrufe
410
Chris
Zetor5211 Markus
Antworten
6
Aufrufe
365
Wolfgang83

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
507
Chrissi0409
Antworten
6
Aufrufe
365
Wolfgang83
Antworten
4
Aufrufe
410
Chris
Antworten
14
Aufrufe
1K
Pascal3011
Antworten
5
Aufrufe
659
Hägar181
Zurück
Top