Frage Betriebsstunden Getriebe - oder wann ist ein Zetor Proxima 70 Schrott

  • Ersteller des Themas Proxima70
  • Beginn
Proxima70

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
71
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Hallo zusammen, nachdem mein Getriebe nun immer noch Probleme macht, hat mir meine Werkstatt gesagt, zu dem Proxima 70 gebe es kein Tauschgetriebe. Aber für 10 bis 15 Tausend Euro könnt Zetor Tschechien das Getriebe komplett überholen. Zuzüglich transport. habe nun schon über 6.000 Euro investiert und eine weitere rechnung folgt...
Mein Proxima hätte ja auch schon 3.700 Stunden und das wäre für einen Zetor nicht wenig.
Dem Getriebe fehlt nichts. Es ist neu elagert worden und die Zahnräder sind nicht abgenutzt und in Ordnung.
"Nur" springt sie Wendeschaltung raus... (aber nicht mehr so oft, wie anfangs)

Ist ein Zetor nach 3.700 Stunden nur noch Schrott und ich sollte mir möglichst schnell einen neuen kaufen?
Eure Erfahrungen?
 
Dieter Fritz

Dieter Fritz

Mitglied
Dabei seit
7.03.2017
Beiträge
110
Ort
Römerstraße 47, 76448, Durmersheim, Deutschland
Vorname
Dieter
Traktor/en
10540, 11245, Crystal 160, HD 150,Unimog 1500
Servus.
Da geht es ja um richtig dicke Zahlen bei dem Getriebe das zu überholen wäre. Wenn du was du schon invesiert hast und das Preisangebot zusammen rechnest ist das schon ein Brocken den du ausgeben müsstest. Und zu diesem Posten kommt noch Aus/Einbau des Getriebes, 2 x Versandkosten hinzu und hoffentlich eine Garantie für das überholte Getriebe. Für mich ist aber nicht erklärbar warum gleich das ganze Getrieb überholt werden soll wenn nur der Hebel der Wendeschaltung raus geht. Und in deinem Video der wackelnde Synkronring kommt mir vom Spiel des Zahnrads auch zu viel, ann ja nicht normal sein.
Hast du mal bei Zetor Deutschland in Furth mit dem Werkstattmeister Konktakt aufgenommen ws die wegen des Problems meinen. Wenn ich es Recht weis ist das Herr Dietl der schon ewigs bei Zetor(Früher Semex) arbeitet. Lass dich einmal an den Telefonisch verbinden, vielleicht hat er einen Tip oder eine Ahnung. Fragen kostet nichts und ist auf jeden Fall günstiger als Reparaturen Anhand von Spekulationen.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Ich hab keinen Proxima, aber wir haben so einige Kunden damit. Und ich hab den Eindruck, das die in der Regel als sehr standfest zu bezeichnen sind.

Bei Defekten muss man auch die Umstände in Betracht ziehen. Also stand er ständig draußen oder überdacht oder gar in einer Garage? Wurde im Winterdienst gearbeitet (Salz)? Wurde eher geackert oder mehr Transport gefahren? Wie genau wurde die Wartung eingehalten? Was taugt die ausführende Werkstatt? Wie sind die Skills des Fahrers?
Gibt da so viele Möglichkeiten...

Aber das ein Zetor Proxima (oder ein anderer) pauschal nur 3.700 h durch hält ist ganz sicher weder normal noch die Regel. Wenn ich da an den ein oder anderen denke, und was der so täglich mit seinem Proxima anstellt, da wird so einigen nichts geschenkt und die sind nicht mit solchen Schäden "gesegnet".

