Frage Funktionsweise Zetor Zapfwellenkupplung (Fuß- und Handhebel)

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Hallo,

ich habe gerade den Post von "Andre 77" gelesen und ich muss sagen ihr seit gemein!!!

Ich hatte fast schon vergessen, dass ich ja noch meine Zapfwellenbremse machen mussen, da dort aber schön erklärt wurde, wie man die Hydraulikpumpe einrückt, viel es mir wie Schuppen ....

Kurz um, wenn ich am Hebel für die Zapfwellenbremse ziehe passiert nix.

Wie funktioniert das eigentlich. Löst der Hebel ein Ventil aus, oder löst der Hebel einen Kontakt aus und dann wird über Strom geschalten? Ich hoffe das der Fehler in der Übertragungseinheit steckt, nur verstanden habe ich diese noch nicht.

Achso ich muss ebenso nochmal gucken ob die Zapfwellenkupplung funktioniert. Also wieder paar Punkte auf meiner To-Do-Liste.

Danke Gruß Ulf
 

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
So, jetzt bin ich kirre,

die Zapfwellenkupplung die auf dem Bremspedal ist, ist die selbe wie die am "Handbremshebel" der Zapfwelle hängt?
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
NEEE die Zapfwellenkupplung kannst du mit dem Kupplungspedal schalten (funktioniert je nach alter der Geber und Nehmerzylinder je älter desto schlechter) oder mit dem Hebel der Zapfwellenkupplung beide betätigen das selbe Drucklager in der Kupplungsglocke.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Das hier sagt die Bedienungsanleitung dazu:
[pdf]13033[/pdf]
Quelle: Bedienungsanweisung Zetor 5211 - 7745 (Stand 2/1988)

Lies dir das mal durch und frage einfach, wenn noch etwas unklar ist. :like
 

Anhänge

  • ZWkupplung.pdf
    934 KB · Aufrufe: 426
Zuletzt bearbeitet:

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Leute! :rolleyes:

Ihr macht´s euch ja schwer!
Ich bin nun nicht der 5211-Fahrer, doch geschnallt hab ich´s schon.

Zapfwelle einschalten: ;)

-Kupplung voll durchtreten( beide Ausrücklager trennen beide Kupplungsscheiben Fahren und Zapfwelle)
-kleinen Hebel links auf´m Getriebe in gewünschte Stellung (Hydraulik, ZW oder ZW +Hydraulik)
-Kupplung kommen lassen, Zapfwellenstummel dreht!

Zapfwelle ausschalten: :lala

Nun zwei Möglichkeiten
- Entweder Kupplung voll durchtreten und den keinen Hebel links auf dem Getriebe in neutral( dann auch keine Hydraulikpumpe mehr!)
- Oder eben den "Handhebel" der ZW ziehen, heißt das Ausrücklager der ZW-Kupplungsscheibe wird betätigt und schaltet die Kraftübertragung zur ZW über die Kupplung ab. Die Zeitbegrenzung von 5min nur deshalb, um das ZW-Ausrücklager nicht zu schrotten! Egal ob nun mechanisch oder pneumatisch angesteuert!

Man sollte irgendwann auch wieder den kleinen Schalthebel bewegen, eben nach max. 5 min. Dann auch den Handhebel wieder nach unten!!

Bei meinem Mc Cormick 633 nicht anders, nur das beim Zetor eben die Hydraulikpumpe über den Schalthebel noch zu Schalten wäre. :)

Der Erklärbär! :boah
 

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Hallo,

also die normale Funktion ist schon klar und nochmal schnell geprüft die Funktion der Zapfwellenkupplung über das Fußpedal ist gegeben. Aber die Funktion über den "Handbremshebel" ist nicht da.

Kurz die Funktion des "Handbremshebel". Der Endschalter am Hebel steuert ein Ventil und dieses Ventil läßt dann über einen Pneumatikzylinder die Kupplung ausrücken.
Wo sitzt diese Pneumatikzylinder (im Linken Radhaus unter dem Kabinenboden, weil dort hängt ein Kabel mit Kabelschuh rum - nur wo gehört es hin und was macht es)?

