Getriebe 5011 wird heiß

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Hallo an alle Schrauber!
Ich habe folgendes Problem bei meinem Zetor 5011 Baujahr 83!
Wenn ich ihn zum Drillen oder Wiese mähen nutzen will wird nach ca 1 Stunde das öl so heiß das man das Getriebe nicht mehr anfassen kann und dann bleibt die Drillmaschine trotz betteln und streicheln :trost: unten... :haue:
Natürlich , um es vorweg zu nehmen, muss er schon Leistung bringen. Aber als Lama weiß man natürlich wie man sinnig fährt und trotzdem Leistung kriegt.
Ich hba e den Beruf des Landmaschinenmechanikers gelernt und bin sozusagen gelernt im Umgang mit solcher Technik.
Getriebeöl schon 3 mal umgestellt---Keine Besserung :evil:
Erst Utto dann Schell Tellus (glaub ich, aber jedenfall für Getriebe Hydraulik kombiniert) und dann etwas dickeres von JCB spezial Getriebeöl für Teleskoplader.
Kein Erfolg! also kanns am öl schonmal nicht liegen.
Pumpe letztes Jahr gewechselt!Und natürlich das öl und die beiden Filter gereinigt!!
Hubzylinder überholt....ich glaube letztes Jahr. Verbotenerweise, schande über mich :greis: , aber mit bedacht einen müh am DBV Ventil am Kraftheber gedreht.
Kann der Fehler an einem der beiden DBV´s liegen? Schließt vielleicht nicht mehr richtig!?
Ich bin etwas Ratlos zurzeit!
Für nützliche kommentare wäre ich sehr dankbar!
Ich hbae mich jetzt schon damit abgefundne einen Ölkühler nachzurüsten, was ja kein prob wäre.
Müsste ich für einen kühler eine zusätzliche pumpe montieren??Aber wenns sich vermeiden lässt.
Ich bin nämlich gerade etwas am instand setzen am Zetor....Bilder reiche ich nach! Versprochen!
Puhhhh war das jetzt viel... :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also das normale UTTO SAE 80 W90 ist schon recht dick, das reicht locker für den sicheren Betrieb und ist für unsynchronisierte Getriebe auch gut geeignet, das schon mal vorweg.

Beide Sicherheitsventile, das an der Pumpe und das "oben" am Hubzylinder können undicht sein. Ich würde auch immer raten, wenn man die Hydraulik schon mal auseinander hat, dann die beiden mit zu wechseln, solang sie so billig zu haben sind. Als eine mögliche Ursache könnten sie in Betracht kommen.

Eine weitere Ursache könnte aber auch schlicht das Verteilerventil sein, also der Steuerblock. Auch der kann undicht geworden sein, wo man einige O-Ringe wechseln könnte oder eben den Block tauschen, ist aber nicht ganz günstig.

Die Idee mit dem Ölkühler ist nicht so einfach, da du ihn ja irgendwo einbinden musst - am besten in den Rücklauf. ABer da wird es ja speziell beim 5011er nicht ganz einfach... :denk3
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Also das mit den Ventilen ist auch eine Vermutung von mir also versuch macht klug ! Deckel schnell runter oben und unten Ventile tauschen und probieren! :D
Das mit dem Verteilerventil hat ich auch schon mal in betracht gezogen aber da bin ich echt zu geuzig! Weiß zwar nicht genau was es kostet wird aber so bei 500 € liegen!? :evil:
Also auch versuch macht klug...... Alle Ringe tauschen....bisschen fummelei wird aber schon klappen.
Und mit der zusatzkühlung hätt ich das wahrscheinlich mit einer extra Pumpe die vom motor Keilriemen angetrieben wird realisiert! ist wahrscheinlich dafür die einfachste Variante.
Möcht halt den Zetor so optimieren das ich ihn wieder mehr nutzen kann! Weil der ist sparsam wie kein anderer beim Drillen oder Mähen! Da braucht der New Holland schon einiges mehr!
Ich danke dir für deine Antwort! Werd am WE Fotos nachreichen wenn ich wieder zu hause bin.....Kamera liegen lassen :haue:
Mfg Marcus
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Marcus, da fällt mir noch was ein - am Steuerventil sitzt seitlich noch ein 3. kleines Sicherheitsventil. Ich habe da schon mal mit David (Zetor 6441) philosophiert ob das das Sicherheitsventil des Außenkreises sein könnte... Das könnte ja durchaus auch undicht sein, nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich.