Zur Not hätte ich noch eine gute Werkstatt in CZ, wo es vermutlich günstiger wird und wo vielleicht auch etwas mehr Ahnung durch Erfahrung vorliegt, falls Furth nicht weiter helfen kann oder will. Leider ist da nämlich auch lang nicht alles so wie man es von einer Zentrale erwarten würde... :(
 
Proxima70

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
71
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Hallo,
ich habe mit Zetor selbst keinen Kontakt gehabt. Da ich es in der Werkstatt habe machen lassen.
Das mit dem Getriebe kam nur von meiner werkstatt in einem Nebensatz. Erst kam die Empfehölung, ihn zu verkaufen... und dann kam der satz mit dem Tauschgetriebe, das es nicht für das Model gibt und der Möglichkeit einer Komplettüberholung in Tschchien. Da würde der ganze Traktor nach Tschechien gehen :bibber .


Nach Werkstattangaben konnte Zetor Deutschland nichts zur Problemlösung beitragen. Meine Werkstatt denkt im übrigen, das Problem sei behoben. Habe den Zetor wieder seit vorgestern Spätnachmittag. bin aber gestern erstmals gefahren und das Problem ist noch da. Es ist nicht (mehr) Betriebssicher, wenn dir mit dem Anhänger auf ebener Strasse die Wendeschaltung plötzlich rausspringt.
Zetor Tschechien wurde kontaktuiert per Dolmetscher von der Werkstatt. 3x.

Ich denke nicht, dass das Getriebe Schrott ist. es wurde zerlegt, weil die Synchronisierungskupplung im Eimer war. Aber sonst sieht es gut aus. Und ich denke auch nicht, dass mein Zetor am Ende ist. Ihr seht ihn auf meinem Profilbild. Der muss zwar ackern, ist aber sonst noch in gutem Zustand.

Aber Stand heute läuft er nicht mehr so, wie er es soll.
Und es sind Ausagen gefallen, dass er ja schon 3.700 Stunden hätte und das für einen Zetor viel wäre :denk2:.
Am Montag werde ich von der Werkstatt die Explosionszeichnung holen und mir zeigen lassen, was demontiert und ersetzt wurde. Ein guter Mechaniker einer anderen Werkstatt wird sich da anschauen. Bisher mein einziger Strohhalm, an den ich mich klammere. Ich brauche in kürze einen einsatzbereiten Schlepper...
Die frage nach der Lebensdauer ist nur deshalb, weil ich
a.) entweder meine Meinung bestätigt sehen möchte, dass ein Zetor auch über 3.700 Stunden hält
oder
b.) mein Mechaniker doch recht hat... dann muss es aber mehr solcher Fälle geben.
:help2
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Hab dir eben auch auf deine Emails geantwortet... Email und PN (hatte die erst heut gesehen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Proxima70

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
71
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
@dieter
Das Video mit dem wackelnden Synchrinring wurde von der Werkstatt zu Zetor nach Tschechein geschickt. Die Aussage von dort ist, alles i.O. :ka:
Aber auch das glaube ich nicht, dass das so wackeln darf, wie ein Kuhschwanz. Ich habe schon mehrfach mit der Werkstatt diskutiert, ob die synchronisierungskupplung oder die neuen Lager defekt wären und das Getriebe event Spiel hätte. aber es ist alles "in Ordnung".
 
