• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

erledigt 5511 Probleme mit Einspritzpumpe

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Hallo an die Zetor Gemeinde,

ich bin David und recht neu hier. Ich muss euch jedoch mal mit meinem Problem belästigen da ich mit meinem Latein am ende bin, aber erst mal von vorn. Ich habe hier von einem guten Bekannten einen Zetor 5511 Bj. 69 bei mir stehen. Als ich ihn bekam war er kurz vor einem Kapitalen Motorschaden, und von der Elektrischen Anlage will ich erst gar nicht reden. Als ich den Motor zerlegt habe musste ich feststellen das dieser sehr Stümperhaft und teilweise komplett verkehrt zusammen gebaut wurde. Ich habe sämtliche Defekten Teile ersetzt und den Motor wieder richtig zusammengebaut. Beim ersten Start ist er direkt angesprungen, aber er machte eine blaue Fahne und er schwankte etwas mit den Drehzahlen. Zuerst dachte ich nagut das könnte an dem Öl vom zusammenbau liegen. Also eine kleine runde schön ruhig lang hin gefahren ohne groß den Motor zu belasten und siehe da die Fahne wurde immer weniger und er lief auch im stand ruhiger. Dann am nächsten Tag den Motor wieder gestartet und da waren sie wieder eine richtig blaue Fahne und die Drehzahlen schwankten auch wieder stark. Erste Vermutung war das er Öl irgendwo hochzieht, doch nachdem ich mal die Nase in den Wind hielt bemerkte ich das es eine Dieselwolke war. Dann hab ich auf Ursachenforschung begeben und der Fehler wurde relativ schnell gefunden. Es wurde auch an der Einspritzpumpe rumgefummelt was zur folge hatte das 2 von 4 Pumpenstößel versetzt um 1 bzw. 2 Zähne eingesetzt waren und das Reglergestänge schwergängig zu bewegen war. Diesen Fehler hab ich behoben und danach hab ich die Elemente wieder Aufeinander abgestimmt das alle die selbe menge Einspritzen. Danach hab ich den Förderbeginn nachjustiert und nun macht er auch nicht mehr blau. Jetzt hab ich das Problem das er immer noch mit den Drehzahlen im Standgas schwankt und wenn ich mit ihm fahre bekomme ich eine Rußfahne ins Gesicht. Wenn er ziehen muss dann ballert er ziemlich schwarz raus und bei gleichmäßiger Fahrt macht er eine leicht schwarze Fahne. Anspringen tut er super und er nimmt auch willig gas an nur Qualmt er wie sau. Jetzt habe ich die starke Vermutung das er einfach zu viel einspritzt und damit kommen auch schon meine Fragen.
Wo an der Einspritzpumpe kann ich die Einspritzmenge drosseln und bekomme ich dadurch eventuell auch die Drehzahlen Schwankungen weg?

Ist jetzt doch ein etwas längerer Text geworden aber ich hoffe das ich mich verständlich Ausgedrückt habe.

MfG David
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und :welcome David!

Die Drehzahlschwankungen werden vermutlich vom Regler kommen, in wie weit der verschlissen oder defekt ist lässt sich aus der Ferne nur schwer beurteilen, aber das auf und ab der Drehzahlen im Standgas lässt auf einen defekten Regeler schließen.

Was das verstellen der Fördermenge angeht, muss die wer anders helfen - da war ich selber noch nicht dran. :)

Fotos wären nicht verkehrt - also vom Zetor. ;)
 

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Hallo,
das hab ich mir schon fast gedacht mit dem Regler. Nagut werde ich ihn dann mal auseinander nehmen und sehen ob sich was machen lässt.
Schön wäre es wenn sich mal jemand melden könnte bezüglich Fördermenge einstellen. Bei den Pumpen die ich bisher hatte war eine Einstellschraube von Außen dran. Aber bei dieser hier hab ich noch nichts dergleichen entdecken können.
Bilder kann ich gern nachher noch hochladen, aber er ist nicht im besten Zustand da er noch Täglich im Wald und auf dem Acker genutzt wird.
Herrichten werde ich ihn dann wenn er in meine Hände gelangt.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich hab deswegen mal den Kollegen Renze von ZetorWorld.com angeschrieben, die Holländer sind da etwas besser im Stoff. :D ;)
 