Was aber macht eigentlich die Zugstange Nr. 6 der Bedienungsanleitung?


Danke für die Hilfe
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
1. Der Pneumatikzylinder sitzt seitlich oberhalb des Lufttanks am Getriebe.
2. Nicht jeder 5211 hatte diesen, da Wunschausstattung.
3. Der Schalter am Handbremshebel schaltet nur die Handbremswarnleuchte im Armaturenbrett.

Der Handkupplungshebel mit, wenn vorhanden, Luftunterstützter Zapfwellenkupplung ist der Hebel direkt links neben dem Sitz. Dieser und ebenso die Fußkupplung sollte nie länger als 5min. ausgekuppelt sein, da sonst die Ausrücklager leiden.

Wenn bei dir kein Luftzylinder mit vorgeschaltetem elektrischen Druckluftventil vorhanden ist, dann ist es normal das da die Kabel übrig sind, aber für dich ohne Funktion.


Mal ganz nebenher. Mein 5011 hat auch keine Luftunterstützung dafür, aber der rückwärts gerichtete Zapfwellenkupplungshebel lässt sich auch ohne, zumindest bei mir, schön leicht bedienen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
So jetzt bin ich ganz kirre:

Klar ist der rückwärtsgerichte Handbremshebel ist die Zapfwellenkupplung.
Laut Bedienungsanleitung ist an diesem Hebel ein Schalter angekuppelt - wenn ich das richtig verstehe, dann schaltet dieser Schalter nur die Glühlampe im Armaturenbrett.

Ergo, wie wird der pneumatische Zylinder angesteuert - laut Bedienungsanleitung ja über ein Kabel mit Strom?
Was macht das Gestänge, welches am umgedrehten Handbremshebel dran hängt?

Ich gehe stark davon aus, dass ich die pneumatische Version habe (zumindest hängt neben dem Druckluftkessel was, was ich direkt noch nicht identifiziert habe.

Danke Gruß Ulf
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hast du diesen kleinen Hebel (Bild) unten links dicht am Kotflügel dann ist der Luft Zylinder für den Drehmomentwandler

Drehmom.jpg
Am besten machst mal ein bild von unten wo man sieht an welchen hebel des Getriebes er wirkt.
 

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Hallo,

ja den kleinen Hebel habe ich und bin gerade nochmal durch den Radkasten gekrochen.

Also die pneumatische Betätigung der Zapfwellenkupplung ist bei mir verbaut.
Allerdings ist am Pneumatikventil nur 1 Kabel angeschlossen.
Am umgekehrten Handbremshebel ist am Schalter auch kein Kabel angeschlossen.
Ja und nach langem Suchen habe ich nun ein Kabel gefunden, was nicht original ist (ist ne Zwillingslitze), was am Heck unter der Kabine klemmt. Dieses Kabel hätte aber die Länge, dass es vom umgekehrten Handbremshebel bis zum Pneumatikventil geht.

Also werde ich demnächst mal trocken testen, ich hoffe nur ich öffne nicht die Büchse der Pandora. Nicht das der Pneumatikzylinder durch das plötzliche bewegen meint er müsse undicht werden.

Wenn das soweit geht, dass steht der Elektroschaltplan an, muss ja nun rausfinden, woher der Strom kommt und wohin er geht.

Erstmal Danke für die vielen Tipps.

Gruß Ulf
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Eine kleine Bitte, Ulf. Nenn den Hebel besser nicht mehr "Handbremshebel". ;) Das ist der Handhebel der Zapfwellenkupplung.

Das mit dem Handbremshebel macht sonst mich noch ganz meschugge. :D ;)

Falls ich morgen wieder Internet hab, drösel ich dir den Schaltplan mal auseinander. :like
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
der strom kommt von der Zapfwellenkupplung Handhebel und geht an das elektroventil
aber das wirst ja sehen wenn Joachim dir morgen den Schaltplan zeigt.
 

take_it_1999

Mitglied
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
159
Traktor/en
5211 und einen Menge Probleme daran
Sorry Joachim ich wollte dich nicht meschugge (welch schönes sächsiches Wort) machen.
 
Top