Dieter Fritz

Dieter Fritz

Mitglied
Dabei seit
7.03.2017
Beiträge
110
Ort
Römerstraße 47, 76448, Durmersheim, Deutschland
Vorname
Dieter
Traktor/en
10540, 11245, Crystal 160, HD 150,Unimog 1500
Ja mit 3700 BStd ist denke ich ein Getrieb nicht am Ende udn meiner Meinung nach soll da nur Geld gescheffelt werden astatt das wahre Problem zu beheben oder man hat kene Ahnung was das Problem ist.Und das man bei Zetor.de auf Fragen oder Probleme Lösungen und Antworten bekommt sind auch so gut wie ausgeschlossen. Wie schon öters erklärt hocken da fast nur noch schlecht sprechende Gesprächspartner im Kunden/ Service Bereich, Erstzteillager die gar nicht checken was du ihnen verklickern willst. Habe leider die Tel. Nr vom Werkstattmeister Herrn Dietl nicht der spricht wenigstens noch deutsch auch wenn bayrisch. Vielleicht kennt von euch jemand seine Nummer oder ich müsste mal bei meinem Händler fragen ob der die hat.
Und das der Synchronring so schlackert kann wie du auch befürchtest ja auch nicht normal sein. Hast du deine Getriebreparatur bei einem Zetorhändler machen lassen.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
udn meiner Meinung nach soll da nur Geld gescheffelt werden astatt das wahre Problem zu beheben oder man hat kene Ahnung was das Problem ist.
Sehe ich exakt genau so.
Und das man bei Zetor.de auf Fragen oder Probleme Lösungen und Antworten bekommt sind auch so gut wie ausgeschlossen.
Ebenso - selbst auf Zetor.cz ist es wie bei der Lotterie mit den Antworten. Leider.
 
Proxima70

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
71
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Mein Händler war früher mal Zetor Händler, verkauft nun aber eigentlich hellgrüne Schlepper.
Mein Zetor Proxima war nach langer Zeit bei ihm wieder ein zetor. Sonst läuft bei seiner Kundschaft mindestens ein alter Zetor (30 Jahre+ ?).
Ein Vertreter von Zetor muss vor einigen Monaten bei izm gweesen sein und gefragt haben, warum er keine Zetor-Traktoren verkaufe.

Zur Zetor Werkstatt in Fürth im Walde.
Diese habe früher 4 Mitarbeiter beschäftigt und nun sei diese nur noch 2x die Woche halbtags geöffnet. Der Mitarbeiter sei eigentlich Rentner. (laut Information von meiner Werkstatt)
 
Dieter Fritz

Dieter Fritz

Mitglied
Dabei seit
7.03.2017
Beiträge
110
Ort
Römerstraße 47, 76448, Durmersheim, Deutschland
Vorname
Dieter
Traktor/en
10540, 11245, Crystal 160, HD 150,Unimog 1500
2016 kafte ich den Crystal 160 in München auf dem Oktoberfest und da war her Dietl noch da und vor 2 Jahren waren Sie auch mal bei mir wegen meines HD. Weis das er in den nächsten Jahren in Rente wollte und ist in der Zwischenzeit vielleicht auch schon der Fall. Meine das vor ca 30-35 ahren ca 28 Mitarbeiter in der Werksatt arbeiteten udn ziemlich in der BRD für die Kundendienste unterwegs waren. Meine 11245 wurde in der Werkstatt bei mir in der Nähe mit der ersten Inspektion 1995 noch von Herrn Dietl gemacht.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Mein Händler war früher mal Zetor Händler, verkauft nun aber eigentlich hellgrüne Schlepper.
Mein Zetor Proxima war nach langer Zeit bei ihm wieder ein zetor. Sonst läuft bei seiner Kundschaft mindestens ein alter Zetor (30 Jahre+ ?).
Ein Vertreter von Zetor muss vor einigen Monaten bei izm gweesen sein und gefragt haben, warum er keine Zetor-Traktoren verkaufe.
Das belegt ja quasi meine Theorie zu deiner Werkstatt. Man könnte sagen - lauf da weg, so schnell es geht... :(
Ich will niemandem etwas unterstellen, schon gar nicht Bösartigkeit, aber die Erfahrung zeigt, das "Neben-Marken" in vielen Werkstätten zwar repariert werden, aber meist schlecht als Recht und noch weniger glaube ich, das die Schlosser dort noch auf dem Stand der Zeit bez. Zetor Traktoren sind. Und am Ende ist der "scheiß Zetor" als Schuldiger ausgemacht... :(

Wenn Dietl da weg ist, nach dem ja Mühlbauer schon weg (in Rente) ist ... kanns nicht besser werden. Und bei alle dem, schließen die Witzenhausen, wo man wenigstens noch sehr bemüht war.
 
Frank.S.

Frank.S.

