• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Schaltprobleme Gruppenschaltung

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Hallo, ich bin neu hier und habe da ein Problem. Wenn ich mit meinem 3340 im Hang stehe lässt sich die kleine Getriebegruppe nicht schalten. Heißt ich kann nicht von der kleinen in die große Gruppe schalten, geht sehr schwer oder gar nicht. Hat da jemand eine Idee an was das liegen könnte ?

vielen Dank für Eure Mühe
Frank
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Gruppenschaltung sollte geräuschlos und relativ leicht gehen.
Es kann man Zahn auf Zahn stehen, aber normal sollte bei getretener Kupplung das Getriebe dann ohne Verspannung sein meiner Meinung nach.
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Hi, erst mal vielen Dank für die schnelle Antworten. Wenn ich das jetzt richtig sehe sollte das schalten der Gruppen eigentlich leicht gehen. Ist da vielleicht die Kupplung nicht mehr die Beste ? habe aber sonst keine Probleme beim schalten.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Du müsstest mal genauer beschreiben was bei dir "geht schwer" bedeutet. ;)

Gibts böse Geräusche, dann trennt die Kupplung nicht mehr richtig weil sich was verstellt hat oder beschädigt ist wie z.B. ein gebrochener Ausrückhebel. Aber dann gingen ALLE Gänge schlecht rein und nicht nur die Gruppen.
Geht der Hebel einfach nur schwer, müsste man schauen was an der Mechanik ggf. beschädigt sein kann.

Daher, bitte mal den Fehler etwas genauer beschreiben. :)
 

zetor67

Mitglied
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
220
Ort
96199 Zapfendorf, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 6711 Fendt Dieselross F15
Das Problem mit der Grupprnschaltung kenne ich so jetzt nicht von meinem Zetor, aber bei andren Schleppern, oft hilft nochmal Kupplung loslassen und wieder treten, oder den Schlepper ein paar Cm vor oder zurück rollen lassen
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Hi, also schwer heißt es geht gar nicht. Ich beschreibe das Problem mal : der Traktor steht Hangabwärts in der kleinen Gruppe, wenn ich jetzt um zurückzufahren in die große Gruppe wechseln will lässt sich der Hebel nicht zurückziehen. Es geht nur wenn man die Kupplung ein bisschen kommen lässt und es gleichzeitig versucht (mit leichtem Zähneknirschen) Kupplung wieder treten und dann geht es sehr zäh. Von Leichtgängigkeit keine Spur.
Meine Vermutung war zu Anfang das die Gruppenschaltung vielleicht Geradeverzahnt ist und es deshalb nicht so gut geht. :denk2:
Das mit dem Rollenlassen hab ich auch schon versucht, ohne Erfolg. Ist manchmal auch ein bisschen schwierig bei 15% Hanglage :bibber
 

brünn62

Mitglied
Dabei seit
22.02.2013
Beiträge
30
Vorname
Achim
Traktor/en
Zetor Proxima Power
Vieleicht eine etwas böde Frage ,besteht das Problem immer oder nur mit eingeschaltetem Allrad ? Mit Allrad ist das fast normal ,gibt halt verspannungen im Getriebe. Je unterschiedlicher der Reifenverschleiss desto schlimmer
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
upload_2021-2-10_20-54-2.png

Dramatisch anders ist der 3340 nicht, deshalb mal fix dieses Schema...

Ich frage mal doof - wenn du die Gruppe wechseln willst, ist dann der Gang immer schon eingelegt oder ist der Ganghebel auf Neutral während des Schaltvorgangs der Gruppe versucht wird? Spätestens bei Gang draußen UND Kupplung getreten kann zwar mal Zahn auf Zahn stehen, aber verspannen sollte sich dann im Bereich Schaltgetriebe doch eigentlich nichts mehr können, oder? :denk2:
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Es gibt keine blöden Fragen nur blöde Antworten :D
Das mit dem Allrad ist eine gute Idee, der ist bei solchen Aktionen immer drin. Ich probiere das beim nächsten Mal ohne. Beim wechseln der Gruppe hab ich immer den Gang raus genommen und da hat sich der Hebel gar nicht gerührt, erst mit eingelegten Gang und Kupplung kommen lassen mit Zähne knirschen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
In der Ebene geht es aber leicht und ohne Geräusche?
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Nein, nicht wirklich. Wenn es wieder wärmer geworden ist probiere ich mal alles aus.
mit Allrad und ohne
am Hang und in der Ebene
Ich melde dann mal den Erfolg (oder auch nicht)

vielen Dank für Eure Unterstützung hat mir ein paar Denkanstöße gebracht
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn es auch in der Ebene nicht normal geht, würde ich auf eine Kupplungseinstellung tippen, allerdings müsste das dann auch die normalen Gänge betreffen. :denk2:
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
117
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Das ist ganz normal.
Haben meine Beiden auch.
Ganz schlimm ist es wenn der Allrad drin ist, oder etwas dran hängt
 

Frank.S.