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
So hab mal zwei Bilder raus gesucht. Aber wie gesagt ist noch ein reines Arbeitstier.

zetor 5511.jpg IMAG0323.jpg

Das ist schön das du dich so bemühst mir zu helfen Joachim :like. Aber unter dem Deckel ist lediglich der Anschluss vom Regler zum Reglergestänge. Ich habe vorhin auch das Reglergehäuse geöffnet und habe festgestellt das der Fliehkraftregler straff ging und er auch schon Rost angesetzt hat. Wie das funktioniert kann ich nicht sagen, aber ich habe alles auseinander genommen mit Fließ wieder blank gemacht und alles wieder zusammen gesetzt. Vom Verschleiß her sah sie auch noch sehr gut aus. Jetzt geht das ganze auf jeden Fall schon viel leichter. Morgen baue ich den Rest wieder zusammen und bin gespannt wie er dann läuft. Ich halte euch auf den laufenden.
 

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Kleines Update,
ich habe nun alles wieder zusammen und eingestellt. Jetzt habe ich die Drehzahlschwankungen in den griff bekommen. Nun ist es trotzdem noch so das er zu viel Einspritzt. Ich werde nochmal recherchieren ob es irgendwo eine Einstellschraube dafür gibt.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wegen der Kraftstoffmenge - ich würde die Einstellschraube ja eigentlich irgendwo zwischen Regler und Stellstange zu den Pumpenelementen suchen, da er ja bei gleichen Drehzahlen weniger Diesel bringen soll, fänd ich das irgendwie logisch. Wenn du was genaues weist, lass es uns wissen. :like
 

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Nabend,
also ich habe heute nochmal die Einspritzpumpe zerlegt um irgend einen hinweiß nach einer Einstellschraube für die Kraftstoffmenge zu finden. Leider war meine Mühe vergebens denn ich habe nichts dergleichen gefunden. Der einzige Ort wo man die Einspritzmenge verändern kann ist an den Pumpenelementen selber, aber unerfahrene sollten da die Finger weg lassen. Ich habe ihn jetzt so eingestellt das er im kalten und warmen Zustand ordentlich anspringt, er Sauber läuft und Kraft hat. Leicht Räuchern tut er dennoch, selbst wo ich ihn stark abgemagert habe so das er sich gerade so selber halten konnte hat er geräuchert und anders herum auch. Ich denke mittlerweile das es noch die alten Ablagerungen sind die im Krümmer sind da er sehr stark Öl gefressen hat bevor ich ihn Überholt habe und trotz Reinigung bekommt man ja auch nicht alles heraus. Ich werde ihn jetzt meinem Bekannten wieder Übergeben und er soll ihn jetzt einfach mal eine weile fahren und beobachten ob sich was ändert. Wenn nicht wird die Einspritzpumpe noch überholt und die Düsen werden auch ersetzt obwohl die ein sauberes Spritzbild haben, aber da gehe ich dann auf Nummer sicher.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Hallo,
super und danke für die Infos :like, aber leider bei mir zu spät :(. Die Kaltstarteinrichtung hatte ich auch in der Hand aber der ist bei mir komplett zusammen geschraubt da habe ich es für eine normale Schraubverbindung gehalten :oops2:. Naja da hab ich eben den schweren weg genommen aber letztendlich ist es so ziemlich die selbe Lösung. Aber für die Zukunft doch lieber mal an einer Schraube mehr drehen :).
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Dave125

Mitglied
Dabei seit
11.02.2015
Beiträge
7
Ort
Arzberg
Traktor/en
Zetor 5511
Plomben waren nirgends dran, aber gut jetzt ist sie runtergeregelt und es kann keiner mehr auf dumme Gedanken kommen :hehe. Aber hätte ich es früher gewusst dann hätte ich mir einiges an Arbeit ersparen können.
 
Top