Freu mich denn mal auf die Bilders. :Yahoo!:
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Oh na jetzt wirds interessant :shock:
Wo sitzt dieser Kugelkopf? ungefähr reicht ja ich werds schon finden :)
Am Verteilerventil oder an den ganzen "Reglerstangen" im Hydraulikdeckel?
Mfg Marcus
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
So Zetor Großbaustelle ist eröffnet :D

Nach ca 5 Stunden arbeit siehts heut so aus!

vorm waschen und dann gings ab zum Kärcher

Nach zwei Jahren ist das schon ganz schön viel :haue:

Dort kams rausgelaufen

Also Kiste aufn Kopp und passenden Ring rausgesucht :Yahoo!:

So solls jedenfalls nicht aussehen aber kein Problem hab heut neue geholt

Aber man kommt ja ausm osten und repariert das mal schnell!so gefällt mir das!

So das war der Bericht!am Freitag gehts weiter! Donnerstag bin ich verhindert :D :D :D

IMG_4027.JPG IMG_4029.JPG IMG_4030.JPG IMG_4033.JPG IMG_4034.JPG IMG_4042.JPG IMG_4044.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin... :)

Bild 1 - typisch, ich glaub so sehen alle nach Jahren aus - kontrolliert mal die Schrauben des Schaltgetriebedeckels, die werden gern locker und dann süfft es raus. Notfalls abnehmen und mit Flüssigdichtung neu abdichten.

Bild 2 - leider auch typisch. Im Kabinenboden ist eigentlich ein Loch, wodurch man an den Filter ran kommt. Aber viele wissen um dessen Existenz ja noch nicht mal. ;) PS. meiner sah auch so aus, wenn nicht sogar schlimmer. :D

Bild 3 - Hubwelle undicht? Na wenn ihr den Deckel eh runter habt, sollte das kein Ding sein.

Bild 5 - Hintere Kabinenlager? Jupp, nach so vielen Jahren auch normal - aber Ersatz ist ja zum Glück kein Problem. :like

Bild 6 - könnte von meinem sein... ;)

Bild 7 - hmm... heikel. Normal ist das ein horizontales Langloch, damit es dort etwas arbeiten kann. Deshalb kaut es sich ja mit den Jahren auch nach unten durch. Ich muss das auch noch reparieren, werde aber die ausgekauten Löcher einfach wieder zuschweißen und so wieder ein sauberes Langloch erzeugen.
Vorteil deiner Version ist freilich die größere Auflagefläche für den Bolzen - passt das dann alles so noch? :denk3
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Hallo Joachim
entschuldige bitte die verspätete Antwort
Den Deckel unterm Sitz kenn ich aber da ein andere Sitz montiert ist ist das schwierig!
Das mit den Löchern hab ich mir noch mal überlegt..... jetzt hab ich mit einem Luftfräser langlöcher draus gemacht! Macht jetzt aber einen stabileren Eindruck!
Es hat sich auch einiges getan. Bremse hinten Links noch instand gesetzt! Steuerschieber zerlegt und Dichtringe bestellt, Hydraulikpumpe demontiert und das Ventil erneuert!
Ausserdem wollt ich Motorenöl ablassen....und es begrüßten mich ca 2 Liter blaues!!! Wasser als erstes aus der Ablassschraube.....Scheiße....naja am WE hab ich fleissig geschraubt und hab den kompletten Motor gewechseltda ich noch einen hatte und jetzt keine Zeit hab um die Kopfdichtungen zu wechseln und Köpfe zu überholen!
Mfg Marcus
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oh je - da haste ja gut zu tun gehabt. Was hast du für die Langlöcher für nen Fräser genommen? Ich muss auch ab und an sowas machen - daher such ich noch nach ner vertretbaren Lösung (preislich) ;) .
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Also ich hab mir einen mit Luft geborgt! Hab ich auch noch nicht o_O
Also am besten einen mit Druckluft! Nachteil ist aber das du eine wirklich große Menge Luft brauchst! Ich hab einen 2 zylinder Kompressor mit 250l Tank da hatts gereicht! Mit nem 50l kompressor brauchst garnicht anfangen!Ich glaub 15000 u/min :shock: Das war einer von Würth! Aber ich denke für die Normale Anwendung reicht ein wesentlich günstigerer! KS Tools zb :like
Je nach dem was du machen willst! mit nem Dremel wäre es auch gegangen! Da sind aber die Fräser so klein :schlecht: ! Bei dem den ich hatte war ein 10mm Fräsaufsatz drin! Der macht ordentlich späne :Yahoo!:
mfg Marcus
 

Maxus

Mitglied
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
14
Traktor/en
Zetor 5011, RS09, ZT 323, T 174-2 New Holland TD 5040
Jetzt viel mir noch was ein! Es gibt die Dinger glaub ich auch in elektrisch also 220v! Also nicht den Dremel! Sondern welche wo du auch so 10mm Stahlfräser einsetzten kannst! Sind aber sehr unhandlich denk ich!
 
Top