Mitglied
Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
216
Ort
Neustadt an der Orla, Deutschland
Vorname
Frank
Traktor/en
5245, Deutz D30, Mähdrescher MF31(2x)
Das belegt ja quasi meine Theorie zu deiner Werkstatt. Man könnte sagen - lauf da weg, so schnell es geht...
Da sieht man mal wieder das man sich die Traktorfarbe, wenn man mit dem Traktor sein Geld verdienen muss zumindest auch anhand der Qualität der Werkstatt aussuchen sollte.
Und wenn die hauptsächlich hellgrüne Schlepper verkaufen ist dann so eine Aussage wie der "Traktor hat ja schon 3700BH" auch nicht weiter verwunderlich, denn die sind von ihrer Hauptmnarke genug Kummer gewohnt und daher schmerzfrei geworden mit dem Kunden so umzugehen. Diese Marke hatte ja in jüngster Vergangenheit durch ihre ständigen Umstrukturierungen erhebliche Qualitätsprobleme.
Ich muss aber auch sagen wenn ich das so höre was die Beziehung Hersteller,Händler und Vertrieb bei Zetor angeht scheint da keine Grundlage für einen einen vernünftigen Kundendienst mehr gegeben.
Dann würde ich an der Stelle einfach deren Rat folgen und den Traktor verkaufen so leid es mir tut aber das kann sich keiner leisten. Kaufe einen grünen Traktor, aber nicht deren hellgrünen.
 
Napi

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.748
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
denn die sind von ihrer Hauptmnarke genug Kummer gewohnt und daher schmerzfrei geworden mit dem Kunden so umzugehen

Oder die wollen einfach nur den nächsten Traktor verkaufen und sich mit dem Problem nicht weiter auseinandersetzen :lala;).
Leider ist das genau das was zur Zeit in allen Gewerken ab geht "ist mir zu schwierig hab ich keinen Bock drauf" hab ich erst diese Woche selbst erlebt eine neue Mitarbeiterin wollte Zigarettenpause machen, hätten wir die nicht alle zusammen gemacht wäre die :wech, so kam sie dann am nächsten Tag natürlich nicht und hat auch keinen Bescheid gegeben :ka:
 
Frank.S.

Frank.S.

Mitglied
Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
216
Ort
Neustadt an der Orla, Deutschland
Vorname
Frank
Traktor/en
5245, Deutz D30, Mähdrescher MF31(2x)
Oder die wollen einfach nur den nächsten Traktor verkaufen und sich mit dem Problem nicht weiter auseinandersetzen :lala;).
Naja, aber das können sie echt nicht bringen, guck Dir mal an an was er schon für Geld reingepumt hat. Wenns einer auf den anderen schiebt-----> weg damit, woanders hin gehen. Rechne Dir mal aus den Anschaffungswert+die ganzen Kosten/die betriebsstunden da wirds dir schlecht.:kotz
 
Christian 5211

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
437
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
3700 h sind eigentlich nicht viel........klar kann mal etwas kaputt gehen........das Problem sind unfähige Werkstätten. Du musst da Druck ausüben........für alles Angebote holen und alles hinterfragen.......am besten alles zeigen lassen. Was ich da schon erlebt habe........Bei der Summe an Reparaturen, ohne nennenswerte Erfolge, sollte man einen Anwalt hinzuziehen.
 
Napi

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.748
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ja aber es kann nicht sein, das Getriebe eines Traktor´s ist ja Quasi das Herzstück und das daß nach 3700h schon Überholungsreif ist halte ich für ein Gerücht.
Wäre das bei jedem Schlepper so könnten die Bauern einpacken.

