Frage Zahn der Zeit - Kampf gegen den Rost

Maax

Maax

Mitglied
Dabei seit
5.06.2019
Beiträge
185
Ort
St. Egidien
Vorname
Max
Traktor/en
Zetor 5245
Zetor 5211 mit Hublader

T157
GT124
Weidemann Bj 1981
Seid gegrüßt,

ich war lang weg, doch nun komme ich wieder mit was speziellen um Eck.
Da mein Auto sowie unsere Traktoren über 30 Jahre sind, gibt es hier und da immer mal ein Problemchen mit Rost.

Doch nun kam es zum Gau!
Von unserem 5245 ist der Batteriekasten runter gebrochen, da die Halterung unter der Kabine komplett weg gerostet ist (siehe Bilder).
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Das Problem ist ganz einfach: Die Dämmmatte zwischen Batteriekasten und Kabinenboden saugt sich voll Wasser, was nicht wieder weg kann. Natürlich rostet es dann. Beim Kollegen seinen 7045 gab es das gleiche Problem, nur auf der anderen Seite.

Ich schweiße wieder eine Strebe ein, woran ich den Kasten wieder fest mache, alles kein Hexenwerk. Jetzt zu meinen Fragen.
1. Ist es besser die Matte weg zu lassen? Klar wird es vielleicht minimal lauter, aber immer noch besser als wenn alles rostet. Oder lieber durch etwas anderes ersetzen?
2. Wie würdet ihr den Rost bekämpfen? Natürlich mechanisch, aber wie stehen die Meinungen zu Rostumwandler?

(Bodenblech und die Holme haben noch gute Substanz, und habe jetzt kurz vor der Saison nicht vor, die ganze Kabine neu zu machen, obwohl das früher oder später auf mich zu kommt)

Gruß
Max
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Servus✌️

Also meiner Meinung nach ist Rostumwandler gut für alles, was oberflächlich ist und wo nichts dagegen kommt oder reibt oder scheuert.... Aber in deinem Fall(ich hab das gleiche Problem) würd ich den Kasten neu machen, schön dick Lack drauf und dann alles mit irgend einer Hohlraumkonservierung einrotzen.... Und als Unterlage evtl. eine einfache Gummimatte, die aber regelmäßiig mal raus und den Kasten ab u zu mal raus waschen....
Also wie schon gesagt, so würde ich es machen, bin weder Karosseriebauer, noch Schlosser, ich bin nur ein einfacher gelernter Landwirt,....

Mfg
 
Und sagt nicht ihr wurdet nicht gewarnt...
;)
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.



Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Ich hab da auch schweißen müssen, der Rest wurde zwar erst versucht mit Rostwandler, hab dann aber die ganze Hütte zerlegt und strahlen lassen - seitdem ist Ruhe.
Statt der original Saug-Dämmmatte die trocken noch dazu super gut brennbar ist, hab ich eine Lage Alu-Butyl
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

zwecks entdröhnen verklebt (klebt selbst) und darauf dann 1-2 Lagen 30er Armaflex Klimaschaum.
Der Klebt wie die Pest, ist geschlossenporig (zieht kein Wasser) und reduziert die hohen Frequenzen sowie den Wärmeeintrag über den Boden vom Getriebe her.



Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Zur Dämmung siehe auch hier:
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
würd ich den Kasten neu machen, schön dick Lack drauf und dann alles mit irgend einer Hohlraumkonservierung einrotzen.... Und als Unterlage evtl. eine einfache Gummimatte, die aber regelmäßiig mal raus und den Kasten ab u zu mal raus waschen....
Einfach ne gescheite Batterie nehmen, und zusehen das die Lichtmaschine korrekt lädt und die Batterie nie kocht. Ich mach euch gern mal am WE meinen Batteriekasten auf und Fotos von - den hab ich 2014 neu gemacht, das sieht man bis heute keinen neuen Rost. War ein neuer Kasten, original Zetor, und der dann gestrahlt und gescheiter Lackaufbau. Wenn man ne gute Batterie kauft, etwas überdimensioniert und die im Kasten gegen rutschen sichert, schaust du da die nächsten 10 jahre nicht wieder hin.
Da wo zu kleine Batterien genutzt werden oder alterschwache, also wo man dauernd an die batterie muss, sehen die Kästen meist auch entsprechend aus.

Ach ja - zum nachladen wenns mal nötig ist, nehm ich die auch nicht raus, sondern nutze Zubehör von CTEK für faule wie mich :D ;)
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Also meinem Kenntnisstand nach ist der geschlossenporig - wenn du deinen Traktor nun nicht gerade ins Wasser stellst, täglich kärcherst oder im Schwarzwald wohnst, passiert da nichts.
Wasser lässt das normal nicht durch, und da in Gebäuden zugelassen ist auch das Brandverhalten bzw. die Brandhemmung positiv zu sehen.

Original wars eine Aluminium kaschierte Glasdämmwolle, zeitweise auch noch mit einem offenporigen Schaumgummi im Sandwich.

Kurz gesagt - auf jeden Fall erheblich besser als das Glaswollezeug was original verbaut wurde und preisgünstig noch dazu. Ich bin aber auch hier immer offen für Alternativen, nur zu, gern was verlinken. :)
 
Kurz gesagt - auf jeden Fall erheblich besser als das Glaswollezeug was original verbaut wurde und preisgünstig noch dazu. Ich bin aber auch hier immer offen für Alternativen, nur zu, gern was verlinken
Vermutlich besser als das Original. Aber die Erfahrung mit Armaflex, Kaiflex und wie die alle heißen zeigt das es theoretisch zwar keine Wasseraufnahmefähigkeit hat, praktisch aber trotzdem "absaufen", also sich mit Wasser vollsaugen kann!

Die Erfahrung im Rohrleitungsbau Kältetechnik wohlgemerkt (dafür ist das Zeug ja gemacht) und nicht im KfZ Bereich.
 
Was hast denn unser schöner Schwarzwald damit zu tun? 🤔
:lala ists bei euch nicht tendenziell etwas feuchter übers Jahr als im Landesschnitt? Wenn nicht, sorry, dann brauch ich nächstes mal n anderen feuchten Ort. :D ;)

Die Erfahrung im Rohrleitungsbau Kältetechnik wohlgemerkt (dafür ist das Zeug ja gemacht) und nicht im KfZ Bereich.
Alternativen sind willkommen. :)
Ich kann nur sagen ich habs seit 2014 am Traktor und da ist bisher nichts durch genässt oder neu angerostet... :ka:

Dann fang ich eben mal an, obwohl das auch schon im Link oben zu finden wäre:
Aber auch:

Und generell lesenswert zum Thema:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier mal noch "schöne" Fotos, wo man sehen kann wie Wasseroffen die originale Dämmung ist:
 

Ähnliche Themen

Wolfgang83
Antworten
6
Aufrufe
449
Wolfgang83
H
Antworten
9
Aufrufe
603
Joachim
T
Antworten
3
Aufrufe
397
Florian_7745
flitschr
Antworten
2
Aufrufe
506
flitschr
Zurück
Top