Frage Mähwerk aus Polen Wirax Samasz etc

zetor67

zetor67

Mitglied +
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
508
Ort
96199 Zapfendorf, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 6711 Ford 4110
Hallo Allerseits,
Es dauert zwar noch ein bisschen, bis gemäht wird. Hat jemand von euch ein Mähwerk aus Tschechien oder Polen im Einsatz? Oder kennt jemanden der sowas in gebrauch hat.:) Erfahrungen, Schwachstellen?
 
Haben ein Lisicki Teommelmähwerk, sind recht zufrieden nur bei den beweglichen Teilen Z.B. Anbaubock, Buchsen etc. sind keine Schmiernippel vorhanden
 
Abend,
Ich hatte ein Samasz Scheibenmähwerk 4 Jahre im Einsatz und kann sagen, dass nur der Hydraulikzylinder etwas undicht war. Ansonsten ein solides Gerät.
 
nur bei den beweglichen Teilen Z.B. Anbaubock, Buchsen etc. sind keine Schmiernippel vorhanden
Ich hatte auch viele Jahre ein polnisches 1,65 m Trommelmähwerk am 5211. Dein 6711 schafft locker ein 1,85 m.
Aufgrund der fehlenden Schmiernippel (die man selbst nachrüsten kann) habe ich regelmäßig mit Sprühöl geschmiert. es war bis zum Verkauf letztes Jahr kein nennenswerter Verschleiß zu spüren. Die Mähwerke sind robust und fast unzerstörbar. Sind ja im Grunde alles Lizensnachbauten des Deutz-Fahr KM 20/ 22/ 24.
 
Ich hatte auch viele Jahre ein polnisches 1,65 m Trommelmähwerk am 5211. Dein 6711 schafft locker ein 1,85 m.
Aufgrund der fehlenden Schmiernippel (die man selbst nachrüsten kann) habe ich regelmäßig mit Sprühöl geschmiert. es war bis zum Verkauf letztes Jahr kein nennenswerter Verschleiß zu spüren. Die Mähwerke sind robust und fast unzerstörbar. Sind ja im Grunde alles Lizensnachbauten des Deutz-Fahr KM 20/ 22/ 24.

Finde nur, bei einem Trommelmähwerk ist das mit dem Einstellen der Schnitthöhe nur so eine Sache....Das was ich gelesen habe ist da so 4cm maximal, sonst bräuchte man andere "Geleitteller" drunter die höher sind. Oder wie hast du das gehandhabt ?
 
Das kommt ein bisschen aufs Mähwerk an. Bei manchen kann man auch die Gleitteller hoch und runter schrauben um ca 3cm.
Ansonsten bleibt doch eher nur der wechsel auf andere Teller übrig, oder Distanzplatten benutzen sofern vorgesehen.

Ich hatte auch viele Jahre ein polnisches 1,65 m Trommelmähwerk am 5211. Dein 6711 schafft locker ein 1,85 m.
Aufgrund der fehlenden Schmiernippel (die man selbst nachrüsten kann) habe ich regelmäßig mit Sprühöl geschmiert. es war bis zum Verkauf letztes Jahr kein nennenswerter Verschleiß zu spüren. Die Mähwerke sind robust und fast unzerstörbar. Sind ja im Grunde alles Lizensnachbauten des Deutz-Fahr KM 20/ 22/ 24.
Ja bin am überlegen mir eins mit 1,85 zu holen. Da unser Fella so langsam das zeitliche segnet. Aber es muss ja ggf mein Ford mit 54ps auch antreiben :ka:
 
Dann einfach langsamer fahren
 
Finde nur, bei einem Trommelmähwerk ist das mit dem Einstellen der Schnitthöhe nur so eine Sache....
Hier gibt es eine Bedienungsanleitung zum KM 20/22. Bedienungsanleitung KM 22 (https://www.deutzforum.de/threads/bedienungsanleitung-km-22.9061/)
Da ist die Schnitthöhenverstellung beschrieben. Das ist bei den meisten heutigen Trommelmähwerken nicht anders.
Es gab/ gibt auch Modelle mit einer Spindelverstellung der Mähteller, um die Höhe anzupassen.
Man kann auch mit kürzeren oder anders gekröpften Messern die Höhe beeinflussen. Dazu musst du aber individuell an deinem Mähwerk sehen welche Auswirkungen die jeweilige Änderung hat.

In dem Viedeo wird ab Minute 5.45 der Einsatz der Distanzringe gezeigt.
Gehe zu: https://www.youtube.com/watch?v=zuzoI-EWuEc


:greis:Was man beim Trommelmähwerk tunlichst vermeiden sollte (aber immer wieder fälschlicherweise gemacht wird), ist es den Oberlenker kürzer oder länger zu stellen um die Schnitthöhe zu beeinflussen.
Stellt man den OL kürzer, bekommt man ein Beg-und-Tal-Schnittbild, da die Messer in der Mitte tiefer schneiden als außen.
Stellt man ihn länger, schneiden die Messer die Stoppel hinten nochmal und du hast überall ganz kurze Grasstückchen liegen und verschenkst Futter.
Die Gleitteller müssen parallel zum Untergrund eingestellt werden. Danach wird die Länge des OL nicht mehr verändert.
 