Das schlimme an den Werkstätten ist heutzutage das es nur noch um´s Teile verkaufen geht, es zerlegt heut keiner mehr eine Wasserpumpe um ein Lager zu tauschen es wird die ganze Pumpe getauscht und der Kunde darf :pleite:
 
Proxima70

Proxima70

Mitglied
Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
71
Ort
Großbottwar, Deutschland
Vorname
Christoph
Traktor/en
Proxima70
Fendt GT 231
Renault 461
Bergmeister 733A
Ferrari Cobram 50
Danke für eure Meinungen.
Ich denke nicht, dass das ganze Getriebe überholt werden muss.
Auch denke ich nicht, dass Zetor ein Schrottschlepper ist.
Bisher denke ich, dass es nur eine Kleinigkeit ist, an der "nachjustiert" werden muss. Nach der ersten Reperatur trat das Problem mit dem Herausspringen der Wendesschaltung massiver auf, als nun, nach dem Nachbessern.
Ich habe mich da seither zu sehr rausgehalten und der Werkstatt blind vertraut. Heute habe ich per Mail angekündigt, morgen die Explosionszeichnung abholen zu wollen. Und eine Auflistung, welche Teile(Teilenumern) demontiert, bzw. getauscht wurden.
Und gestern bei einem Mechaniker mit sehr gutem Ruf bei "Spezialsachen" angefragt, der sich das mal anschauen möchte. Auf dem Papier. Denn es liegen viele Fehler vor. Nicht nur technische.

Service Zetor Deutschland... wo ist sowas wie ein Kundendienst, der sich auskennt, mit dem Servicemobil vorbeikommt , eine dicke Rechnung schreibt... aber am Ende ist alles in Ordnung?
Am 23.11. war mein erster Blogeintrag zum Thema Getriebe. Und nun steht er fast schon das ganze neue Jahr im Trockenen - meist zerlegt - beim Mechaniker.
Ein guter Traktor, der nicht fährt, taugt auch nicht mehr, als eine schlechter, der fährt.
 
Napi

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.748
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Service Zetor Deutschland... wo ist sowas wie ein Kundendienst, der sich auskennt, mit dem Servicemobil vorbeikommt , eine dicke Rechnung schreibt... aber am Ende ist alles in Ordnung?

So sollte es sein, ist leider selten geworden :ka: bis auf die dicke Rechnung

Und gestern bei einem Mechaniker mit sehr gutem Ruf bei "Spezialsachen" angefragt, der sich das mal anschauen möchte.

Gute Entscheidung :like
 
Frank.S.

Frank.S.

Mitglied
Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
216
Ort
Neustadt an der Orla, Deutschland
Vorname
Frank
Traktor/en
5245, Deutz D30, Mähdrescher MF31(2x)
Und gestern bei einem Mechaniker mit sehr gutem Ruf bei "Spezialsachen" angefragt, der sich das mal anschauen möchte.
Das sollte bei einem so jungen und damit wertvollen Traktor nicht nicht nötig sein, spätestens der Hersteller sollte sich dahinter klemmen das die Kiste wieder läuft, und das scheint hier nicht gegeben. Wenn sie den Support nicht besser hinkriegen brauchen sie sich nicht wundern wenn sie nicht mehr neue Traktoren verkaufen.
 
zetor67

zetor67

Mitglied
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
410
Ort
96199 Zapfendorf, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 6711 Ford 4110
Also bei 3700h sollte ein Getriebe ohne Probleme vertragen können bei sachgemäßer benutzung, wie schon einige vor mir geschrieben haben, mittlerweile wird lieber ein komplettes Neuteil verkauft als den Fehler zu suchen, vil hast du ja gerade ein Montagsfahrzeug erwischt, das ich dann an deiner Stelle wenn in naher Zukunft öfter mal größere Reparaturen anfallen sollten doch verkaufen würde
 

Ähnliche Themen

Joachim
Antworten
49
Aufrufe
8K
Joachim

Users who are viewing this thread

Ähnliche Themen

Holzwurm13
Antworten
2
Aufrufe
304
Holzwurm13
U
Antworten
8
Aufrufe
439
Joachim
waldmensch
Antworten
10
Aufrufe
746
Joachim
Top