Frage Traktor neu lackieren aber wie? (Steyer 8070 oder andere)

Thomasg

Mitglied
Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
2
Ort
Freistadt
Vorname
Thomas
Traktor/en
Steyr
Schönen guten Tag
ich habe einen (traue es mir fast nicht sagen :) ) Steyr 8070 zu Hause sein generell ist er in einen guten Zustand kaum etwas verbogen oder dellen. Er stand sehr viel in der Garage leider sieht er optisch nicht mehr so hübsch aus der Lack ist stumpf geworden ( ist bj 86) und ein paar angerostete Stellen sind auch ersichtlich ( nur oberflächlich nichts tiefes) ein Freund hat mir den Tip gegeben ihn ordentlich zu polieren ein anderer hat gesagt abschleifen und alles neu lackieren.
Was sagen die Profis von euch
wenn polieren wie soll ich vorgehen?
wenn neu lackieren wie soll ich vorgehen?
LG Thomas
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Profis sagen erstmal:
Hallo und willkommen Thomas, hier ist eigentlich der Ort um sich als erstes einmal kurz vorzustellen und nicht um direkt mit Fragen los zulegen. ;)

Zu deiner Frage dennoch auch schon mal etwas:
- Fotos, das man sich mal n Bild vom Zustand machen kann?
- Wie und ob man polieren kann hängt vom aktuellen Lackzustand und dessen Dicke ab. Fotos... Eventuell könnte ja auch Owatrol Öl auch was retten.
- Beim neu lackieren ist der mit Abstand beste Weg:
  • strahlen lassen
  • Grundierung und Filler
  • schleifen, entfetten (Silikonentferner)
  • Lackaufbau, wenn mehrschichtig am besten nass in nass
Es geht freilich auch mit einem Sperrgrund (EP-Sperrgrundierung) und dann Lackaufbau. Aber das kann sich ebenso nach Jahren mal rächen, wenn der Sperrgrund nicht ordentlich ausgeführt ist, kann es zu Lackunverträglichkeiten und aufblühen kommen. Dann würde man von vorn anfangen. Kann, muss aber nicht.
 

Andy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
147
Ort
Frankenblick
Vorname
Andy
Traktor/en
Zetor 5011
Hallo Thomas:)
Joachim kennt sich da gut aus wir haben unseren mit Granulat gestrahlt der Vorteil Schmutz und Öl gingen mit weg und wir konnten einen Lack aufbauen
Ps Bilder sind immer gut auch wenn's kein zetor ist ;)
 

Thomasg

Mitglied
Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
2
Ort
Freistadt
Vorname
Thomas
Traktor/en
Steyr
Hallo @ all
Das ist die "schlimmste" Stelle vom Traktor die Motorhaube.
Danke für eure Hilfe :) IMG_20201004_173526.jpg
 

zetor67

Mitglied
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
231
Ort
96199 Zapfendorf, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 6711 Fendt Dieselross F15
Servus, ich kann mich Joachim nur anschließen das sinnvollste wäre strahlen usw, wenn ich die Haube so sehe, wird es da langfristig nicht mit Owatrol oder polieren getan sein, kommt natürlich auch immer darauf was man möchte, ob man Patina möchte oder nicht
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Klarer Fall - will man Ruhe haben, einmal strahlen, und neuen Lackaufbau (2x Grundieren, wenn tiefe Kratzer sind auch fillern und dann lackieren in 1-2 Schichten nass in nass.

Glaub mir, mit nem schönen Traktor arbeitet es sich gleich noch mal so gut. Es macht dann einfach mehr Spass und der Stolz fährt dann auch mit. :D ;)

Habs hinter mir und bald wieder vor mir:

Ausgangslage:
alles_rot_01.jpg

Und dann ab zum Strahler (einer der weiß was er tut!) und dann lackieren:
IMG-20150126-WA0001.jpg IMG-20150126-WA0005.jpg

frisch_lackiert_03.jpg frisch_lackiert_02.jpg frisch_lackiert_01.jpg DSC_0374 (Mittel).JPG


Man kanns auch selber machen, wenn man sich das Wissen dafür aneignet oder einfach seine Ansprüche ans Ergebnis herunter schraubt. Effektiver Rostschutz beginnt mit Rost-Entfernung und geht dann über eine hinreichend dicke gute Grundierung bis zu entsprechenden Lackschichten um die Kumpels vom Rost von der Party fern zu halten, die da wären: Wasser und Sauerstoff. ;)
 
Top