Mitglied
Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
160
Ort
Neustadt an der Orla, Deutschland
Vorname
Frank
Traktor/en
5245, Deutz D30, Mähdrescher MF31(2x)
Hallo, das ist bei mir auch so, die Gänge lassen sich aber eigentlich normal schalten. Man muss einen Gang drin haben mit dem man die Verspannung kurzzeitig raus nimmt, dann kann man mit leichten Druck auf den Hebel den Gruppenwechsel durchführen, ohne eingelegten Gang geht es gar nicht, jedenfalls nicht bei den derzeitigen Temperaturen. Im Sommer und ohne Allrad ist es etwas besser aber nicht weg. Was ich noch beobachtet habe, wenn ich momentan den Traktor starte und die Handbremse ist gelöst, dann will der Traktor beim Anlassen nach vorn, und zwar ohne das ein Gang drin ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Vielleicht könnte man noch mal darauf eingehen: https://www.zetor-forum.de/themen/schaltprobleme-gruppenschaltung.6455/#post-52682

Das sich er Allradstran verspannen kann, ist ja kein Geheimnis, aber wie das geht, das sich bei getretener Kupplung (!!) die obere Schaltgetriebewelle zur unteren verspannt hält, das will mir noch nicht ganz einleuchten. Die obere sollte doch verspannungsfrei sein, sobald die Verbindung zum Motor nicht mehr kraftsschlüssig ist, oder nicht? Denkfehler? Mich interessierts jetzt einfach mal. :)
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Hallo, habe meine 3340 heute mal wieder bewegt und das mit der Gruppenschaltung ausprobiert. Das Problem tritt nur auf wenn der Allrad drin ist und der Traktor bergauf oder bergab steht, denke mal das die Vermutung mit den Verspannungen vom Allrad stimmen. In der Ebene funktioniert es einwandfrei, da lassen sich die Gruppen mit oder ohne eingelegten Gang schalten.
Muss ich wohl damit leben, nicht schön aber könnte schlimmer kommen.
Nochmals vielen Dank für die vielen Anregungen :top:
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
117
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
@Joachim hast du so ein Schnittbild vom Allrad Getriebe und vom Getriebe mit Vorwärts und Rückwärtsschaltung an der Zapfwellenschaltung?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Gute Frage, muss ich mal am WE die riesen Schemas ausrollen und schauen. Habe bisher ja nur ne Hand voll digitalisieren lassen, kost bei der Größe ja auch nicht wenig. Ich versuch dran zu denken, wenn nicht, Sonntag mal bitte dran erinnern. ;)

Frank - hast du mal in der Ebene auf festerem Grund den Allrad eingeschalten, ein paar Meter gefahren und dann versucht die Gruppe zu wechseln? Weil dann sollte sich der Allradantrieb auch verspannt haben und nach der bisherigen Theorie die Gruppenschaltung herum zicken.
Sprich das verspannen dürfte nicht nur am Hang auftreten.

Ohne dich in Gefahr zu bringen, ohne Allrad an, am Hang - gehts denn da die Gruppe zu wechseln?
 

Frank Kuhn

Mitglied
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
23
Ort
Lettweiler
Vorname
Frank
Traktor/en
3340
Hallo Joachim, das mit den paar Meter fahren habe ich genauso gemacht und da ging die Gruppe wechseln, ich vermute mal das die Spannung durch den Hang und dann über den Allrad ins Getriebe geht. Werde das ohne Allrad aber trotzdem mal im Hang ausprobieren wenn es wieder trockener ist, im Moment ist das bei uns richtig gefährlich. Unsere ganzen Wiesen sind am Hang und das ist eine einzige Rutschpartie.
Florian - ich habe mir, als ich das erste Problem hatte, einen Nachdruck des Reparaturbuches und eine Ersatzteilliste besorgt, da sind sehr gute Bilder drin wie die einzelnen Komponenten aufgebaut sind. Kriegt man für kleines Geld bei ebay
 
Top