Frage Bremswelle abdichten beim 5718

  • Ersteller des Themas martin güttler
  • Beginn
M

martin güttler

Mitglied
Dabei seit
7.05.2022
Beiträge
2
Ort
Rosenau
Vorname
Martin
Traktor/en
5718
Ich bekomme weder die Hohlwelle noch die eigentliche Bremswelle heraus. Kann jemand einen Tip geben?
 
Hallo Martin willkommen im Forum :welcome
Stell dich und deinen Zetor doch kurz Mal vor am besten mit vielen Bildern den die sind hier das Salz in der Suppe :D
Mach Mal Bilder von der Welle
 
Hallo und trotz allem schon mal willkommen! :)

Ein kleines Hallo, ich bin der ....... und habe einen Zetor .... + Bild vom Schlepper würden mich mächtig motivieren auf die Frage zu antworten. Wenn dann noch ein kleines "Grüße" drunter steht, um so schöner. ;)
 
Hallo,Martin hier.Heute mal ein paar Bilder von meinem 5718 und der Bremswelle.Vielleicht weiß doch jemand wie ich sie raus und dicht bekomme.
Viele Grüße aus Zitz.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Ich hab derzeit nicht die Zeit für eine haarkleine Beschreibung... aber:

Im Groben: Ausbau
  • Öl raus
  • Schaltgetriebedeckel runter
  • Federsicherung an der Hohlwelle der Getriebebremse innen im Getriebe ziehen (ohne das geht die Bremswelle nicht raus)
  • außen alle Hebel von der Bremswelle und der Getriebebremse abziehen
  • Bremswelle heraus ziehen
  • Getriebebremse heraus holen (aus dem Getriebe)
  • Wellendichtringe heraus machen
Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Ich würde Übermaß O-Ringe nehmen, statt der ab Werk verbauten 2mm Schnur und ich würde wenn verfügbar auf Silikondichtringe setzen. Die Wellendichtringe sind unproblematisch.
Richtig doof wird es, sollte das Loch im Getriebe wo die Hohlwelle und die Bremswelle gelagert sind eher ein Ei sein statt eines Kreise...
  • hinterher dann noch zusätzlich die Getriebebremse neu einstellen nicht vergessen sonst schaltet er sich danach nicht mehr gut.

Material:
  • 2 O-Ringe
  • 2 Wellendichtringe
  • 1 Getriebedeckeldichtung
  • 1 Schalthebelddomdichtung
Zeitaufwand:
  • als Ersttäter 3-5
  • als erfahrener Schrauber 2-3 Stunden

Falls Teile benötigt werden, könnte ich dir die gern liefern - allerdings erst ab 3.6. da derzeit nicht im Dienst. :D ;) ( Ersatzteilhandel Weisse)
 
OK wir sind keine Nachbarn zwischen uns liegen 900 km
Mein Nachbar Dorf heißt halt auch Rosenau
 
Der originale Gummi (mechanische) ist zu hart, da hilft ein weicherer.

Ansonsten wie bei der hydraulischen:
Bei der hydraulischen... zu stramm = kannst gar nicht mehr schalten während der Fahrt, zu locker = kannst nur sehr verzögert schalten.
 

Ähnliche Themen

Bendix
Antworten
9
Aufrufe
455
Ruebe
Pascal3011
Antworten
0
Aufrufe
162
Pascal3011
jandabua
Antworten
4
Aufrufe
1K
Bendix
VSAX_STIHL.112
Antworten
11
Aufrufe
393
Joachim
Zurück
Top