Was man beim Trommelmähwerk tunlichst vermeiden sollte (aber immer wieder fälschlicherweise gemacht wird), ist es den Oberlenker kürzer oder länger zu stellen um die Schnitthöhe zu beeinflussen.
Das ist leider eine ganz große Untugend welche leider auch bei Scheibenmähern praktiziert wird, und über welche ich mich jedes Jahr aufregen muss. Da sieht man dann jede Scheibe. Es gibt Leute die mähen absichtlich so weil sie es nicht sehen können wenn bei liegendem Bestand oder bei dünn stehender Luzerne mal ein paar Hälmchen etwas länger sind. Denen ist ein sauberes Schnittbild wichtiger wie der zusätzliche Dreck der dann im Silo landet. Stichwort Chlostridien. Wenn der Bestand sehr dünn ist und der Gegendruck fehlt finde ich Scheibenmähwerke (basierend auf Claas Scheibenmähern) suboptimal, man muss sehr langsam fahren und die Klingen müssen tiptop sein sonst sieht es wirklich schlimm aus. Musste ich voriges Jahr bei Luzerne erleben, hätte ich so auch nicht für möglich gehalten. Was dann immer noch steht bleibt halt stehen, nach vorn stellen ist keine Option für mich.
 
Dazu gab es seitens Claas einige Infos .
Gut bin seit 2014 nicht mehr bei dem Verein ,daher weiß ich das nur noch so halb :lala
 
Das ist leider eine ganz große Untugend welche leider auch bei Scheibenmähern praktiziert wird, und über welche ich mich jedes Jahr aufregen muss. Da sieht man dann jede Scheibe. Es gibt Leute die mähen absichtlich so weil sie es nicht sehen können wenn bei liegendem Bestand oder bei dünn stehender Luzerne mal ein paar Hälmchen etwas länger sind. Denen ist ein sauberes Schnittbild wichtiger wie der zusätzliche Dreck der dann im Silo landet. Stichwort Chlostridien. Wenn der Bestand sehr dünn ist und der Gegendruck fehlt finde ich Scheibenmähwerke (basierend auf Claas Scheibenmähern) suboptimal, man muss sehr langsam fahren und die Klingen müssen tiptop sein sonst sieht es wirklich schlimm aus. Musste ich voriges Jahr bei Luzerne erleben, hätte ich so auch nicht für möglich gehalten. Was dann immer noch steht bleibt halt stehen, nach vorn stellen ist keine Option für mich.
Also während meiner Ausbildung haben wir die Schnitthöhe vom Scheibenmähwerk immer mit dem Oberlenker eingestellt....
 
Habe seit 3 Jahren ein samasz samba 200 und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Das einzige das mich ein wenig stört ist das es jedes mal beim ausklappen mit der untersten kufe im boden einspickt wenn man es nicht mit der dreipunkt weit hoch hebt. Und wenn das gras liegt bleibt manchmal ein büschel am schwadblech hängen, der fällt aber am vorgewende beim ausheben meistens einfach runter.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Habe seit 3 Jahren ein samasz samba 200 und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Das einzige das mich ein wenig stört ist das es jedes mal beim ausklappen mit der untersten kufe im boden einspickt wenn man es nicht mit der dreipunkt weit hoch hebt. Und wenn das gras liegt bleibt manchmal ein büschel am schwadblech hängen, der fällt aber am vorgewende beim ausheben meistens einfach runter.
Donnerwetter :love5 Also wenn das nicht mal eine Geile Mähbombination ist :eek: Da hat der 7245 aber Gut zu tun :bauer:
In welchen Preisbereich bewegt sich das Samasz eigentlich?
 
Das Samba 2oo gibt es z.Zt. für 5.000 EUR netto als Aktion bei einem Händler über ebay-kleinanzeigen.
Wenn das Trommelmähwerk kein SAMASZ sein muss, gehen die bei ca. 1.900 EUR netto los. 1,85 m wohlgemerkt.
 
ja das samba ist um einiges teurer als ein trommelmähwerk. ich hatte vorher auch 5 jahre lang ein 1,85 saphir trommelmähwerk, robust war das auch, das steht außer frage aber vor allem in dicken beständen in denen sich das gras legt sieht man einen deutlichen unterschied im schnittbild, außerdem ist das samba leichtzügiger und kommt auch mit viel masse besser zurecht. deswegen bin ich auf scheiben umgestiegen.

Donnerwetter :love5 Also wenn das nicht mal eine Geile Mähbombination ist :eek: Da hat der 7245 aber Gut zu tun :bauer:
In welchen Preisbereich bewegt sich das Samasz eigentlich?
das ist richtig, so macht das arbeiten spaß :D ja, da muss der kühler schon frei sein bergauf ;)
 
ja das samba ist um einiges teurer als ein trommelmähwerk. ich hatte vorher auch 5 jahre lang ein 1,85 saphir trommelmähwerk, robust war das auch, das steht außer frage aber vor allem in dicken beständen in denen sich das gras legt sieht man einen deutlichen unterschied im schnittbild, außerdem ist das samba leichtzügiger und kommt auch mit viel masse besser zurecht. deswegen bin ich auf scheiben umgestiegen.


das ist richtig, so macht das arbeiten spaß :D ja, da muss der kühler schon frei sein bergauf ;)

Also ich würde mich echt drüber freuen wenn du uns dieses Jahr mal ein Video von dem Gespann in Aktion liefern könntest, das wäre echt ein Highlight :bauer:
:freu
 
Also während meiner Ausbildung haben wir die Schnitthöhe vom Scheibenmähwerk immer mit dem Oberlenker eingestellt....
Wie oben schon @frieda schrieb - ist leider eine kleine Unsitte. Kommt wohl aus der Zeit der Balkenmäher, da machte sowas noch ein wenig Sinn, beim Scheibenmäher kann man das im engen Rahmen so machen, wenns schnell gehen muss, beim Trommelmäher würde ich das nicht über den OL machen. :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
3
Aufrufe
199
Joachim
take_it_1999
Antworten
4
Aufrufe
3K
Joachim
Bad Kirchhofen
Antworten
11
Aufrufe
9K
zt 303
Zurück
Top